Drei Schülerinnen aus Freiburg machen sich Sorgen um Demokratie und Freiheit Querdenken-Freiburg 14.11.2020

Eine Bitte an Alle – den Querdenken-761 Youtubekanal abonnieren !

Querdenken-761 Wir benötigen finanzielle Hilfe

Wir haben bis jetzt den größten Teil der Ausgaben durch unser Team finanziert aber jetzt benötigen wir Hilfe.

Wir haben Ausgaben für die Demonstrationen, Equipment, Anlage, Flyer, Karten, Tische, Zelte, Fahrzeuge für die Blogs mit Servern, Programmierern, Internet – und Telefonkosten, Software, Hardware und dazu kommen jetzt Anwalts – und Beratungskosten.

Wir werden in den nächsten Tagen noch einige Spendenaufrufe starten und hoffen, das Sie uns unterstützen.

Team Querdenken-761 – Querdenken Freiburg

Bitte spenden Sie auf folgendes Konto mit dem

Betreff “Querdenken Freiburg”

Kto: DE 2668 0700 3000 2410 2600

oder

https://www.patreon.com/Querdenken761

7 Comments

  1. Bea

    Die Drei heißen richtig Luisa, LINNEA und FELI. 😉 ;-);-)

    1. admin

      Vielen Dank – ist korrigiert (-:

  2. Heike Zimmermann

    Danke an die jungen, sehr mutigen Damen. Besser hätte man es nicht ausdrücken können, was die Bevölkerung seit Corona belastet, ob alt oder jung. Macht weiter so, denn solche junge Menschen braucht das Land dringend!

  3. weirich, hermann

    Super ……tolle Rede mit all den Fakten, die uns die MachtMedien so gut wie nicht vermitteln…..Danke an die Mädels….
    Was die Politik im Interesse der Konzern -und Finanzmächte durchsetzen wollen…..diese NEUE WELT ORDNUNG ist die Vollständige Entmüntigung der Menschen……Bitte liebe Leser der Kommentare…..bitte unterstützt mit Daueraufträgen…auch mit kleinstem Geld….z.B. monatlich € 3 die engagierten Bemühungen der vielen Beewgungen wie auch Querdenken, Anwälte , Ärzte, für Aufklärung……Wir brauchen einen RESET für eine Gemeinwohl- Wirtschaft, wie sie auch Christian-Felber.at durchsetzt. Unsere jetzige Wirtschaft braucht für unendliches Wachstum…..immer Kriege….
    Mit dieser Parteien -Politik kommen wir nicht weiter……Nutzt RUBIKON……KenFm….NachDenkSeiten…….

  4. Sieglinde Uhl

    Liebe Luisa, liebe Linnea, liebe Feli,

    für Eure Rede sage ich großen Dank und beglückwünsche Euch für Euren Mut und Eure Tatkraft!
    Sehr berührt haben mich Eure Träume und Vorstellungen für die Zukunft, in die ich auch gerne meine drei Enkel mit hineinnehmen möchte.
    Da ich die Entwicklung unseres gesellschaftlichen Handelns schon lange Zeit auf Abwegen und Irrwegen sehe, war ich auf der Suche nach möglichen echten Lösungsansätzen, die aus den gedanklichen Sackgassen führen können.
    Bei dieser Suche bin ich auf die Soziale Dreigliederung gestoßen, die als Ganzes die Widersprüche zu lösen vermag, die im Spannungsfeld von Politik, Wirtschaft und Individuum auftreten.
    Das Gemeinwesen in der Sozialen Dreigliederung, ist gegliedert in Politik, die sich auf das Rechtswesen beschränkt, in das Wirtschaftsleben, das sich brüderlich organisiert und in dem auch das Geldwesen beheimatet ist, sowie in das freie Geistesleben mit individuell begabten, freien Menschen.

    Ladet Eure Lehrer, Eltern und Freunde ein, befasst Euch mit dem Wissen der Sozialen Dreigliederung, die Rudolf Steiner begründet hat, zu seiner Zeit und bis heute jedoch von destruktiven Mächten behindert, bekämpft und ja, auch noch nicht von vielen Menschen wirklich verstanden worden ist.
    Schaut Euch um auf der Seite “Adademie-Zukunft-Mensch” von Axel Burkart und/oder “Institut für Soziale Dreigliederung” von Sylvain Coiplet; vlt. findet Ihr weitere Quellen.

    Meine besten Segenswünsche und -grüße, viel Erfolg und Lebensfreude,
    Sieglinde Uhl

  5. Christine Batt

    Auch ich danke den 3 SchülerInnen für ihre tolle, beeindruckende Rede!
    Wegen eines Leserbriefes in der BZ vom 16.11.2020 habe ich mich eben spontan entschlossen einen “Gegen”-Leserbrief zu formulieren. Diesen werde ich spätestens morgen (17.11.) an die BZ schicken.
    Selbstverständlich werde ich auch die Versammlungen der Querdenker in Freiburg erwähnen und ebenso Eure Rede und hoffe, dass mein Leserbrief in den nächsten Tagen tatsächlich auch veröffentlich wird. (…)
    Herzliche Grüße – und weiterhin viel Mut aber auch “Gelassenheit” in Eurem Engagement – sendet und wünscht Euch
    Christine Batt, aus Wittnau (b. Freiburg)

  6. Traudl weiler

    Tolle Mädels, mutig, klug und dazu noch hübsch, chapeau 👍👍👍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz