Die Entwicklung einer Pandemie – Wer könnte sie organisieren und warum?

World Economic Forum

Es ist schwierig, bei der gegenwärtig angekündigten “Pandemie” des neuartigen Covid-19-Virus etwas nicht zu bemerken. Die Medienberichterstattung über dieses Ereignis weist alle Merkmale einer koordinierten hysterischen Kampagne auf:

  • die Verwendung von Emotionen anstelle von Zahlen und Logik (z.B. Videos, die angeblich überfüllte Krankenhäuser und Leichenhallen zeigen, die leicht inszeniert werden können oder aufgrund einer natürlichen Situation, die nichts mit Covid-19 zu tun hat, auftreten)
  • die Weigerung, die offensichtlichsten Gegenargumente auch nur zu erwähnen (z.B. werden die Medien die Zahl der durch die Grippe in den letzten Jahren verursachten Todesfälle niemals mit der Zahl der Todesfälle durch Covid-19 vergleichen) 
  • die vollständige Zensur aller Meinungen, die nicht mit der allgemeinen Medienerzählung übereinstimmen, selbst wenn sie von anerkannten Experten stammen.

Wir waren Zeugen der Veröffentlichung zahlreicher gefälschter Geschichten, wie z.B.

der CNN-Bericht über Leichen, die in Ecuador auf den Straßen gelassen wurden, der später entlarvt wurde.

Wir haben häufig hysterische Schlagzeilen gesehen, die durch den Inhalt des Artikels in keiner Weise unterstützt werden.

Und schließlich ist die nationale wie auch die lokale Berichterstattung immer vage und sagt nie, wer genau krank ist oder was sie haben, oder ob sie zu Hause oder in einem Krankenhaus sind, und sie sagen nie, wie sie die Krankheit behandeln. Vagheit in den Medien ist ein sicheres Zeichen für Lügen.

Die Massenmedien, die in keinem Verhältnis zur Realität stehen, dröhnen weiterhin unheilvoll darüber, dass dies die Neue Normalität ist und dass wir uns genauso gut daran gewöhnen könnten, dass die Welt nie wieder so sein wird wie vor dem Coronavirus. Dies ist nicht mehr und nicht weniger als die klassische psychologische Kriegsführung.

Warum sollte ein Virenausbruch “Psychologische Kriegsführung” erfordern, das heißt, wenn nicht etwas Größeres im Gange ist?

Die Mainstream-Medien bezeichnen wie üblich jeden, der gegen seine Version der Ereignisse Einwände erhebt, als “Verschwörungstheoretiker“.

Zusätzlich zu der üblichen Liste von Skeptikern wie James Corbett oder Del Bigtree haben wir jetzt jedoch viele etablierte Wissenschaftler und Ärzte, die öffentlich die Version der Ereignisse in Frage stellen, die von den Mainstream-Medien und Regierungen präsentiert wird.

Dies sind, um nur einige zu nennen:

  • Dr. Sucharit Bhakdi, emeritierter Professor an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und ehemaliger Leiter des Instituts für Medizinische
  • Mikrobiologie; Dr. Wolfgang Wodarg, Mitglied des PACE;
  • Prof. Dolores Cahill, stellvertretende Vorsitzende des Wissenschaftlichen Ausschusses der IMI (sie hat wichtigere Titel, als ich hier unterbringen kann)
  • Dr. Peer Eifler aus Österreich;
  • Dr. Claus Köhnlein
  • Dr. Scott Jensen, Senator von Minnesota;
  • Harvey A. Risch, Professor für Epidemiologie an der Yale School of Public Health.

Jeder einzelne dieser intelligenten, wortgewandten und vertrauenswürdigen Personen mit Spitzenqualifikationen stimmt mit der offiziellen Geschichte nicht überein.

All diese Ärzte beschuldigen Medien, Regierungen und die WHO, die Covid-Pandemie erfunden und ihre Macht missbraucht zu haben, indem sie angesichts einer Krankheit, die keine Anzeichen gezeigt hat, schlimmer zu sein als eine typische saisonale Grippe, extreme Maßnahmen ergriffen haben.

Einige dieser Ärzte fügen noch beunruhigendere Anschuldigungen hinzu:

nämlich, dass einige Patienten starben, weil die Ärzte ein falsches Behandlungsprotokoll anwandten, dass die medizinischen Behörden angewiesen wurden, das “Coronavirus” als Todesursache aufzuführen, selbst wenn keine Analyse des Coronavirus durchgeführt wurde, dass viele Todesfälle dadurch verursacht wurden, dass Menschen mit aktivem Covid-19 in Pflegeheime gesteckt wurden, und schließlich, dass der Bevölkerung ein Medikament vorenthalten wird, das Hunderttausende von Leben retten kann.

Die Frage ist… ist diese Kampagne der Angst eine spontane Überreaktion auf ein neues Virus, oder wurde sie von jemandem organisiert, um böswillige Ziele zu erreichen?

Wenn wir zu dem Schluss kommen, dass die Pandemie tatsächlich vorgetäuscht ist, die weltweite Medienkampagne fabriziert, Regierungsbeamte und die WHO bestochen oder genötigt wurden, dann stellen sich weitere Fragen. Gibt es jemanden, der in der Lage ist, dies durchzuziehen?

Wenn ja, warum haben sie es getan, und wie?

Lange vor dieser “Pandemie” hörten wir Gerüchte, dass wir eine Zeit der Krise durchleben, aber es scheint, dass niemand die Krise oder ihre Ursache jemals vollständig identifiziert. Unserer Ansicht nach steht die falsche Pandemie in engem Zusammenhang mit dieser Krise, und ohne ein klares Verständnis der Krise ist es unmöglich, die aktuellen Ereignisse zu verstehen.

Eine kurze Antwort auf die oben gestellten Fragen: Wir leben in einer einzigartigen Zeit, am Ende eines europäischen Kolonialprojekts, das 500 Jahre lang bestand und Europa und die USA zum reichsten und einflussreichsten Teil der Welt und zum Neid der meisten seiner Bewohner machte.

Vom Ende des Zweiten Weltkriegs bis in die 1960er Jahre wurde dieses Kolonialprojekt allmählich vom Neokolonialismus abgelöst, der fast ausschließlich von den US-Plutokraten kontrolliert wurde. In den letzten 10-20 Jahren begannen die Systeme des Neokolonialismus aufgrund des wirtschaftlichen Aufstiegs Chinas und auch aufgrund der Degeneration der westlichen Eliten zu zerbrechen. In den letzten Jahren erhält das, was wir als Freie Welt bezeichnen, seine Lebensweise aufrecht, indem es sich immer tiefer verschuldet.

Diese Situation kann nicht ewig so weitergehen, und sehr bald ist mit einem abrupten Rückgang des Lebensstandards in den USA, im Vereinigten Königreich und in den meisten europäischen Ländern zu rechnen, begleitet von gewaltigen sozialen Umwälzungen.

Die US-Plutokratie hat keine wirtschaftlichen oder militärischen Mittel, um diesen Zusammenbruch aufzuhalten.

Eine kluge Lösung wäre es, die Schuld auf ein natürliches Phänomen wie eine Krankheit zu schieben und dann jedes Maß an Gewalt zu rechtfertigen, das notwendig ist, um die aus der Krise resultierenden Probleme unter Kontrolle zu halten.

Die US-Plutokraten kontrollieren bequemerweise die meisten Medien der Welt und verfügen über ein riesiges Netzwerk von “wohltätigen” Stiftungen und angeschlossenen NGO-Institutionen auf der ganzen Welt.

Dieses Netzwerk wird seit Generationen als Instrument zur Einflussnahme auf Medien, Bildungseinrichtungen, Regierungen und internationale Organisationen, für Social Engineering und ideologische Kontrolle genutzt.

Wir werden nun die obige Kurzthese ausführlicher diskutieren.

Professor Klaus Schwab - Reset our World

Ist eine solche Kampagne überhaupt möglich?

Gibt es da draußen jemanden, der in der Lage ist, eine weltweite Medienkampagne zu organisieren, die von Regierungen und internationalen Organisationen unterstützt wird?

Ja, wir können sicher sein, dass es solche Akteure gibt, denn wir haben ein aktuelles Beispiel für eine solche Medienkampagne, die eindeutig künstlich geschaffen wurde.

Zufälligerweise zielte diese Kampagne auch darauf ab, die Bevölkerung davon zu überzeugen, dass wir in unmittelbarer Gefahr sind und dass es drastischer Maßnahmen bedarf, um uns zu retten.

Ich meine natürlich die Kampagne von Greta Thunberg.

Im Handumdrehen wurde ein 13-jähriges reizloses Mädchen von geheimnisvollen Agenten in eine weltweit bekannte Position erhoben. Wer auch immer diese Kampagne organisierte, konnte auch dafür sorgen, dass Greta vor den Vereinten Nationen, dem Europäischen Parlament, dem Wirtschaftsforum von Davos usw. sprechen konnte. Darüber hinaus verlieh ihr Amnesty International eine Auszeichnung. Das macht keinen Sinn, wenn Amnesty International nicht von demselben Zentrum aus geleitet wird, das auch unsere “unabhängigen” Mainstream-Medien beherrscht.

Erst kürzlich wurde der erste Preis der Gulbenkian Foundation Prize for Humanity, etwa eine Million Euro, an Greta verliehen. Sie wurde als “eine der bemerkenswertesten Persönlichkeiten unserer Tage” und als “charismatische und inspirierende Persönlichkeit” bezeichnet.

Es wäre, gelinde gesagt, höchst unwahrscheinlich, dass Journalisten auf der ganzen Welt gleichzeitig von diesem kleinen Mädchen und der einfältigen Botschaft, die sie vermitteln sollte, fasziniert waren. Ebenso unwahrscheinlich ist es, dass die UNO, das Forum von Davos und das Europäische Parlament unabhängig voneinander beschlossen haben, dass ihre Plattitüden für sie etwas Interessantes und Wichtiges waren, das sie persönlich hören sollten. Und ich bin sicher, dass die Menschen bei Amnesty International und der Gulbenkian-Stiftung nicht so verwirrt sind, dass sie aufrichtig an Gretas Größe glauben.

Zu glauben, dass diese Kampagne ausschließlich durch die Tugenden Gretas verursacht wurde, wäre ebenso naiv wie zu glauben, dass die sowjetische Medienkampagne der 1960er Jahre, die einst das “einfache sowjetische Mädchen” verherrlichte, das ihre Augen dem blinden US-amerikanischen kommunistischen Parteichef Henry Winston schenken wollte, aus aufrichtigem journalistischen Interesse an dieser “Heldin” entstand, anstatt vom Politbüro kommandiert zu werden.

Daraus können wir mit Sicherheit schließen, dass es Kräfte gibt, die in der Lage sind, weltweite Medienkampagnen zu organisieren und die Machtkorridore zu beeinflussen.

Es sind Bände über die plutokratische Kontrolle der amerikanischen Medien geschrieben worden, darunter “Manufacturing Consent” von Edward Herman und Noam Chomsky, “The Media Monopoly” von Ben Bagdikian, “Taking the Risk out of Democracy” von Alex Carey, “Media Control” und “Necessary Illusions” von Noam Chomsky.

Bereits 1928 schrieb Edward Bernays, der als der Vater der Öffentlichkeitsarbeit in Amerika gilt:

In fast jeder Handlung unseres täglichen Lebens, sei es im Bereich der Politik oder der Wirtschaft, in unserem sozialen Verhalten oder in unserem ethischen Denken, werden wir von der relativ kleinen Zahl von Personen beherrscht…, die die mentalen Prozesse und sozialen Muster der Massen verstehen. Sie sind es, die an den Drähten ziehen, die die öffentliche Meinung kontrollieren”.

Noam Chomsky drückte es etwas unverblümter aus:

Jeder Diktator würde die Uniformität und den Gehorsam der US-Medien bewundern”.

Man beachte, dass die Kontrolle über die US-Medien erreicht wird, ohne dass man sie direkt besitzen muss. Herman und Chomsky zitieren Sir George Lewis, dass der Markt diese Zeitungen fördern würde die sich der Vorliebe des werbenden Publikums erfreuen…die Inserenten erhielten damit de facto eine Genehmigungsbefugnis, da die Zeitungen ohne ihre Unterstützung nicht mehr wirtschaftlich lebensfähig waren”.

Natürlich können nur große Werbetreibende einen nennenswerten politischen Einfluss auf die Medien ausüben. Im nächsten Teil unseres Artikels werden wir eine noch wichtigere Quelle der Medienkontrolle beschreiben, die so genannten “wohltätigen” Stiftungen.

In erheblichem Maße werden auch die Mainstream-Medien außerhalb der USA von amerikanischen Plutokraten kontrolliert.

Die Kontrolle wird zu einem großen Teil dadurch erreicht, dass die überwältigende Mehrheit der Zeitungen auf der ganzen Welt ihre internationalen Geschichten von drei (3) Nachrichtenagenturen beziehen. Zwei der drei großen Nachrichtenagenturen, Reuters und Associated Press, werden direkt von amerikanischen Plutokraten kontrolliert.

Die Rolle der Nachrichtenagenturen wird in dem im Off-Guardian veröffentlichten Artikel “The Propaganda Multiplier” analysiert. In einer speziellen Fallstudie wurde die geopolitische Berichterstattung in neun führenden Tageszeitungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Vielfalt und journalistische Leistung untersucht.

Die Ergebnisse bestätigen eine hohe Abhängigkeit von globalen Nachrichtenagenturen (von 63% bis 90% des Inhalts, ohne Kommentare und Interviews) und das Fehlen eigener investigativer Recherchen.

Direktere Methoden der Kontrolle werden z.B. in dem Buch Journalists for Hire beschrieben: How the CIA Buys the News von Dr. Udo Ulfkotte beschrieben. Dr. Ulfkotte starb 2014 kurz nach der Veröffentlichung seines Buches in relativ jungem Alter an einem Herzinfarkt. Eine englische Übersetzung seines Buches ist bereits seit Jahren bei Amazon als “Currently unavailable” gelistet.

Die unsichtbare Hand des freien Marktes weigert sich, dieses Buch zu seinen Lesern zu bringen. Obwohl Dr. Ulfkotte im Titel seines Buches nur den CIA erwähnt, macht er deutlich, dass auch “wohltätige” Stiftungen stark in die Kontrolle ausländischer Medien involviert sind.

Am schwersten zu verstehen ist, wie Regierungen auf der ganzen Welt während dieser falschen Pandemie gezwungen waren, die Erzählungen der Medien zu akzeptieren.

Zunächst einmal haben die meisten Regierungen keine unabhängige Kapazität zur Bewertung medizinischer Ereignisse und sie haben keine andere Wahl, als den Rat der WHO zu akzeptieren. Darüber hinaus haben die US-Regierung und globalistische medizinische Organisationen ihren Einfluss geltend gemacht.

Einer der sehr wenigen Staatschefs, der es wagte, die Coronavirus-Panik abzulehnen, der belarussische Präsident Lukaschenko, sagte aus, dass ihm vom IWF und der Weltbank 950 Millionen Dollar angeboten wurden, wenn er “wie in Italien” Quarantäne, Isolation und Ausgangssperre einführen würde.

Ende von Teil I

Aus dem Englischen von Ronald Freund

Quelle: Off-Guardian.org

Bild: Off-Guardian & Unsplash – Evangeline Shaw

4 Comments

  1. Tatjana

    Ich möchte hier mal einen clip zur verfügung stellen, der das Thema Verschwörungstherotiker entlarfend erklärt…die meisten wissen zwar schon, wann dieser Begriff in die Welt gesetzt wurde, doch hier werden noch Schriftstücke vorgelegt, die für sich sprechen: https://www.youtube.com/watch?v=_5pKGmMqves

  2. Maro

    Wollen Sie wissen was ich dazu meine? … Genau! Wer so schreibt, der transportiert die ein Jahrhundert alte Leier von Antiamerikanismus und Antikapitalismus, mit dem die Nazis auch schon aufgestiegen sind. Stattdessen sind das genau die Grundlagen unserer Freiheit (was freilich eine gewisse Fehlerbehaftung nicht ausschließt…)
    Unser Problem ist ein wachsender Öko-Sozialismus, der mit mächtigen Schritten vorangeht, aber schon lange auf dem Weg ist. Der sich einmal mehr anschickt, nach nationalistischem und danach marxistischem Sozialismus in Europa erneut den Terror zu verbreiten. Und der begann spätestens mit der Verbreitung von politischer Korrektheit Ende der 90iger, steigerte sich mit der AGW-Propaganda und bekommt jetzt gerade einen mächtigen Schub mit Corona. Alles typischer Konstruktivismus, der einer Destabilisierung eines eigentlich gesunden Gesellschaftssystems dient. Niklas Luhmann, der Drehbuchautor dieses Wahnsinns, hat das deutlich gesagt: Nur mit der Katastrophe lässt sich der Systemwechsel vollziehen. Und die kann logisch auch virtuell sein. Hauptsache sie erzeugt Resonanzen und dann zur strukturellen Veränderung bis hin zu einer neuen Selbstreferenziertheit. Und die, die sich dagegen auflehnen – also hoffentlich WIR – werden in der Systemsoziologie als “Störungen durch Interdependenzunterbrechungen in der System-Umwelt-Differenzierung” bezeichnet. So sieht das aus, das ist alles längst “wissenschaftlich” fundiert. Und diese Störer müssen abgekoppelt werden. Das hört sich dann in der Systemsoziologie so an: „Die Abkopplung von Störungen durch Interdependenzunterbrechungen gehört in das Modell der internen System-Umwelt-Differenzierung. Das heißt, dass diese interne Umwelt auch nur Umwelt ist und somit für das System im Großen und Ganzen nicht weiter interessiert!“ Genau. Und darum sind wir Coronaleugner, Covidioten, Rechte, Reichsbürger, Verschwörungstheoretiker, ja und natürlich – was dachtet ihr denn – Klimaleugner, Modernisierungsskeptiker, Islamophobe und was die sich noch so alles einfallen lassen. Ist ja schon Sport geworden in Deutschland. Dank Mutti Merkel. Es geht darum, den Menschen Angst zu machen. Dann verhalten Sie sich wie eine lenkbare Masse. Solange wir nicht aufhören, vor den ständigen Bedrohungen, die uns tagtäglich eingetrichtert werden, Angst zu haben, werden wir unsere Freiheit nicht wieder bekommen. Wir müssen lernen, unserer Fähigkeit zur eigenen Meinung wieder zu vertrauen. Ansonsten gehen wir im New Normal einer ökosozialistischen Expertokratie unter.

  3. Hatty

    Hallo an alle freien und denken Geister,
    vielen Dank für die Infos!

    Hier meine Ergänzungen:
    Hinter dem Gretchen steckt eine Umweltlobby, außerdem war wohl der Großvater einer der ersten Klimachaos-Propheten und erhielt einen Nobelpreis.
    Die Gretel ist leider sehr krank – und wird jetzt für Panik-mache missbraucht und der Kindheit beraubt.
    focusde/politik/ausland/polarisierende-aktivistin-vater-wissenschaftler-pr-manager-das-ist-das-team-hinter-klimaikone-greta_id_11183203

    #2 punkt
    Pflegeforscher der Universität Bremen haben erstmals bundesweit die Situation in Pflegeeinrichtungen und -diensten während der Corona-Pandemie analysiert.
    Die Hälfte aller Covid-19-bedingten Todesfälle sei in Pflegeheimen gezählt worden, obwohl nur ein Prozent der Bevölkerung in einer solchen Wohnform lebe, teilte die Universität am 10. Juni mit.
    “Die Sterblichkeit unter Pflegebedürftigen ist somit mehr als fünfzig Mal so hoch wie im Rest der Bevölkerung”, sagte der Pflegeforscher Heinz Rothgang, der an der Studie mitwirkte. Die Wissenschaftler hätten für ihre Untersuchung bundesweit 824 Pflegeheime, 701 Pflegedienste und 96 teilstationäre Einrichtungen befragt. Der Patientenschützer Eugen Brysch begrüßte die Studie und warf der Politik vor, die Pflege in der Pandemie nicht ausreichend zu beachten.

    Laut der Leiterin der Studie, Karin Wolf-Ostermann, sind die pflegebedürftigen Menschen mit ihrem erhöhten Infektionsrisiko auch eine Gefahr für das Pflegepersonal. Bei vielen pflegerischen Handlungen sei ein vollständiger Schutz nicht möglich. Dennoch könne das Übertragungsrisiko eingedämmt werden, wenn schnelle Testergebnisse potenzielle Infektionsherde rasch aufdeckten und ausreichende Schutzmaterialien vorhanden seien.
    Zwar habe sich die Versorgung mit Schutzmaterialien seit Beginn der Pandemie deutlich verbessert, dennoch klage immer noch jeder vierte Pflegedienst und jede sechste stationäre Einrichtung über Engpässe, hieß es. Zudem seien Tests teilweise noch schwer zugänglich. “Die Übermittlung der Ergebnisse erfolgt erst nach drei bis vier Tagen – zu spät, um ihr Potenzial als Teil eines wirkungsvollen Schutzkonzeptes voll zu entfalten”, sagte Wolf-Ostermann. Erforderlich seien daher regelmäßige Reihentests, deren Ergebnisse schneller zur Verfügung stünden.
    Der Vorstand der Deutschen Stiftung Patientenschutz, Brysch, sagte dem Evangelischen Pressedienst (epd), dass die öffentlichen Stellen zu den Problemen

    #Top-3
    Ein einst radikaler Klima-Aktivist entschuldigt sich für die geschürte Panik – Shellenberger USA

    “Im Namen der Umweltschützer in aller Welt möchte ich mich formell für die Klimaangst entschuldigen, die wir in den letzten 30 Jahren geschaffen haben.”
    tichyseinblickde/kolumnen/neue-wege/fuehrender-klimaaktivist-entschuldigt-sich-fuer-panikmache
    > “… »Der Klimawandel findet statt«, twittert er. »Er ist nur nicht das Ende der Welt. Es ist nicht einmal unser ernstestes Umweltproblem.« …” … Weiterlesen…
    tedcom/talks/michael_shellenberger_how_fear_of_nuclear_power_is_hurting_the_environment/up-next?languagede
    “Ideologische Umwelt-Theorie kommt auf den Sondermüll”

    1. admin

      Bitte zum letzten mal an alle Kommantare -bitte keine Links posten – sonst wird der Kommentar einfach gelöscht
      es geht doch auch anders.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz