Es wird keinen Automatismus geben oder Wir machen was wir wollen

Die Maskenpflicht will die deutsche Politik im Moment noch nicht anrühren doch die Debatte über mögliche Lockerungen in der Zukunft geht weiter. In einem Interview mit der FAZ brachte Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) brachte eine Schwelle von 100 Neuinfektionen pro Tag ins Gespräch

Aber auch hier wird , wie bei der ominösen R-Zahl keine definitive Aussage gemacht.

Auf die Frage, ob dies bei weniger Neuinfektionen ein Ende der Pflicht bedeute, antwortete er: “Es gebe keinen Automatismus“.

Der Wirtschaft würde eine – durch zu schnelles übermütiges Handeln ausgelöste neue zweite Infektionswelle – am meisten Schaden.
Sollten aber die Zahlen dauerhaft zweistellig sein müsse die Politik und die Medizin neu nachdenken.

Es wäre ja auch toll, wenn die beiden Protagonisten, die dieses Debakel erst initiiert haben langsam wieder anfangen würden nachzudenken, denn mit dem Mittel des “Drosten-Tests” mit dem man jederzeit eine “Zweite Welle” herbeizitieren kann werden die Bürger in der Europäischen Union nicht mehr lange kontrolliert werden können. In jedem Land der Union gehenh die Manschen auf die Strassen. In Frankreich, Serbien, Spanien und vielen anderen Ländern gibt es regelrechte Straßenschlachten zwischen der Polizei und Demonstranten. Doch auch die Polizei ist angesichts der Perfidität der Situation nicht mehr bereit ihre Gesundheit und ihr Leben aufs Spiel zu setzen.

Die deutschen Medien übergehen die Proteste in ihrer Berichterstattung komplett um den Deutschen noch weiter den eindruck vorzugaukeln

“Die Regierungen hätten alles im Griff und es gäbe weiterhin eine Bedrohung durch einen imaginären Virus”

Das ist erfunden und verlogen und das Lügengebäude bricht täglich ein Stück mehr in sich zusammen

Bild: Unsplash – markus-spiske

One Comment

  1. GSch

    In allem Tun und Handeln der Regierung geht es primär nur darum, das Gemeinschaftsvermögen an die zu verteilen, die sich eh nur mit einem minimalen Bruchteil am Steueraufkommen beteiligen – sekundär die Diäten der Volksvertreter gesichert sind – tertiär wird aus dem dann noch verbleibenden Steuervolumen noch etwas für die Gesellschaft geschaffen: Stuttgart21, welches die Bevölkerung nicht will (dient nur der Bereicherung der Reichen), BRB, ein Flughafen der nicht funktioniert. Das ist aber auch nicht nötig, da die Kapa von Tegel und Schönefeld problemlos das Passagiervolumen abarbeitet; oder gibt es einen Stau, der sich tagtäglich fortsetzt? Eine Corona Warn-App, die erst ab einem Verbreitungsgrad von 60% = 49,8 Mio flächendeckend arbeitet, diese aber erst 15 Mio downgeloadet wurde und keine weiteren Werbespots zu einer weiteren Verbreitung auffordern. Wieso auch? Die 69 Mio € (ursprünglich geplant 20 Mio €) sind doch schon an die Telekom und SAP geflossen.
    Wer immer noch denkt, dass die Missstände auf Unvermögen der Verwalter zurückzuführen ist, dem sage ich: Du Irrst! Es ist alles gewollt – unterschätze die “Volksvertreter” nicht!
    Wer sich im Krieg befindet, aber keine Kenntnis davon hat, der wird das Gefecht wohl verlieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz