Dr. Wodarg und Dr. Yeadon beantragen den Stopp sämtlicher Corona-Impfstudien und rufen zum Mitzeichnen der Petition auf

Der Ex-Pfizer-Forschungsleiter Dr. Michael Yeadon und der Lungenfacharzt und ehemalige Gesundheitsamtschef Dr. Wolfgang Wodarg haben bei der EMA, der European Medicine Agency, die für die EU-weite Arzneimittelzulassung zuständig ist, am 01. Dezember 2020 einen Antrag auf die sofortige Aussetzung sämtlicher SARS-CoV-2-Impfstoffstudien, insbesondere die Studie von BioNtech/Pfizer zu BNT162b (EudraCT-Nummer 2020-002641-42) gestellt.

Dr. Wodarg und Dr. Yeadon fordern, dass die Studien – zum Schutze des Lebens und der Gesundheit der Probanden – erst dann fortgesetzt werden, wenn ein Studienkonzept vorliegt, das geeignet ist, den erheblichen Sicherheitsbedenken, die von immer mehr namhaften WissenschaftlerInnen gegen den Impfstoff und das Studiendesign geäußert wird, Rechnung zu tragen.

Die Petenten fordern zum einen, dass wegen der bekannten mangelnden Treffsicherheit des PCR-Tests bei einer seriösen Studie mit einer sogenannten Sanger-Sequenzierung gearbeitet werden muss. Nur so liessen sich verlässliche Aussagen zur Wirksamkeit eines Impfstoffes gegen Covid-19 treffen. Auf der Basis der vielen unterschiedlichen PCR-Tests von höchst unterschiedlicher Qualität könne weder das Erkrankungsrisiko noch ein möglicher Impfnutzen mit der nötigen Sicherheit bestimmbar, weshalb die Testung des Impfstoffs am Menschen per se unethisch sei.

Des Weiteren fordern sie, dass ausgeschlossen werden muss z.B. im Wege von Tierversuchen, dass sich bereits aus früheren Studien bekannte Risiken, die teilweise aus der Natur der Corona-Viren herrühren, realisieren können. Die Bedenken richten sich dabei insbesondere auf folgende Punkte:

  • Die Bildung sogenannter “nicht-neutralisierender Antikörper” kann speziell dann, wenn der Proband nach der Impfung mit dem echten, dem “wilden” Virus konfrontiert ist, zu einer überschiessenden Immunreaktion führen. Diese sogenannte antikörperabhängige Verstärkung, ADE, ist z.B. lange aus Experimenten mit Corona-Impfstoffen bei Katzen bekannt. Im Verlauf dieser Studien sind alle Katzen, die die Impfung zunächst gut vertragen hatten, gestorben, nachdem sie sich den wilden Virus gefangen hatten.
  • Von den Impfungen wird erwartet, dass sie Antikörper gegen Spike-Proteine von SARS-CoV-2 hervorrufen. Spike Proteine enthalten aber unter anderem auch unter anderem  Syncytin-homologe Proteine, die bei Säugetieren, wie dem Menschen, wesentliche Voraussetzung für die Ausbildung der Plazenta darstellen. Es muss unbedingt ausgeschlossen werden, dass ein Impfstoff gegen SARS-CoV-2 eine Immunreaktion gegen Syncytin-1 auslöst, da ansonsten Unfruchtbarkeit von unbestimmter Dauer bei geimpften Frauen die Folge sein könnte.
  • In den mRNA-Impfstoffen von BioNTech/Pfizer ist Polyethylenglykol (PEG) enthalten. 70% der Menschen bilden Antikörper gegen diesen Stoff aus – das bedeutet, viele Menschen können allergische, möglicherweise tödliche Reaktionen auf die Impfung entwickeln.
  • Die viel zu kurze Studiendauer läßt eine realistische Abschätzung der Spätfolgen nicht zu. Wie bei den Narkolepsie-Fällen nach der Schweinegrippe-Impfung würden bei einer geplanten Notzulassung mit erst anschließender Beobachtungsmöglichkeit von Spätfolgen gegebenenfalls Millionen gesunder Menschen einem nicht hinnehmbaren Risiken ausgesetzt.
  • Gleichwohl haben BioNTech/Pfizer offenbar am 01. Dezember 2020 einen Antrag auf Notfall-Zulassung gestellt.

AUFRUF ZUR MITHILFE: Dr. Wodarg und Dr. Yeadon bitten um Mitzeichnung ihrer Petition durch möglichst viele EU-Bürger via Absenden der hier vorbereiteten E-Mail an die EMA.

 

Sollten sie kein Outlook benutzen so finden sie die Adressen und das CC mit Betreff und Anschreiben hier

Adresse : press@ema.europa.eu

Kopie ( CC ) an : petitionEMA@corona-ausschuss.com

Betreff: Co-signing the petition of Dr. med. Wolfgang Wodarg, Germany (submitted on 30-Nov-2020)

Text der E-Mail:

Dear Sir or Madam, I am hereby co-signing the petition of Dr. Wodarg to support his urgent request to stay the Phase III clinical trial(s) of BNT162b (EudraCT Number 2020-002641-42) and other clinical trials. The full text of the petition of Dr. Wodarg can be found here: https://2020news.de/wp-content/uploads/2020/12/Wodarg_Yeadon_EMA_Petition_Pfizer_Trial_FINAL_01DEC2020_EN_unsigned_with_Exhibits.pdf I hereby respectfully request that EMA act on the petition of Dr. Wodarg immediately. Regards

 

Quelle: 2020news.de

Bild: Pixabay – Dimhou

36 Comments

  1. Doris Cuberli

    Niemals eine Impfung, die ich nicht freiwillig machen lassen möchte!!!

    1. Sibylle Waldenmaier

      Ein Impfstoff, der in weniger als einem Jahr zur Herstellung gelangt und geimpft werden soll, kann aufgrund der Kürze der Erprobung gesundheitliche Spätfolgen nicht ausschließen und ist daher für denMenschen in hohem Maße gesundheitsgefährdend.

  2. Doris Cuberli

    Keine Zwangsimpfung!

  3. Ulrike Graf

    Versuch am Menschen-NEIN

  4. Reinhild Bleckmann

    Hiermit unterzeichne ich die notwendige und absolut
    lebenswichtige Petition von Dr. Wodarg und Dr. Yeadon und beantrage den Stopp sämtlicher Corona-Impfstudien!!!
    Reinhild Bleckmann

  5. Rosemarie Krüger

    Hiermit unterzeichne ich die Petition von Dr. Wodrag und Dr. Yeadon und beantrage den sofortigen Stopp aller Corona- Impfstudien, die die Menschen schädigen, statt heilen!!!

  6. Uschi

    hiermit unterstütze ich das Vorgehen von Herrn Dr.Wodrag und Dr. Yeadon vollkommen,und unterzeichne die Petition. Ich hoffe inständig auf den ershnten Erfolg, den sich so Viele von uns wünschen.
    Danke

    1. Gerd

      Nicht vergessen, über den obigen “Aufruf zur Mithilfe” zu gehen!

  7. Else Eigenthaler

    Seinen Unmut über das menschliche Eingreifen in molekulare Vorgänge brachte E.T.A. Hoffmann (1776-1822) in dem Märchen ‘Klein Zaches genannt Zinnober’ so zum Ausdruck: “Mich fasst dabei ein unheimliches Grauen, als säh’ ich den Wahnsinnigen, der in geckenhafter Narrheit König und Herrsche, ein selbst gedrehtes Strohpüppchen liebkost, wähnend die königliche Braut zu umhalsen! Seine sogenannten Experimente kommen mir vor wie abscheuliche Verhöhnung des göttlichen Wesens, dessen Atem uns in der Natur anweht und in unserem innersten Gemüt die tiefsten heiligsten Ahnungen aufregt. Oft gerat’ ich in Versuchung, ihm seine Gläser und Phiolen, seinen ganzen Kram zu zerschmeißen, dächt’ ich nicht daran, daß der Affe ja nicht abläßt mit dem Feuer zu spielen, bis er sich die Pfoten verbrennt!

  8. MK

    Dies ist unglaublich was man hier mit der gesamten Bevölkerung vor hat verantwortungslos mehr schaden wie Corona selber zufügen könnte keiner in meiner Umgebung will sich impfen lassen

  9. Helmut Rensch

    Bevor der Impfstoff nicht sicher ist, würde ich mich auf keinen fall Impfen lassen

  10. A. Junghans

    Ein Impfstoff der nicht lange genug getestet wird, darf und kann nicht auf die Menschheit los gelassen werden!
    Ich erwarte das der, der impft die Haftung übernimmt!

  11. Jacqueline Teichert

    Ich vertraue der selbsternannten Elite nicht und lass mir niemals freiwillig etwas injizieren, was von Person empfohlen wird, die gegen die eigene Bevölkerung und deren Willen auf Selbstbestimmung vorgeht!

  12. Markus P.

    Ich halte es für einen Wahnsinn diese Impfung auch nur anzudenken. Die österr. Bioethikkommission hat diese Impfung lt. der Zeitschrift Heute der regierung empfohlen für gesundheitsberuf, friseure etc. Ich halte das für einen riesen Skandal!
    Mit solchen Infos soetwas zu empfehlen ist wohl schon kriminell!

    Danke an Dr. Yeadon und Dr. Wodarg- sowei den gesamten tema des Corona Ausschusses für ihre extrem wichtige Arbeit!!!!!
    Hoffentlich wird das gestoppt und sehr verbreitet damit die menschen aufwachen!

  13. Evelyn Hübsch

    Ich schließe mich den erheblichen Zweifeln der Wissenschaft an!

  14. Günther Hübsch

    Hiermit unterzeichne ich die notwendige und absolut
    lebenswichtige Petition von Dr. Wodarg und Dr. Yeadon und beantrage den Stopp sämtlicher Corona-Impfstudien!!!

  15. Petersen Dominik

    Ich verfolge mit Bewunderung seit Anfang des Corona-Wahnsinns den Widerstand Dr. Wodargs. Ich bin glücklich über die Aktivitäten des Coronaausschusses und darüber, dass sich der Widerstand gegen staatliche Willkür und Inkompetenz ausweitet; jetzt z.B. mit der Petition von Dr. Wodarg und Dr. Yeadon!
    Ich hoffe auf Erfolg,
    danke,
    Dominik Petersen

  16. Gudrun Genkinger

    Dieses Impfen ist weder erforderlich noch dient es der Gesundheit.

  17. Heide G.

    ich habe mehrfach versucht, die Petition zu unterzeichnen, erhalte aber immer einen Hinweis vom mailer-daemon, daß die E-mail-Adresse nicht stimmt: press@ema.europa.eu

  18. Siegfried Groß

    ich Siegfried Groß Möchte auf k ei n em Fall eine Corona Impfung bekommen
    Mit freundlichem Gruß

    Siegfried Groß

  19. Henning Weddig

    meine volle Unterstützung, Email (geht auch über Thunderbird) ist abgeschickt. Können und sollten wir nciht auch eine weitere öffentlivhe Petiotion z.B. über change.org oder direkt an den Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags senden??

  20. Frank Sapountzoglou

    Ich will das alles nicht.

  21. Schnäbele

    Eine Impfung, die innerhalb eines Jahres zugelassen wird ist Völkermord!!!!!

  22. Dietmar Wirsam

    Ein Impfstoff, der hinsichtlich Wirksamkeit und Nebenwirkungen und auch Wirkdauer nicht hinreichend sicher getestet ist, kann nicht für die Anwendung am Menschen zugelassen werden, bevor nicht die anstehenden Fragen eindeutig geklärt sind.

  23. Joachim Liedtke

    Ich schließe mich der Petition an und fordere die sorfortige Beendigung der Coronaimpfstudien!

  24. Kirsten Makel

    Ich schließe mich der Petition an und fordere die sofortige Beendigung der Impfstudie von Dr. Wodarg und Dr. Yeadon.

  25. Juliane Sacher

    Hiermit unterzeichne ich als Ärztin die Petition von Dr. Wodarg und Dr. Yeadon und beantrage den sofortigen Stopp aller Corona- Impfstudien, weil die bisher produzierten Impfsubstanzen die Menschen ziemlich sicher schädigen statt heilen würden.
    Ich hoffe nicht, dass ich nun auch wieder kurz vor Weihnachten vor die Ärztkammer zitiert werde – genauso, wie 2009 wegen meiner Aktionen bei der Schweinegrippe, wo ich mich gegen den Vorwurf verteidigen sollte durch meine Aktionen sich nur 6% der Menschen in Deutschland hätten impfen lassen!!!
    Im Nachhinein hat sich allerings niemand bedankt, dass Tausende von Menschen vor der Narkolepsie gerettet wurden. Ich hoffe, das gelingt dieses mal auch.

  26. J.Günther

    Nennt mich wie Ihr wollt aber ich bin
    Nicht
    An
    Zwangsimpfung
    Interessiert

  27. Dr. med. Wolf-Jakob Neff

    Hiermit möchte ich die Petition ausdrücklich unterstützen. Es ist ein Wahnsinn, was dia Politik und die Pharmaindustrie der Bevölkerung zumuten möchten. Einen Großfeldversuch mit wahrscheinlich untauglichen – da nicht ausreichend erforschten Impfstoffen. Ausdrücklich unterstütze ich den Wiederstand gegen diese geplanten Maßnahmen.

  28. Gabriele Weinstein

    Ich hoffe von ganzem Herzen das sie Erfolg haben!

  29. N. Stuht

    Ich werde mich nicht freiwillig impfen lassen, da die Medizin gefährlicher ist als die “Pandemie”

  30. Martin Groth

    Ich bin gegen die Impfung und hoffe, dass dieser Wahnsinn endlich gestoppt wird!!!

  31. Gerhard Paasche

    Hallo zusammen,
    WICHTIG !!!
    DER ENGLISCHE EMAIL TEXT ZUM KOPIEREN ENTHÄLT EINEN FEHLER
    Das erste Wort der 2. Zeile sagt “stay the Phase III clinical trial(s)” was übersetzt heißt: bleiben der der klinischen Versuche der Phase III
    Da muss ein STOP stehen. Ich hoffe dass nicht zu viele das so abgeschickt haben, da es im Widerspruch zur Petition ist.
    Liebe Grüße, Gerhard Paasche

  32. Magnus Schlichtig

    Kann ich das hier unterzeichnen?
    Selbstverständlich darf eine nicht ausreichend-geprüfte Impfung niemals zugelassen werden!

  33. Georg Regis

    Hätte nie gedacht, dass des “Kaisers neue Kleider” einmal in einer derart gefährlichen Form Realität wird.

  34. Adagio

    Als im Gesundheitswesen Arbeitender werde ich nie und nimmer dieser oder anderen Impfungen zustimmen – selbst wenn ich dadurch meine Arbeit verliere. Nichts ist höherwertig als das eigene gute Gewissen. Als gläubiger Mensch lehne ich diese menschenverachtenden Zerstörungsmaßnahmen strikt ab. BItte die Petition schnell weiterverbreiten, auch an die Ärzteschaft. Wir müssen sehr wachsam bleiben und unser Mut wird sich auszahlen. Es ist an der Zeit, diesen Wahnsinn zu beenden. Ein großes Dankeschön für Ihre wertvolle, wichtige Arbeit, Chapeau! Und hier 2 für die jetzige Situation passende Lieder (von und mit Reinhard Mey):
    https://www.youtube.com/watch?v=1q-Ga3myTP4
    https://www.youtube.com/watch?v=SJnmZmy8IEU

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz