Grundrechtsdemo – Freiburg Platz der Alten Synagoge

Samstag der 23.05.2020 Platz der Alten Synagoge in der Freiburger Innenstadt.
In strömendem Regen versammelten sich auch an diesem Samstag wieder hunderte Demokraten um für den Erhalt der Grundrechte und gegen die kontraproduktiven Corona-Maßnahmen der Regierung zu protestieren. Die Teilnehmer waren ausnahmslos friedliche Bürger, die sich gegen die Maßnahmen der Regierung stellen. Extremisten wurden nicht gesichtet. Der strömende Regen sorgte dafür, dass nicht so viele Teilnehmer auf den Platz der alten Synagoge strömten. Nachdem es an den vergangenen Samstagen nahezu 1000 Teilnehmer gab, war die Anzahl aufgrund des Wetters auf einige hundert geschrumpft. Die Veranstaltung verlief durchweg friedlich, die Polizei war mit etlichen Mannschaftswagens vertreten und agierte durchweg besonnen. Die Maskenpflicht wurde allerdings unter Androhung von Bußgeldern und Platzverweisen, rigoros durchgesetzt. Viele Teilnehmer hielten Reden zu den aktuellen Themen. Mit Unterstützung einiger Musiker und deren musikalischen Arrangements hellte sich die Stimmung auf dem Platz trotz des Wetters zunehmend auf. Politiker der etablierten Parteien wurden nicht gesichtet.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz