Dem Maskendiktat trotzen

Sich der Maskenpflicht wiedersetzen

Ein Kommentar von John Goss

Es steht mir nicht zu, anderen zu sagen, wie sie sich verhalten sollen. Mir selbst ist es jedoch aufgrund einer Erkrankung nicht möglich, eine Gesichtsmaske zu tragen.

Maskenphobie ist viel verbreiteter, als die Leute vielleicht denken. Sie kann in der Kindheit beginnen und im Zahnarztstuhl, in Horrorfilmen und Gruselbildern weiter verstärkt werden – ein Beispiel dafür könnte das Bild eines Henkers oder eines “wilden Tieres in einer schwarzen Maske” sein, um einen meiner Lieblingsdichter, George Iwanow (1894-1958), zu zitieren. Der Zustand ist ernst.

Es wurde angekündigt, dass das Tragen von Gesichtsmasken in Geschäften und in Schulen obligatorisch sein wird. Dies wird es für Maskenphobiker unerträglich machen.

Andere Menschen, die Masken tragen, können für diesen wachsenden Teil der Bevölkerung nur noch mehr Stress verursachen. Andere Krankheiten wie auch die Maskenphobie werden durch das Tragen von Masken verschlimmert.

Ist diese Direktive der Regierung also notwendig?

Die nachstehende Grafik zeigt die sinkende Zahl der Todesfälle, bei denen Covid-19 vom 1. Mai bis zum 7. Juli gemeldet wurde. Ich denke, die Menschen können sich selbst davon überzeugen, dass diese plötzliche Auferlegung von Gesichtsmasken ein einfacher Test ist, um zu sehen, wie einfach, leichtgläubig und nachgiebig die Regierung die Bevölkerung Großbritanniens diktiert.

Menschen mit Behinderungen, einschließlich Tauben, Blinden und Paranoiden, können unter dem Anlegen von Masken leiden. Andere Krankheiten, die durch das Tragen von Masken verschlimmert werden, sind Asthma und Atemwegserkrankungen. Menschen mit hohem Blutdruck sollten keine Masken tragen, da die Zugabe von CO2 ihren Blutdruck erhöht.

Fast jeder Mensch leidet an einer Krankheit, die sich durch das Tragen von Gesichtsmasken verschlimmert.

Meine ist nicht die Maskenphobie. Noch nicht, aber ich spüre eine starke Abneigung gegen Masken, die von Tag zu Tag wächst. Für mich ist es etwas anderes.

Krankheiten sind Privatsache zwischen Ihnen und Ihrem Hausarzt. Sie brauchen keinem Dritten zu sagen, was für eine Krankheit Sie haben. Es sollte ausreichen, wenn Sie erklären, dass Sie einen haben.

Quelle: OFF-GUARDIAN.ORG

Aus dem Englischen übersetzt von Ronald Freund

2 Comments

  1. Gabriele

    Hallo,
    ich glaube, der vorletzte Satz ist etwas unglücklich übersetzt.
    Ist nicht gemeint: “Sie brauchen keinem Dritten zu sagen, was für eine (Krankheit) Sie haben”?

    LG Gabriele

    1. admin

      Absolut richtig – ist korrigiert – vielen dank !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz