Belgischer Elitesoldat droht “politischer Elite und Virologen” mit Vergeltung wegen Corona-Maßnahmen

Seit Tagen ist ein Soldat der belgischen Armee auf der Flucht. In Briefen drohte er Politikern und Virologen wegen deren Lockdown- und Impfpolitik.

Trotz großflächiger Suchaktionen fehlt von ihm jede Spur. In sozialen Medien wird der “belgische Rambo” zum Teil gefeiert.

Am vergangenen Dienstag hat ein belgischer Berufssoldat schwer bewaffnet seinen Stützpunkt in der Provinz Limburg nahe der Grenze zu Deutschland und den Niederlanden verlassen, wie NTV berichtet. Seitdem ist der 46 Jahre alte Jürgen Conings, der “das Regime und die Virologen angreifen” will wie vom Erdboden verschluckt.

Die belgische Staatsanwaltschaft hat einen Haftbefehl wegen “Mordversuchs und verbotenem Waffenbesitz in einem terroristischen Kontext” gegen ihn ausgestellt und Interpol eingeschaltet. 

Vor seinem Abtauchen hinterlässt der Belgier Jürgen Conings gleich zwei Abschiedsbriefe. Im ersten an seine Freundin schildert er, dass er beabsichtige, sich dem Widerstand anzuschließen und womöglich nicht überleben werde. Im zweiten Brief droht er mehreren Regierungspolitikern und dem bekannten belgischen Virologen Marc Van Ranst. Im Anschluss legte der auslandserfahrene Soldat seine militärischen Abzeichen am Grab seiner Eltern nieder.

Conings Fahrzeug wird kurze Zeit darauf am Rande des belgischen Nationalparks Hoge Kempen gefunden – inklusive vier Panzerabwehrraketen. Zur Munitionskammer seiner Militärbasis hatte er bis zuletzt freien Zugang. Mindestens ein Maschinengewehr und eine Pistole soll er noch bei sich haben. Um Conings zu finden, war Ende vergangener Woche der gesamte 5.700 Hektar große Nationalpark in der Provinz Limburg für Touristen gesperrt worden. An der umfassenden Suchaktion beteiligten sich neben 400 belgischen Sicherheitskräften auch die niederländische Polizei sowie die deutsche GSG9. Fündig wurde man nicht.

Unter einigen Gegnern der Corona-Maßnahmen, die in Belgien zum Teil gravierend waren, aber auch bei Militärangehörigen trifft Conings Aktion auf Unterstützung. Eine Facebook-Gruppe für den Flüchtigen mit fast 50.000 Mitgliedern wurde erst am Dienstag gelöscht. Die Initiatoren hatten am vergangenen Sonntag einen Schweigemarsch mit 200 Teilnehmern organisiert und wollten hiermit ihre Solidarität mit dem “belgischen Rambo” zum Ausdruck bringen. Den Beinamen gaben ihm belgische Medien, da er als Soldat unter anderem im Kosovo, dem Irak und Afghanistan gedient hatte.

In dem bekannten Virologen Marc Van Ranst sieht Coning offenbar sein personifiziertes Feindbild. Van Ranst und seine Familie verließen angesichts der Anschlagsgefahr auf Drängen der Polizei ihr Haus. Conings soll dem Virologen noch am Tag seines Verschwindens stundenlang aufgelauert haben. Der Soldat identifiziert den Uni-Professor als Leitfigur eines medizinischen Establishments, das den Menschen gemeinsam mit Belgiens führenden Politikern im Zuge der Corona-Krise alles weggenommen habe. Der Soldat resümiert:

“Ich kann nicht mehr weiterleben mit den Lügen der Leute, die entscheiden, wie wir leben. Die politische Elite und die Virologen entscheiden, wie du und ich leben. Sie säen Hass und Frustration.”

Van Ranst gilt als Verfechter eines harten Lockdowns. In den sozialen Medien steht er deshalb seit Monaten in der Kritik. Die Eskalation überrascht den 55-jährigen Mediziner nicht. Van Ranst macht dafür auch die rechte flämische Regionalpartei Vlaams Belang verantwortlich, die sich ebenfalls gegen einen harten Lockdown und verschiedene “Anti-Corona-Maßnahmen” ausgesprochen hatte.

Quelle: RT-Deutsch

Bild: 

11 Comments

  1. oldman

    “Ich kann nicht mehr weiterleben mit den Lügen der Leute, die entscheiden, wie wir leben. Die politische Elite und die Virologen entscheiden, wie du und ich leben. Sie säen Hass und Frustration.” Das musste irgenwann so kommen, die Ursachenbeschreibung ist stimmig. (1)
    “Die Eskalation überrascht den 55-jährigen Mediziner nicht. Van Ranst macht dafür auch die rechte flämische Regionalpartei Vlaams Belang verantwortlich, die sich ebenfalls gegen einen harten Lockdown und verschiedene “Anti-Corona-Maßnahmen” ausgesprochen hatte.” Logisch, schuld sind immer die anderen – typische Reaktion der öffentlich Rechthabenden, hier Van Ranst. Vielleicht mal nachdenken und auf Fachleute hören, die nicht dem eigenen Dunstkreis angehören – Wissenschaft lebt vom Diskurs, nicht vom blinden Glauben – darauf kommt er nicht, wäre aber für alle ungemein hilfreich.(2)
    Habe gerade “Der Staatsvirus” (Gunter Frank) gelesen. Ausgezeichnetes Buch. Macht das Dilemma klar verständlich.

  2. Andreas Mägdefrau

    Ich wünsche ihm viel Erfolg, möge er befähigte Menschen finden, die auch hier in Deutschland mit den neoliberalen Verbrechern in der Politik und in allen für die Corona-Maßnahmen verantwortlichen Bereichen aufräumen.
    Ich drücke ihm beide Daumen !!!

    1. admin

      Wir distanzieren uns von jeglicher Gewalt oder dem Aufruf dazu

      1. Andreas Mägdefrau

        die Gewalt sehe ich permanent von der anderen Seite, siehe Videos von Pfingsten in Berlin.
        Ist es nicht irgendwie eine kognitive Dissonanz, dieser strukturellen Gewalt des Staates und der Gesellschaft ausgeliefert zu sein – ich bin auch schon im August letzten Jahres von Covid-Faschisten vor einer Bäckerei, wo ich mir nur auf dem Weg zur Arbeit mein Frühstück einkaufen wollte – zusammengeschlagen worden, da ich mich weigerte, eine Maske zu tragen (ärztliches Attest), während die Schläger, die Verkäuferin und später auch die Polizei ohne Maske agierten – und immer wieder ohne Sinn und ohne irgendeinen Effekt “Gewaltfreiheit” zu propagieren? Niemand wird Gewalt unterbinden, ohne Gewaltanwendung gegen die Gewalt! Die “Gewaltlosigkeit” hilft den Gewalttätigen. So ist es leider.

  3. Kloock Thomas

    Ich verstehe diesen Menschen und er hat meinen vollsten Respekt ich wünschte es gäbe mehr von ihnen . Würde ihm gerne helfen.
    Möge er straffrei ausgehen und Gott soll seine Hand schützend über Ihn halten

    1. admin

      Wir distanzieren uns von jeglicher Gewalt oder dem Aufruf dazu

  4. Marion Metayah Schmidt

    Sehr interessant wie schnell die belgische Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl wegen “Mordversuchs und verbotenem Waffenbesitz in einem terroristischen Kontext” ausstellen kann … ich transferiere dieses Szenario auf die biologischen Waffen der sog. Impfstoffe … hier sprechen wir nicht mehr nur von Mord Versuch …. sondern von Genozid … und bis heute gibt es keine Staatsanwaltschaft, die auch nur den kleinen Finger krumm zu machen gewagt hätte … trotz weltweiter Zahlen die mehrfache hundertausende an schweren Impffolgen und wieviele tausend Tote beklagen … was schon vorher absehbar war aufgrund der Tierstudien der Vergangenheit …

    … WIE GEHT DAS EINE MIT DEM ANDEREN ZUSAMMEN … ?????????

  5. Birgit Heitmann, Emmi-Welter-Str. 8, 52064 Aachen

    Beate Bahmer, Rechtsanwältin für Medizinrecht, warnt Deutschland per Video im Internet mit eindringlichen Weckruf vor dem Verlust der Demokratie. Auch ich merke überall, daß die Menschen sich bereits spalten lassen und völlig kritiklos und vertrauensselig sind und alles glauben und befolgen, was von Regierung über Medien verbreitet wird.

  6. Birgit Heitmann, Emmi-Welter-Str. 8, 52064 Aachen

    Beate Bahmer, Rechtsanwältin für Medizinrecht, mahnt Deutschland eindringlich vor dem Verlust der Demokratie, siehe Video im Internet!

  7. Andi67

    Erich Kästner:
    “Man darf nicht warten, bis der Freiheitskampf Landesverrat genannt wird”

  8. Mag. Burgi Gschwend

    Burgi78 Mai 31, 2021
    Historikerin, kritische Zeitgeschichte
    Sobald sich ein führender Politiker, eine Politikerin um den direkten Kontakt zum Netzwerk der reichsten der Reichen der Welt (WEF Klaus Schwab incl. Geheimdienste) bemüht und schließlich von diesem Netzwerk z.B. in den “Club der jungen Weltregierer” hineingewählt wird, wie Sebastian Kurz, Macron, Jens Spahn u.a., wird er diesem Netzwerk verpflichtet und nicht mehr seinem Volk. Diese jungen Mitglieder – abgesehen davon, dass sie ohne Frage finanziell für einige Leben ausgesorgt haben – werden zu Handlanger der “nicht gewählten sondern sich selbst ernannten Weltregierung”, wie Klaus Schwab, Bill Gates usw. Sie fahren nach von außen vorgegebenem System über die eigenen Landsleute drüber, um ihre Auftraggeber innerhalb der selbstgewählten Weltregierung zufrieden zu stellen, egal, ob die eigenen Landsleute verzweifeln, sterben, Kopf gewaschen sind und nur mehr nachreden. In Österreich, wie in Frankreich ist es der Bundeskanzler, In Deutschland ist es der Gesundheitsminister, in der Schweiz liegt das Geld von Klaus Schwab, in Belgien ist es die EU, die bedient: jeder streckt für eigenen Profit die Arme aus. Wer sonst noch direkt in der “Club der reichsten 1.000 Konzerne” als “Handlanger” hineingewählt ist, weiß ich nicht, wäre wichtig zu erfahren!

    Diese Basis der “Weltregierung” muss aufgedeckt werden, die hineingewählten Mitglieder müssen vor nationale oder internat. Gerichte gestellt werden. Diese Reichsten der Reichen haben ja auch Geheimdienste auf ihrer Seite, die allerhand “erledigen”, was danach nie aufgeklärt wird. Nur dies könnte diesen mutigen Elite-Soldat retten. Bitte unternehmt endlich etwas!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz