Der Putsch der Virokraten. Und sie wissen, was sie tun.

Das soziale, kulturelle, ökonomische Leben wird mit Notverordnungen weitgehend still gelegt, auch die Demokratie. Danach wird die Pandemie nicht zu Ende sein, nur die Handelnden mit ihrem Latein. Sie hatten und haben kein Konzept, haben immer nur panisch reagiert.

Der 28. Oktober 2020 wird in die Geschichte eingehen als Tag, an dem ein Schlag gegen die Demokratie in Deutschland geführt wurde. Der Schlag hört auf den Namen „nationale Kraftanstrengung“. Wieder einmal wird hierzulande der Patriotismus angerufen, um die Freiheit einzuschränken. Das soziale, kulturelle, ökonomische Leben wird mit Notverordnungen weitgehend still gelegt, auch die Demokratie. 

Danach wird die Pandemie nicht zu Ende sein, nur die Handelnden mit ihrem Latein. Sie hatten und haben kein Konzept, haben immer nur panisch reagiert. Und zwar unwissenschaftlich; statt im Sommer den Dingen auf den Grund zu gehen, lassen sie sich nun allein von ausgewählt fragwürdigen Zahlen treiben – ohne Aussicht auf nachhaltigen Erfolg. Die von ihren Entscheidungen verursachten materiellen wie immateriellen Verwüstungen werden gravierender sein als die des Virus selbst. Die Virokraten haben immer nur ungedeckte Schecks ausgestellt.

Nach uns die Sintflut.

I

„Wir sind näher am zweiten Lockdown, als wir wahrhaben wollen.“ Danke, Söder, für die beinahe klaren Worte. Aber es ist nur die halbe Wahrheit gewesen. Wir haben zwar nun den nächsten Lockdown, sind aber auch einer Diktatur näher als wir wahrhaben wollen. Sie, Söder, wollen das durchaus wahrhaben, was da unter der Flagge der Volksgesundheit durch die leer gefegten Straßen auf Sie zu marschiert. Riechen Sie schon die Fackeln? Die Selbstermächtigerin benötigte nicht einmal ein Ermächtigungsgesetz.

II

„Eine ganz kleine Clique ehrgeiziger, gewissenloser und zugleich unvernünftiger, verbrecherisch-dummer Politiker hat ein Komplott geschmiedet, um die Freiheit zu beseitigen.“
„Du hast sie nicht mehr alle! Sie sind weder gewissenlos noch verbrecherisch.“
„Mir reicht schon unvernünftig und dumm. Die Dummheit ist schlimmer als das Virus.“
„Du weißt, wen du gerade zitiert hast! Das geht gar nicht.“
„Also, dann eben so: Eine nicht ganz kleine Clique machtversessener, angstbesessener und zugleich unvernünftiger, populistischer Politiker hat ein Komplott geschmiedet…“
„…doch kein Komplott!…“
„…einen Beschluss herbeigeführt. Ein Gremium, das nicht verfassungsgemäß ist, vernichtet das ökonomische, soziale, seelische Fundament von weit mehr Leuten als jemals durch Covid19 sterben könnten.
„Immerhin einstimmig! Sogar Ramelow hat genickt.“
„Das macht mir Angst. Der Konsens ist offenbar wichtiger gewesen als der Schutz der Grundrechte.“
„Wir haben keine Zeit zu verlieren. Die Zahlen der Infizierten steigen dramatisch. Und wollen wir nicht alle wieder friedlich mit unseren Lieben Weihnachten feiern?“
„Das ist das infame Verblödungs-Narrativ, das jetzt alle auf Kommando herunterbeten. Ich glaube nicht an den Weihnachtsmann.“
„Dann sag doch, was du tun würdest!“
„Die wirklich Gefährdeten schützen, statt alle zu treffen. Erst eine offene, auch ergebnisoffene Debatte führen, danach entscheiden. Wieviel kostet welcher Weg? Mit den Bürgern Alternativen diskutieren, statt sie zu entmündigen. Offen eingestehen, dass sich eine Pandemie nicht mit widersprüchlichen und willkürlichen Verordnungen managen und nicht von den Goldeseln der Steuerzahler zuscheißen lässt.“
„Wenn es hilft!“
„Und wenn nicht? Was dann? Kommen wir dann alle in Schutzhaft?“
„Solange bis man uns immun spritzt.“
„Immun gegen was? Gegen die Heimsuchung Söder und das Unheil Merkel?“
„Dir ist nicht zu helfen.“

III

Das herrschende Dogma, es gäbe nichts Wichtigeres als die Gesundheit, ist nach wie vor fragwürdig, aber eben ein Dogma. Volksgesundheit ist weit mehr als eine Pandemie, deren Dimension bei weitem nicht an die der letzten großen Grippeepidemien heranreicht. Der Volksgesundheit geht es vor allem durch die Virokratie an den Kragen. Schon dadurch, dass Amateursport de facto verboten ist. Tausende Existenzen werden zerschlagen. Die ganze Willkür wird deutlich, wenn Merkel Kultur als „Unterhaltung“ abtut, in einem Atemzug mit Puffs und Clubs. Obwohl sich kaum jemand in einem Theater- oder Konzertsaal angesteckt haben dürfte. Von den weltweit einzigartigen blühenden Landschaften der klassischen Musik wird nur eine Brache übrig bleiben. Wer jetzt noch sagt, es gäbe Wichtigeres, hat nichts kapiert. Immer mehr Wissenschaftler, die nicht weniger namhaft sind wie Hofvirologe Drosten, nur eben bei Hofe nicht gehört werden, stellen fest, dass der zweite Lockdown falsch ist. Regierung und Medien schüren bewusst und unbewusst die Angst und machen die Folgen der Pandemie nur noch schlimmer. Die Seuche der psychischen Verletzungen hat unstrittig auch Rückwirkungen auf das Infektionsgeschehen. 

Der Virologe Drosten befasst sich nur mit Viren. 

Von den Psychosen, die er verursacht, hat er keine Ahnung.

IV

„Man darf nicht das Leben verbieten.“
„Um damit Leben zu retten!“
„Um völlige Hilflosigkeit brutalstmöglich zu kaschieren.“
„Willst du denen, die handeln müssen, das Handeln verübeln?“

V

Wer behauptet, Angst treibe die Politik, verharmlost Unfähigkeit und Machtbesessenheit. 

In Baden-Württemberg will der Innenminister eine bewaffnete Seuchen-Miliz auf die Straße schicken. Wer ohne Maske angetroffen wird, wird abkassiert. 

Demnächst auch einkassiert? 

Denunziantentum als Staatsräson fordern die Söders und Lauterbachs dieser Republik. 

Statt aus der SPD ausgeschlossenen zu werden, marschiert der als Panikbeauftragter der GroKo durch die Talkshows. Er verlangt Eingriffe in die Unverletzlichkeit der Wohnung. 

Klingelt, wenn demnächst die Spitzel-Abteilung klingelt, noch immer nichts? Aber doch nicht in Untertanenschland! Wo sind die Proteste des Zentralrats der Juden, der Kirchen, der Gewerkschaften und der sogenannten Zivilgesellschaft? 

Die erneute Vertagung der CDU-Vorstandswahlen ist ein Angriff auf die innerparteiliche Demokratie. 

Sie gilt als weniger wichtig als Corona. 

Warum nicht gleich die Bundestagswahlen stornieren! 

Bis in einem Jahr wird uns das Virus garantiert erhalten bleiben. Also braucht die Partei auch keinen Kanzlerkandidaten und schon gar keinen Vorsitzenden. 

Wird ohnehin alles aus dem Kanzleramt erledigt. 

Die Virokratie ignoriert das Grundgesetz – 

alle Artikel vom ersten bis zum neunzehnten, wie einer der letzten Liberalen der FDP, ein Fossil namens Gerhart Rudolf Baum zurecht feststellte.

VI.

„Warum werden die verfassungsfeindlichen Umtriebe der Merkels und Söders nicht vom Verfassungsschutz beobachtet?“
„Reiß dich bitte zusammen!“
„Oder haben sich die beiden schon ein neues Volk gesucht?“
„Sie sind mit diesem ganz zufrieden. Aber du redest daher, als gehörtest du nicht mehr dazu.“
„Es fällt mir schwer. Diese Regierung handelt undemokratisch, kollektivistisch, autoritär, antiliberal.“
„Du meinst also…faschistisch…?“
„Das hast du gesagt. Oder sozialistisch. Es kommt nicht auf Begriffe an.“
„Wir sind immer noch ein Rechtsstaat.“
„Ja, dann!“

Quelle: Tichyseinblick.de von Wolfgang Herles

Bild: Unsplash – kelly-sikkema

Querdenken-761 Wir benötigen finanzielle Hilfe

Wir haben bis jetzt den größten Teil der Ausgaben durch unser Team finanziert aber jetzt benötigen wir Hilfe.

Wir haben Ausgaben für die Demonstrationen, Equipment, Anlage, Flyer, Karten, Tische, Zelte, Fahrzeuge für die Blogs mit Servern, Programmierern, Internet – und Telefonkosten, Software, Hardware und dazu kommen jetzt Anwalts – und Beratungskosten.

Wir werden in den nächsten Tagen noch einige Spendenaufrufe starten und hoffen, das Sie uns unterstützen.

Team Querdenken-761 – Querdenken Freiburg

Bitte spenden Sie auf folgendes Konto mit dem

Betreff “Querdenken Freiburg”

Kto: DE 2668 0700 3000 2410 2600

oder

https://www.patreon.com/Querdenken761

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz