An die Bundesärztekammer – offener Brief von 215 Ärzten, Apothekern und Wissenschaftlern

An die

Bundesärztekammer

Präsident Herrn Dr. Klaus Reinhardt

Vizepräsidentinnen Frau Dr. Heidrun Gitter

und Frau Dr. Ellen Lundershausen

Herbert-Lewin-Platz 1

10623 Berlin

und

an den

Vorstand der Bundesapothekerkammer Präsident Herrn Thomas Benkert Vizepräsidentin Frau Ursula Funke Heidestraße 7 10557 Berlin

Impfung gegen SARS-CoV-2 „Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker“

Sehr geehrter Herr Präsident / sehr geehrte Frau Präsidentin,

Kassenärztliche Vereinigungen und Ärzte- und Apothekerkammern riefen in den vergangenen Wochen ihre Mitglieder auf, sich an den Impfaktionen gegen SARS-CoV-2 in staatlich eingerichteten Impfzentren zu beteiligen.

Wir als namentlich unterzeichnende ÄrztInnen, ApothekerInnen und NaturwissenschaftlerInnen können diese Impfungen aus medizinisch-wissenschaftlichen, ethischen und berufsrechtlichen Gründen1 weder unterstützen noch befürworten.

Wir fordern Sie auf, die Ärzte- und Apothekerschaft über die unten aufgeführten Sachverhalte unverzüglich zu informieren. Wir bitten Sie dringend, Ihre Unterstützung dieser Impfaktionen angesichts des derzeitigen Kenntnisstandes über unkalkulierbare Risiken23456 speziell dieser Impfung einzustellen. Dies entspricht der Verantwortung unseres ärztlichen und pharmazeutischen Berufes und dem Gelöbnis1 des Berufstandes zum Schutze der Patientinnen.

Begründung

  1. Impfstoffe haben wie andere Arzneimittel auch unerwünschte Wirkungen. Diese können im Einzelfall schwerwiegend bis tödlich sein. Dies hatte sich beispielsweise im Rahmen der Pandemrix-Impfung gegen H1N1-Viren im Jahr 2009 gezeigt. Hier war das Nutzen-Risiko-Verhältnis im Rückblick eindeutig negativ. Der immense Schaden, insbesondere das gehäufte Auftreten von Narkolepsie bei Kindern und Jugendlichen, war letztlich weitaus größer als der ex ante vermutete Nutzen13. Die Geschädigten leiden an diesen Impfschäden bis heute.
  2. Um Schäden durch Arzneimittel und Impfstoffe so weit wie möglich zu verhindern, wurden als Lehre aus der Contergan-Katastrophe mit dem Arzneimittelgesetz 1978 in Deutschland gesetzliche Anforderungen für die Entwicklung, Herstellung und Prüfung von Arzneimitteln und Impfstoffen geschaffen und bis heute immer weiter verbessert. Diese Regularien sind mittlerweile weltweit weitgehend vereinheitlicht. Wie wichtig die frühzeitige Erfassung unerwünschter Arzneimittelwirkungen für eine Nutzen-Risiko-Bewertung von Impfstoffen ist, hat sich nicht erst mit dem Pandemrix-Skandal gezeigt.
  3. Die Entwicklung eines Impfstoffes ist komplex und aufwendig, sie erfordert umfangreiche Prüfungen nicht nur zur Wirksamkeit, sondern auch zur Unbedenklichkeit. Diese Prüfungen umfassen präklinische pharmakologische und toxikologische Studien, die unter normalen Umständen mehrere Jahre dauern können.

Erst wenn diese Untersuchungen keine unverhältnismäßigen Risiken erkennen lassen, darf ein Impfstoff erstmalig Menschen verabreicht werden. Diese sogenannten präklinischen Untersuchungen, insbesondere Langzeitstudien fehlen wegen der kurzen Entwicklungszeit der SARS-CoV-2-Vakzine weitgehend. Auf die damit verbundenen Risiken der Impfung gegen SARS-CoV-2 hat u.a. der Immunologe und Toxikologe Hockertz hingewiesen3,8.

  1. Auch im unabhängigen Informationsblatt „Der Arzneimittelbrief“ (Hrsg. ist u.a. der Vorsitzende der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft) werden offene Fragen und Bedenken hinsichtlich Wirksamkeit und Sicherheit der im Zulassungsverfahren befindlichen Impfstoffe gegen SARS-CoV-2 diskutiert.7

Die laufenden klinischen Phasen I und II wurden durch sog. „Teleskopierung“ stark verkürzt; dies unter Inkaufnahme unkalkulierbarer Risiken (z.B. unerwünschte Autoimmunreaktionen).

Der Arzneimittelbrief konstatiert zudem7: „Auch wird ein sehr wichtiger Wirksamkeitsendpunkt der Impfstoffe, die „sterile Immunität“ in den laufenden Studien kaum berücksichtigt. Würde durch eine Impfung eine anhaltende sterile Immunität erreicht – die ideale Wirkung einer Impfung – könnten Infektionsketten unterbrochen werden. Die bisher publizierten Ergebnisse der laufenden Impfstudien lassen das aber kaum erwarten.“

  1. Bei den derzeit in Europa im Zulassungsverfahren befindlichen Impfstoffen gegen SARS-CoV-2 handelt es sich teilweise um genetische Impfstoffe mit neuen Wirkmechanismen. Solche Impfstoffe wurden bisher zur Anwendung beim Menschen weltweit noch nicht zugelassen5,8. Die Entwicklung und Prüfung dieser Impfstoffe erfordert eine besonders sorgfältige Bewertung des Nutzen-Risiko-Profils. Die hierfür erforderlichen Daten sind in den verkürzten Zulassungsverfahren nicht zu gewinnen.
  2. Daher muss im Hinblick auf die geplante Impfung gegen SARS-CoV-2 festgestellt werden, dass die Impfstoffe nicht lege artis entsprechend den regulatorischen Anforderungen entwickelt wurden. Die verkürzten Entwicklungszeiträume implizieren erhebliche Risiken. Die bisher geltenden Anforderungen zur Zulassung vorausgesetzt, wäre hier eine Entwicklungs­und Zulassungszeit von 5 bis 8 Jahren erforderlich8.
  1. Aufgrund massiver Sicherheitsbedenken angesichts der bisherigen Studienlage9 forderten Wodarg und Yeadon die EMA in einer Petition auf, die laufenden klinischen Zulassungsstudien zu beenden. Die potentiellen Impfschäden können derzeit weder hinsichtlich ihrer Häufigkeit noch ihrer Schwere5,6 ausreichend eingeschätzt werden.

Zu nennende Risiken sind beispielsweise:

  1. Das „Antibody Dependant Enhancement“ (ADE), eine bekannte unerwünschte Wirkung bei Impfstoffen, die für Dengue-, Ebola-, HI-, RS- und andere Coronaviren untersucht wurde. Hier kommt es zu einer überschießenden Immunreaktion bei der Infektion mit dem jeweiligen Virus nach der Impfung und damit zu einer in der Regel schwerwiegenden Erkrankung bis hin zu Todesfolgen. Dies waren Gründe, warum bisherige Versuche, Impfstoffe gegen Coronaviren zu entwickeln, bereits basierend auf den in-vitro- Daten bzw. tierexperimentellen Daten abgebrochen werden mussten7.
  2. Allergenität mit schweren und schwersten allergischen Reaktionen gegen Impfstoffe, denen Polyethylenglycol oder Nanopartikel zugesetzt werden5.
  3. Antikörperentwicklung gegen Spike- Proteine und damit auch gegen Syncytin-1 mit einer potentiell sich hieraus ergebenden weiblichen Infertilität9 und möglichem Einfluss auf die Ausbildung neuropsychiatrischer Erkrankungen wie MS und Schizophrenie9,10.
  4. Bereits die Verabreichung von Impfstoffen, für die ein positives Nutzen-Risiko-Verhältnis nicht mit hinreichender Sicherheit nachgewiesen werden kann, erscheint uns ethisch nicht vertretbar. Wenn aber darüber hinaus, wie hier vorliegend, potentielle Risiken nicht adäquat untersucht wurden und es ernstzunehmende Hinweise auf erhebliche gesundheitliche Risiken speziell dieser Impfung gibt, dann ist die Verabreichung einer solchen Impfung aus unserer Sicht unverantwortlich und für uns mit dem ärztlichen Berufsethos nicht vereinbar1.

Fazit

Aus den genannten Gründen (unvollständige Datenlage, nicht kalkulierbare medizinische Risiken) können wir die Einführung der neuen Impfstoffe weder befürworten noch unterstützen.

Auch die erfolgte Zulassung der neuen Impfstoffe durch die EMA entbindet uns als ÄrztInnen und ApothekerInnen nicht von der medizinisch- wissenschaftlichen11 und juristischen Verantwortung12 gegenüber jedem einzelnen Menschen. Dies schließt eine gewissenhafte individualisierte Aufklärung, Beratung und Applikation ein.

Die Einbeziehung und Anhörung kritischer Experten und Wissenschaftler ist zwingend und zeitnah geboten und sollte jetzt auch von Ärzte- und Apothekerorganisationen gefordert werden.

Politik und Pharmaindustrie werden mit dem Argument, nach bestem Wissen gehandelt zu haben, ihre Verantwortung letztlich an die Ärzte und auch Apotheker als beratende und ausführende Instanz weitergeben.

Die beteiligten ÄrztInnen und ApothekerInnen stehen am Ende der Verantwortungskette.

Es ist die Pflicht aller ÄrztInnen und ApothekerInnen, ihr Wissen um medizinische Risiken insbesondere dieser Impfung gegen SARS-CoV-2 zum Wohl der ihnen anvertrauten PatientInnen einzusetzen und ein Handeln mit potentiell schädlichen Folgen zu unterlassen.

In drängender Sorge bitten wir unsere Standesvertretungen, die oben aufgeführten Aspekte in die Überlegungen zur Impfung gegen SARS-CoV-2 einzubeziehen, über Risiken angemessen

aufzuklären und die bisherige offene oder indirekte Befürwortung der Impfung zu beenden.

Mit freundlichen Grüßen

als Korrespondenzadressen

Dr. med. Thomas Hampe (Chirurg /Unfallchirurg a.D.), Ginsterweg 19, 59821 Arnsberg

Melle

Priv.-Doz. Dipl.-Psych. Dr. med. Christian Wolff (FA für Kinder- und Jugendmedizin), Zur Höhe 67a, 58091 Hagen Radime Farhumand (Ärztin für Anästhesie), Roggenkampsweg 6, 45883 Gelsenkirchen Astrid Kipp (Apothekerin), Maximilian-Kolbe-Str. 11, 33378 Rheda-Wiedenbrück Dr. rer. nat. Notker Böhm (Apotheker), Am Mühlenrain 4, 04435 Schkeuditz Rolf-Herbert Müller (Arzt für Allgemeinmedizin und Chirotherapie), Azorenstr. 10e, 33729 Bielefeld Dr. med. Ulrich Zacharias (FA für Gynäkologie), Altenmeller Ring 12, 49324 Melle Dr. med. Thomas Quak (Arzt), Hauptstr. 18, 82256 Fürstenfeldbruck Dr. med. Matthias Keilich (Arzt), Bismarckstr. 72/73, 12157 Berlin-Steglitz Dr. rer. nat. Angela Klein (Apothekerin), Järkendorfer Str. 8, 97332 Volkach Heike Friedländer (Apothekerin), Poststr. 4, 18225 Kühlungsborn Bettina Weisheit (Apothekerin), Lahnstr. 10, 26382 Wilhelmshaven Dr. med. Andreas Becking (FA für Innere Medizin und Psychotherapie), Eisenbahnstr. 64, 79098 Freiburg Dr. med. Michaela Hösl (FÄ für Innere Medizin und Nephrologie), Zehlendorfer Damm 75, 14532 Kleinmachnow Helmut Keil (Arzt), Weikersbergstr. 26, 89551 Königsbronn

Anlage 1

Wir nachfolgend Unterzeichnende sind Ärztinnen, Apothekerinnen, Psychotherapeutinnen und Wissenschaftlerinnen.

Mit diesem Schreiben bringen wir unsere tiefe Besorgnis über den aktuellen Stand der geplanten Impfung gegen SARS-CoV-2 zum Ausdruck. Wir befürworten individuelle Impfentscheidungen. Wir kennen bei COVID-19 potenziell schwere und in Einzelfällen auch tödliche Verläufe, wie bei anderen viralen Erkrankungen auch. Wir gehören keiner parteipolitischen Gruppierung an und empfinden uns mit unserem Gewissen unserer beruflichen Verantwortung und dem Wohl der uns anvertrauten Patientinnen verpflichtet.

 

Titel

 

Name

Beruf                                 

PLZ

Ort

Dr. med.

Michael Schnur

FA für Allgemeinmedizin

01097

Dresden

Prof. Dr. med.

Sven Hildebrandt

Arzt

01324

Dresden

Dr. med.

Justine Büchler

Ärztin                        

01324

Dresden

Dr. med.

Carsten Querengässer

FA für Allgemeinmedizin

01731

Kreischa

 

Uwe Wilhelm Haspel

Praktischer Arzt

02625

Bautzen

 

Jana Schwiek

Apothekerin

02994

Bernsdorf

Dr. med.

Hans Joachim Maaz

Arzt

06120

Halle/Saale

Dr. med. dent.

Jan Rößler

Zahnarzt

09337

Bernsdorf

 

Heiko Sauerborn

Zahnarzt

09376

Oelsnitz

Dr. med.

Andreas Peglau

Psychologe/ Psychotherapeut

10318

Berlin

Dr. med.

Leonie Kindermann

FÄ für Anästhesiologie

10585

Berlin

Dr. med.

Michael Knoch

Arzt

10969

Berlin

 

Carien Wijnen             

Ärztin, Körperpsychotherapeutin

10999

Berlin

Dr. med.

Eberhard Witte

Chirurg im Ruhestand

12161

Berlin

Prof. em. Prof. Dr. med. habil.

Karl Hecht

Arzt, Wissenschaftler

12559

Berlin

 

Heike Fischer

Hausärztin

13465

Berlin

 

Petra Hahne

FÄ für Orthopädie

14163

Berlin

 

Michael Kluge

Allgemeinarzt

14471

Potsdam

 

Kiana Meier-Friedhoff

Zahnärztin

14532

Kleinmachnow

 

Bettina Menzel

Zahnärztin

15370

Fredersdorf

Dr. med.

Hartmut Wihstutz

FA für Kinder- und Jugendmedizin

16562

Hohen Neuendorf

 

Barbara Böttcher

Ärztin

16761

Hennigsdorf

Dr. med.

Christin Gramsch

Praktische Ärztin

17429

Seebad Bansin

Dr. med.

Susanne Kreft

FÄ für Allgemeinmedizin

18055

Rostock

 

Alexandra Kuklinski

Zahnärztin

18055

Rostock

Dr. med. dent.

Imke Retzlaff

Zahnärztin

18057

Rostock

 

Klaus Gehrhardt

Arzt

18225

Kühlungsborn

Dr.

Ina Hahn

Mikrobiologin

18230

Bastorf

 

Romy Hanske

FA für Allgemeinmedizin

18239

Konow

Dr. med. dent.

Roschan Farhumand

Zahnärztin

20459

Hamburg

Dr. med.

Hushang Farhumand

FA für Psychiatrie und Neurologie

21339

Lüneburg

 

Claudia Auch

FÄ für Allgemeinmedizin

21423

Winsen / Luhe

Dr. med.

Frank Striebel

FA für Allgemeinmedizin/ Innere und Rehabilitative Medizin

22085

Hamburg

Dr. med.

Manfred Lotze

Arzt                               

22085

Hamburg

 

Birgit Baum

Apothekerin

22179

Hamburg

 

Francoise Thierfelder

FÄ für Kinder- & Jugendpsychiatrie & -psychotherapie

22299

Hamburg

 

Andreas Kühn

FA für Allgemeinmedizin

22763

Hamburg

Dr. med.

Deborah Wolff

FÄ für Allgemeinmedizin

23556

Lübeck

 

Laura-Marina Föller

Medizinstudentin

24105

Kiel

 

Gudrun Rabe

Ärztin für Allgemeinmedizin

27404

Zeven

 

Matthias Pietzner

Apotheker

27753

Delmenhorst

Dr. med.

Marlies Witthöft

FÄ für Allgemeinmedizin/ Betriebsmedizin

29229

Celle

Dr. med.

Hauke Witthöft

FA für Innere Medizin/ Arbeitsmedizin

29229

Celle

 

Olaf Sens

FA für Allgemeinmedizin

31180

Giesen

 

Pierre Moubayed        

FA für Augenheilkunde

31675

Bückeburg

Dr. med.

Piroska Schmerwitz

Ärztin

32278

Kirchlengern

Dr. med.

Ulf Schmerwitz   

FA für Unfallchirurgie

32278

Kirchlengern

Dr. med.

Robert Kluger

FA für Allgemeinmedizin

32278

Kirchlengern

Dr. med. dent.

Peter Doss

Zahnarzt i.R.

32289

Rödinghausen

Dr. med. dent.

Oliver Samson

Zahnarzt

32423

Minden

Dr. med. dent.

Gerburg Weiß

Zahnärztin

32479

Hille

 

Renate Schmidt-Krause

FÄ für Allgemeinmedizin

32805

Horn-Bad Meinberg

Dr. med.

Luise Stolz

Allgemeinmedizinerin, Psychotherapie

33098

Paderborn

 

Dominik Witzel

Arzt

33098

Paderborn

 

Claudia Hesse

Zahnärztin

33104

Paderborn

Dr. med. dent.

Margarete Willeke

Zahnärztin

33104

Paderborn

Dr. med

Georg-Friedrich Röwekamp

Facharzt für Allgemeinmedizin

33330

Gütersloh

Dr. rer. nat.

Andreas Bermpohl

Biologe

33334

Gütersloh

 

Horst Pflüger

Apotheker

33378

Rheda-Wiedenbrück

Dr. med. dent.

Klaus Rocholl

Zahnarzt

33605

Bielefeld

 

Hans-Ulrich Wöhrmann

Zahnarzt

33615

Bielefeld

Dr. med. dent.

Katja Gronemeyer

Zahnärztin

33729

Bielefeld

Dr. med.

Stefan Sälzer

FA für Orthopädie

33803

Steinhagen

Dr. med.

Dörte von Drigalski

Ärztin

35037

Marburg

Dr. med.

Amir Mortasawi

Arzt, Herzchirurg, Sozialmediziner

36199

Rotenburg an der Fulda

Dr. med.

Claus-Carsten Geck

Internist

37083

Göttingen

Dr. med.

Carola Javid – Kistel

Ärztin

37115

Duderstadt

Dr. med.

Ulrich Rebers

FA für Orthopädie und Unfallchirurgie

38700

Braunlage

Dr. med.

Dirk Folkens

FA für Allgemeinmedizin

39345

Flechtingen

 

Martin Grauduszus

FA für Allgemeinmedizin

40699

Erkrath

 

Barbara Grauduszus

FÄ für Allgemeinmedizin

40699

Erkrath

 

Cornelia Bajic

FA für Allgemeinmedizin

42853

Remscheid

Dr. med.

Till Kettler

FA für Anästhesie/ Allgemeinmedizin

44137

Dortmund

 

Juliane Gralla

Zahnärztin

44623

Herne

Dr. med.

Andreas Triebel

FA für Innere Medizin

44797

Bochum

Dr. med.

Niklas Göpel

FA für Innere Medizin

45525

Hattingen

Dr. med.

Dorith Pinter               

FÄ für Innere Medizin

45659

Recklinghausen

Dr. medic stom.(RO)

Anett Mach

Zahnärztin

45701

Herten

 

Burkhard Espey

Zahnarzt

45701

Herten

 

Tobias Pantförder

FA für Orthopädie

45711

Datteln

Dr. med.

Christiane Neudert

FÄ für Allgemeinmedizin

47800

Krefeld

Dr. med.

Gertrud Berger

Internistin

47809

Krefeld

Dr. med.

Lukas Meiners

Arzt für Innere Medizin

48691

Vreden

Dr. med.

Claudia Telaar

FÄ für Allgemeinmedizin

48734

Reken

 

Eugenie Masej

Ärztin

49525

Lengerich

Dr. med.

Otto-Hartmut Brinkmann

Internist i.R.

49565

Bramsche

Dr. med.

Felizitas Brinkmann

Ärztin i. R.

49565

Bramsche

 

Konrad Schneider-

FA für Allgemeinmedizin

49586

Neuenkirchen

 

Grabenschröer

   
 

Lukas Maria Sesterhenn

FA für Allgemeinmedizin

50127

Bergheim

 

Oda Ewald

Ärztin

50670

Köln

Dr. med.

Ute Krebs

Orthopädin

50829

Köln

 

Fatima Mellouk-Römers

Apothekerin

50858

Köln

Dr. med. dent.

Stefan Bader

Zahnarzt

53123

Bonn

Dr. med. dent.

Oliver Claus

Zahnarzt

54290

Trier

 

Josef Jablonski

FA für Gynäkologie und Geburtshilfe

54439

Saarburg

Dr. med.

Anke Müller

Ärztin

56237

Deesen

Dr. med.

Stefan Rohrer

Internist                                 

58285

Gevelsberg

 

Karl Franz

Arzt

58452

Witten

 

Michael Korting

Orthopäde

59368

Werne

Dr. med.

Roland Bonmann

FA für Orthopädie         

59423

Unna

 

Dorothee Göllner

Ärztin                               

59510

Lippetal

Dr. med.

Volkhard Schindler

Arzt                     

59821

Arnsberg

Dr. med.

Silke Mettlin

FÄ für Gynäkologie &Geburtshilfe, Gyn. Endokrinologie & Reproduktionsmedizin

60488

Frankfurt am Main

Dr. med. dent.

Michael Brunner

Zahnarzt

61130

Nidderau

 

Cornelia Marel

Mikrobiologin

61169

Friedberg

 

Katrin Bunner

Zahnärztin

61231

Bad Nauheim

 

Helmut Funck

Arzt

61449

Steinbach

Dr. med.

Regina Schapfeld

FÄ für Allgemeinmedizin

63263

Neu-Isenburg

 

Sascha Haupt                

Apotheker

63579

Freigericht

Dr. med.

Yvonne Langendorf

FÄ für Allgemeinmedizin

64572

Büttelborn

Dr.

Andrea Wolf-Schuler

Psychologin

66578

Schiffweiler

Dr. med.

Nadja Weinbach

FÄ für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

67292

Kirchheimbolanden

Dr. med.

Andrea Karhof

FÄ für Gynäkologie

67346

Speyer

Dr. med.

Waltraud Parta-Kehry

Gynäkologin im Ruhestand (Reproduktionsmedizin)

69115

Heidelberg

 

Karin Brigitte Wegner

FÄ für Psychiatrie, Psychotherapie, Rehabilitationswesen

69123

Heidelberg

Dr. med. dent.

Mark Etz

Zahnarzt

69151

Neckargemünd

 

Anette Riexinger

Ärztin

70176

Stuttgart

Dr. med.

Anne Mindner

FÄ für Diagnostische Radiologie

71640

Ludwigsburg

Dr. med. Dipl. Biol.

Freia Hünig

FÄ für Dermatologie

72074

Tübingen

Dr. med. dent.

Anja Schnitzler

Zahnärztin

72141

Walddorfhäslach

Dr. med.

Carolin Mann

FÄ für Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin

72379

Hechingen

Dr. med.

Claudia Fritsche

FÄ für Innere Medizin

73066

Uhingen

Dr. med.

Regina Häckel

Ärztin

74635

Kupferzell

Dr. med. vet.

Imke Querengässer

Tierärztin

75203

Königsbach

 

Johannes Ebbers

Arzt

78345

Moos

Dr. med.

Hiltrud Förster

FÄ für Allgemeinmedizin

78467

Konstanz

 

Sigrun Kramer

Apothekerin

78647

Trossingen

Dr. med.

Wolf Bergmann

FA für Allgemeinmedizin

79102

Freiburg

Prof. Dr.

Werner Schempp

Biologe, Anthropologie /Humangenetik

79102

Freiburg

Dr. med.

Juliette Haase

Ärztin

79115

Freiburg

Dr. med.

Thomas Külken

FA für Allgemeinmedizin

79219

Staufen

Prof. Dr. rer. nat.

Stefan W. Hockertz

Toxikologe, Immuntoxikologe

79283

Bollschweil

Dr. med.

Michaela Kammerer

FÄ für Allgemeinmedizin, Funktionelle Medizin

79730

Murg

 

Barbara Dohmen

FÄ für Allgemeinmedizin/ Umweltmedizin

79730

Murg

Dr. med.

Rebekka Leist

FÄ für Gynäkologie

80331

München

 

Beate Kube

Psycholog.Psychotherapeutin, Kinder- und Jugendlichenpsychoth.

80335

München

Dr. med.

Kai Besserer

FA für Psychiatrie und Psychotherapie

80336

München

 

Matthias Preusse

Zahnarzt

80339

München

 

Martina Pietschmann

Ärztin

80999

Allach

Dr. med. dent.

Dario Fazio £

Zahnarzt

81543

München

Dr. med.

Filipa Kaymakanova

Ärztin in Weiterbildung für Psychiatrie und Psychotherapie

81667

München

Dr. rer. nat.

Rugiata Barry

Apothekerin

82131

Gauting

Dr. med.

Angela Müller

FÄ für Allgemeinmedizin

82140

Olching

 

Birgit Hörger

Ärztin

82194

Gröbenzell

Dr. med.

Susanne Völkel

Ärztin

82216

Maisach

Dr. med.

Christian Jacob

FA für Allgemeinmedizin

82256

Fürstenfeldbruck

 

Katrin Quak

Ärztin

82256

Fürstenfeldbruck

Prof. Dr. Dr. habil.

Anna Reichlmayer-Lais

Wissenschaftlerin

82293

Mittelstetten

Dr. med. dent.

Marco Schmitz

Zahnarzt

82398

Poling

Dr. med.

Nicole Schmitz

Kieferorthopädin

82467

Garmisch-Partenkirchen

Dr. med.

Andrea Seemann

Ärztin

82515

Wolfratshausen

Dr. med.

Heike Ulbrich

FÄ für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

83022

Rosenheim

Dr. med.

Martin Schmidt-Achert

Internist und Lehrbeauftragter

83080

Oberaudorf

Dr. med.

Ulrike Kisbye-Hansen

Allgemeinärztin

83209

Prien

Dr. med. dent.

Rainer Hoffmann

Zahnarzt

83670

Bad Heilbrunn

 

Rebecca Lehner

Zahnärztin

84144

Geisenhausen

 

Katharina Freer

Ärztin in Weiterbildung Allgemeinmedizin

85051

Ingolstadt

Dr. med.

Heinz Gärber

Arzt

85051

Ingolstadt

Dr. med.

Emilie Frigowitsch

FÄ für Psychiatrie und Psychotherapie

85098

Grossmehring

 

Elisabeth Stawikowski

Ärztin – Psychotherapie

85128

Nassenfels

Dr. med.

Tina von Terzi-Lindermaier

Ärztin                                      

85399

Hallbergmoos

Dr. med.

Katharina Steinmann

FÄ für Innere Medizin

85662

Hohenbrunn

Dr. med.

Rosmarie Lautenbacher

Ärztin für Anästhesie und Notfallmedizin

86161

Augsburg

 

Richard Hiemer

Allgemeinarzt

86899

Landsberg

Dr. med.

Pamela Runge-Hiemer

Ärztin                                   

86899

Landsberg am Lech

 

Rolf Kron

Arzt

86916

Kaufering

 

Maria Gabriela Ackerman

FÄ für Allgemeinmedizin

87474

Buchenberg

 

Beatrix Heidemann

Ärztin

87724

Ottobeuren

 

Barbara Massag

Apothekerin

88131

Bodolz

Dr. med.

Gabriele Röttgers

Allgemeinärztin

88212

Ravensburg

Dr. med.

Christine Aschermann

Nervenärztin, Psychotherapeutin i.R.

88299

Leutkirch

Dr. med.

Michael Blum

FA für Allgemeinmedizin

88605

Meßkirch

Dr. med.

Eva Blum                     

FÄ für Allgemeinmedizin

88605

Meßkirch

Dr. med.

Josef Grießhaber         

Arzt

88637

Buchheim

Dr. med.

Annuk Sorg

Ärztin

88662

Überlingen

Dr. med.

Michael Stadter 

Arzt

88662

Überlingen

Dr. med.

Christfried Preußler

FA für Allgemeinmedizin

88662

Überlingen

 

Karin Kollmann

Ärztin

88662

Überlingen

Dr. med.

Norbert Lübke

Arzt

88696

Owingen

Dr. med.

Thomas Mantel

FA für Kinder- und Jugendpsychiatrie/ Psychoth.Medizin/ Neurologie

88699

Frickingen

Dr. med.

Gernot Homeyer

Arzt

89073

Ulm

Dr. med.

Udo Kamentz

Dermatologe

89250

Senden

 

Cornelia Schielein

Apothekerin

90439

Nürnberg

Dr. rer. nat.

Felix Schielein

Apotheker

90439

Nürnberg

 

Christine Roch

Ärztin

91126

Schwabach

 

Rita Köppel

Apothekerin

91207

Lauf

Dr. med. dent.

Heike Berger

Zahnärztin

91301

Forchheim

 

Annika Wethmüller

Kindern- und Jugendlichenpsychotherapeutin

91781

Weißenburg

Dr. med.

Magdalena Resch

Assistenzärztin Kinder- und Jugendpsychiatrie

92637

Weiden

Dr. med.

Roland Weikl

FA für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

94032

Passau

 

Stephan J. Hain

FA für Innere Medizin

95138

Bad Steben

Dr. med.

Peter Souschek

Orthopäde

96047

Bamberg

 

Annika de Ruijter

Apothekerin                            

97074

Würzburg

Dr. med.

Antonia Rechenberg

FÄ für Allgemeinmedizin und Manuelle Therapie

97877

Wertheim

 

Sebastian Burkhardt

FA für Kinder- und Jugendmedizin

99084

Erfurt

Dr. med. vet.

Jürgen Deeg

Tierarzt

99423

Weimar

Dr. med. dent.

Andrea Tennstedt

Zahnärztin

99974

Mühlhausen

 

Sandra Mannstadt

Psychotherapeutin

CH-4055

Basel

 

F. Michael Kübler

Prakt. Arzt FMH – Homöopathie SVHA

CH-4310

Rheinfelden

 

Steffen Kroll

FA für Allgemeinmedizin

CH-9100

Herisau

Literatur

Alle Links überprüft am 23. Dezember 2020

  1. BÄK, Muster-Berufsordnung für die in Deutschland tätigen Ärzte, DÄB, 1.Febr. 2019; A 1-9; hier: Präambel und § 2 Abs.2 bis 4 DOI: 10.3238/arztebl.2019.mbo_daet2018b und https://www.bundesaerztekammer.de/fileadmin/user upload/downloads/pdf-Ordner/MBO/MBO-AE.pdf
  2. Phillips, N., et al. A leading Coronavirus vaccine trial is on hold: scientists react. Nature 2020 Sept. 9 DOI:1038/d41586-020-02594-w und https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/32908295/
  3. Hockertz, S., 5. Dez. 2020 Diese Impfung ist ein Experiment an Menschen https://reitschuster.de/post/die-impfung-ist-ein-experiment-an-menschen/
  4. Haseltine, W.A. The Risks of Rushing a COVID-19 Vaccine Scientific American 2020 June 22 https://www.scientificamerican.com/article/the-risks-of-rushing-a-covid-19-vaccine/
  5. Jiang, S.: Don’t rush to deploy COVID-19 vaccines and drugs without sufficient guarantees Nature 2020 March 16 https://www.nature.com/articles/d41586-020-00751-9
  6. Folegatti, P., et al.: Safety and immunogenicity of the ChAdOx1 nVoV-19 vaccine against SARS-CoV-2: a preliminary report Lancet 2020 Aug15; 396(10249):467-478 https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/32702298/
  7. Zur Entwicklung genetischer Impfstoffe gegen SARS-CoV-2 – technologische Ansätze sowie klinische Risiken als Folge verkürzter Prüfphasen 2020, 54, 85 Arzneimittelbrief Nov. 2020, aktualisiert Dez. 2020
  8. Hockertz, S., Impfstoffe_ Von der Entwicklung bis zur Zulassung – Kritische Betrachtung eines Immuntoxikologen, Umwelt – Medizin – Gesellschaft, 33, 4/2020
  9. Petition Wodarg, W., Yeadon, M., Petition/ Motion to EMA: 2020, Dec.1, https://www.wodarg.com/app/download/9033912514/Wodarg Yeadon EMA Petition Pfizer T rial FINAL 01DEC2020 signed with Exhibits geschwa%CC%88rzt.pdf?t=1607445169
  10. Wang X, Huang J, Zhu F. Human Endogenous Retroviral Envelope Protein Syncytin-1 and Inflammatory Abnormalities in Neuropsychological Diseases. Front Psychiatry 2018 Sep 7; 9:422 doi.org/10.3389/fpsyt.2018.00422

https://www.frontiersin.org/articles/10.3389/fpsyt.2018.00422/full

  1. Vorstand der Bundesärztekammer, 18.10.2019, auf Empfehlung des Wissenschaftlichen Beirates: Wissenschaftlichkeit als konstitutionelles Element des Arztberufs, Deutsches Ärzteblatt, Jg 117, Heft 4, 24. Januar 2020 DOI: 10.3238/baek_wb_sn_wiss2020 https://www.bundesaerztekammer.de/fileadmin/user upload/downloads/pdf-Ordner/WB/Stellungnahmepdf
  2. Parzeller, M. et al., Aufklärung und Einwilligung bei ärztlichen Eingriffen, Deutsches Ärzteblatt Jg.104, Heft 9, 2. März 2007

https://cdn.aerzteblatt.de/pdf/104/9/a576.pdf?ts=26.08.2009+07%3A35%3A17

  1. Grippeimpfung: wie Pandemrix eine Narkolepsie auslöste, Deutsches Ärzteblatt 2. Juli 2015:_ https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/63356/Grippeimpfung-Wie-Pandemrix-eine-Narkolepsie-ausloest

Bild: Unsplash – alvaro-serrano

Querdenken-761 Wir benötigen finanzielle Hilfe

Wir haben bis jetzt den größten Teil der Ausgaben durch unser Team finanziert aber jetzt benötigen wir Hilfe.

Wir haben in den letzen Monaten Ausgaben für die Demonstrationen, Equipment, Anlage, Flyer, Karten, Tische, Zelte, Fahrzeuge für die Blogs mit Servern, Programmierern, Internet – und Telefonkosten, Software, Hardware 

Jetzt kommen auf uns erhebliche Anwalts – und Beratungskosten zu, dass können wir nur mit eurer Hilfe schaffen“

Wir werden in den nächsten Tagen noch einige Spendenaufrufe starten und hoffen, das Sie uns unterstützen.

Team Querdenken-761 – Querdenken Freiburg – Achtung neues Konto!

Auf das Konto:

DE61 1001 1001 2620 3569 10

BIC: NTSBDEBTXX

Betreff:

 „Mitdenken Spende Kto. R. Freund“

 

Patreonhttps://www.patreon.com/Querdenken761 

 

Paypal – ron@nichtohneuns-freiburg.de

2 Comments

  1. Liebe Friede

    DANKE Ihr Lieben Menschen für den Mut den Ihr hier habt, für Eure Überzeugung einzutretten.
    Ich nehme dies für mich selber als Motivation und hoffe auch auf alle Anderen daraus Kraft zu ziehen, für das gute einzustehen.
    Danke

  2. gerhard.roever@gmx.de

    Wir möchten allen Unterzeichnern dieser Erklärung danken,dass Sie nicht blindlings der Obrigkeit gefolgt sind; sondern ihre Bedenken an der Impfung gegen SARS-CoV 2 deutlich zum Ausdruck gebracht haben!

    Möge Gott,der Herr Sie alle schützen und bewahren!

    Gottes Segen Ihnen allen aus Oberfranken von Gerhard & Iren Röver

Comments are closed.


Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz