Querdenken Freiburg – Demonstration am Samstag den 21.11.2020 wird vorerst abgesagt.

Aufgrund des von dieser Regierung beschlossenen neue Infektionsschutzgesetzes und der massiven polizeilichen Übergriffe in Berlin und Frankfurt müssen wir unsere Versammlungen neu überdenken und juristisch strukturieren.

Die Stadt Freiburg war, wie schon berichtet, in vorwegeilendem Gehorsam bereit neue Regeln zu definieren und die Daumenschrauben anzuziehen.

Nicht von ungefähr übte die Stadt Freiburg diese Woche Druck auf uns aus, dass die Demonstrationen in der bisherigen Form nicht mehr akzeptiert würden. 

Zu einem kooperativen Gespräch war die Stadt nur zu ihren Bedingungen bereit, welche für uns inakzeptabel waren. 

Im Moment können wir die Tragweite von Gefahren für uns als Veranstalter und Euch als Teilnehmer bei einer ordentlichen Demonstration auf dem Platz der alten Synagoge nicht abschätzen und wissen nicht, welche Order die Polizei erhält.(s. Berlin, Frankfurt oder die verschiedenen Veranstaltungen der Corona Info Tour von Bodo Schiffmann).

Wir haben deshalb beschlossen, die Demonstration am kommenden Wochenende ruhen zu lassen um die nötigen juristischen Schritte gegen die Stadt oder / Land / Bund zu unternehmen um hier wieder Rechtssicherheit herzustellen.

Dafür brauchen wir weiterhin eure Unterstützung und Spenden.

Der Widerstand ist jetzt wichtiger denn je und es gibt viele Formen des Widerstands.
Wir haben über 6 Monate – 29 Demonstrationen organisiert, das erfordert täglich einen “Fulltimejob” 7 Tage die Woche

  1. Es ist alles gesagt!
  2. Die Fakten liegen auf dem Tisch.
  3. Die Wahrheit ist klar und deutlich zu Tage gekommen.
  4. Es sind viele Redner aufgetreten. 

Es ist nun, für hoffentlich kurze Zeit, eine andere Form des Widerstands gefragt.

 

Der Ball liegt jetzt auch mit bei Euch und der „Neuen Kreativität“

Mahnwachen, Autokorsos, Umzüge, Spontanversammlungen, bitte alles legale Einzelaktionen etc, vieles ist möglich.
Seid kreativ. Es braucht jeden einzelnen von Euch. Wir müssen laut werden.

Unsere Blogs werden wie gewohnt die aktuellsten Infos bringen, jeder Blog hat mittlerweile enormen Zuwachs an bundesweiten Zugriffen. 

Mit dieser Webseite halten wir Euch auf dem Laufenden, geben Euch wichtige Informationen und unterstützen auch Eure Aktionen.

Es kann ein paar Tage dauern bis wir mit unseren Juristen die richtige Strategie im Rahmen des jetzt geltenden Rechts gefunden haben, grade jetzt brauchen wir eure Unterstützung um unsere Arbeit weiterzumachen und noch besser vorbereitet den “Ewig Gestrigen” in den Schaltstellen der Stadt entgegenzutreten.

Wir bedanken uns aber sehr gern in diesem Rahmen für die Arbeit der Polizei in Freiburg, die für uns im Rahmen der alten Gesetzeslage einen tollen Job gemacht hat.

Wir bedanken uns bei jedem einzelnen Beamten der seinen Samstag geopfert hat um mit und für uns auf dem “Platz der alten Synagoge” zu stehen – um indirekt für unsere Grundrechte und das Grundgesetz – die Grundlage unserer Demokratie einzutreten. 

Ihr Einsatz – meine Damen und Herren von der Polizei wird maßgeblich dazu beitragen ob wir in einer Demokratie leben oder wieder in ein dunkles Zeitalter von Angst und Massenmanipulation zurückfallen. 

Team Querdenken Freiburg

Querdenken-761 Wir benötigen finanzielle Hilfe

Wir haben bis jetzt den größten Teil der Ausgaben durch unser Team finanziert aber jetzt benötigen wir Hilfe.

Wir haben in den letzen Monaten Ausgaben für die Demonstrationen, Equipment, Anlage, Flyer, Karten, Tische, Zelte, Fahrzeuge für die Blogs mit Servern, Programmierern, Internet – und Telefonkosten, Software, Hardware 

Jetzt kommen auf uns erhebliche Anwalts – und Beratungskosten zu, dass können wir nur mit eurer Hilfe schaffen”

Wir werden in den nächsten Tagen noch einige Spendenaufrufe starten und hoffen, das Sie uns unterstützen.

Team Querdenken-761 – Querdenken Freiburg

Bitte spenden Sie auf folgendes Konto mit dem

Betreff “Querdenken Freiburg”

Kto: DE 2668 0700 3000 2410 2600

oder

https://www.patreon.com/Querdenken761

One Comment

  1. Sonja Fürst

    Liebe freie Freiburger,
    toll dass es euch gibt!!! ihr macht einen super Job! und ich glaube, es ist eine weise Entscheidung,
    erstmal Innezuhalten, anstatt in Aktionismus zu kommen. Es braucht die weise Strategie,
    und in dieser kleinen (!) Ruhepause wird viel geschehen, da nun jede und jeder selbst seine
    Strategien hat, mit anderen Menschen liebevoll zu sprechen, aufzuklären auf gute Weise,
    die alten und neuen Freunde anrufen und einfach fragen: wie geht es Dir? Wirklich in Kontakt,
    in Begegnung gehen, den anderen ernst nehmen, und erzählen, wie es mir selbst geht,
    ganz ehrlich … dann ergeben sich wertvolle, oft auch transformierende Gespräche. Ohne Druck,
    ohne sich drüber zu stellen. Einfach im eigenen Licht stehen. Das reicht. Mit wenigen Worten
    die Wahrheit zum Ausdruck bringen, ohne den Anderen, den Mitmenschen, der vielleicht noch Angst hat, zu überfordern. Wir wissen nun genug, und jede und jeder kann in den nächsten Tagen wirksam werden.
    Alles Liebe, Sonja aus Erlangen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz