Der Präsident von Tansania “Magufuli” plötzlicher Tot im Alter von 61 Jahren

Tansanias Vizepräsidentin Samia Suluhu Hassan ist offiziell als neue Präsidentin vereidigt worden.

Nachdem er wochenlang aus der Öffentlichkeit verschwunden war, ist Tansanias Präsident John Magufuli im Alter von 61 Jahren gestorben, wie der Vizepräsident des Landes mitteilte.

Die internationale Presse berichtet mit kaum verhohlener Freude über den Tod von Tansanias “Covid denying President”.

Die offizielle Todesursache soll ein Herzinfarkt gewesen sein, aber einige deuten an, dass es an dem Virus gelegen haben könnte. Der Economist zum Beispiel berichtet:

 Viele glauben, dass das Virus schuld war”.

Als ob das, was “viele glauben”, wirklich etwas bedeuten würde.

Wie auch immer es passiert ist – ob Virus oder Herzinfarkt oder, ähem, “Selbstmord” – kurz und gut: Magufuli ist tot. Genau wie wir es vor ein paar Tagen vorausgesagt haben.

Was kommt nun auf die ostafrikanische Nation zu? Nun, vermutlich wird Magufulis Nachfolger – sei es der Vizepräsident oder ein eilig gewähltes neues Staatsoberhaupt (vielleicht der Chef der Opposition, über den in den letzten Wochen so viel geschrieben wurde) – die Zügel des Landes übernehmen.

Werden sie die “Covid-Leugnungs”-Politik ihres Vorgängers fortsetzen? Ich wäre verblüfft.

Wenn das, was letzten Sommer in Burundi geschah, ein Anhaltspunkt ist, wird der tansanische Covid-Ansatz innerhalb von ein oder zwei Tagen nach dem Tod des Präsidenten völlig umgedreht werden.

Wie der Council on Foreign Relations erst letzte Woche berichtete:

Eine kühne Figur innerhalb der Regierungspartei könnte aus der aktuellen Episode Kapital schlagen, um einen Kurswechsel einzuleiten.”

Erwarten Sie, dass diese “kühne Figur” sehr bald zur Prominenz aufsteigt und die Art von glühenden Berichten in der westlichen Presse erhält, die nur ihre handverlesenen Männer jemals bekommen.

Bloomberg berichtet bereits darüber:
“Neuer Führer muss entscheiden, ob er den Kurs auf Covid-19 ändern will”

Die Kehrtwende in Sachen Covid hat eigentlich schon begonnen, sie wurde schon eingeleitet, bevor der Präsident tot gemeldet wurde, wobei Sprecher der WHO bereits am 12. März Tansanias “neue Position” zu Covid lobten.

Die “neue Position” wird wahrscheinlich mit industrieller Erpressung durchgesetzt werden. Bloomberg berichtet:

Magufuli führte eine große Investitionsoffensive in die Infrastruktur an, und die anstehenden Entscheidungen über den Fortgang mehrerer Megaprojekte werden nun seinem Nachfolger zufallen.

Es ist nicht schwer, hier die offensichtliche finanzielle Bedrohung zu erkennen. “Ändere deine Covid-Position, oder ausländische Investoren werden sich aus deinen Infrastrukturprojekten zurückziehen”.

Hinzu kommen die Pläne des ehemaligen Präsidenten zur Teilverstaatlichung der Bergbauindustrie, die sein Nachfolger aus Angst, “internationale Investoren zu verprellen”, möglicherweise stoppen muss:

Der neue Staatschef wird auch entscheiden müssen, ob er das Risiko eingeht, internationale Investoren zu verprellen und die umstrittenen Bergbaureformen voranzutreiben, die laut Magufuli notwendig sind, um sicherzustellen, dass das Land einen größeren Nutzen aus seinen natürlichen Ressourcen zieht.

Es scheint ziemlich offensichtlich, dass es in Tansania ein großes Machtspiel gegeben hat, einen sanften Coup, bei dem Geschäfte anstelle von Kugeln eingesetzt wurden. Aber was denken Sie?

  •     Was wird der Nachfolger von Präsident Magufuli jetzt tun?
  •     Wird die WHO wieder ins Land geholt werden?
  •     Werden sie mit Massentests beginnen?
  •     Wird Tansanias “versteckte Pandemie” plötzlich ans Licht kommen?
  •     Ist Magufuli wirklich eines natürlichen Todes gestorben?

UPDATE 19/03: Seit heute morgen (19.) ist Magufulis Vizepräsidentin offiziell als seine Nachfolgerin vereidigt worden. Samia Suluhu Hassan, die zum Teil in Großbritannien ausgebildet wurde, ist die erste weibliche Präsidentin des Landes, worüber sich die westliche Presse natürlich sehr freut.

In ihrer Antrittsrede rief sie das Land dazu auf, “zusammenzukommen” und warnte, dies sei “keine Zeit, um mit dem Finger auf andere zu zeigen”, was zeigt, dass sie sich bewusst ist, wie verdächtig dieser Machtwechsel erscheint und wie schwach ihr Griff nach der Macht in diesen ersten Tagen der Ablösung eines sehr populären Führers sein wird.

Erinnern Sie sich an gestern, als wir “glühende Kritiken” für Magufulis Nachfolgerin vorhersagten?

Nun, in der Presse wird sie als “Versöhnerin” beschrieben, was im westlichen Journalismus als “jemand, der tut, was man ihm sagt” bezeichnet wird. Human Rights Watch hat vorausgesagt, dass Tansania unter ihrer Führung eine “Wiederbelebung der Demokratie” erleben wird, und The Guardian berichtet bereits darüber:

DaMina Advisors, eine Beratungsfirma für politische Risiken, sagte voraus, dass die neue Präsidentin wahrscheinlich eine öffentliche Kehrtwende in Bezug auf die Politik der Covid-Verweigerung ihres Vorgängers und seine allgemein negative Haltung gegenüber ausländischen Investoren vollziehen werde.

Es könnte wirklich nicht offensichtlicher sein, was hier passiert ist.

Aus dem Englischen übersetzt von R.Freund

Hier noch ein Videobericht von Dave Brych zum Tod des Präsidenten von Tansania

Quelle: OFF-Guardian.org

Bild: Unsplash – Dimhou

Video: David Lynch Youtube

Querdenken-761 Wir benötigen finanzielle Hilfe

Wir haben bis jetzt den größten Teil der Ausgaben durch unser Team finanziert aber jetzt benötigen wir Hilfe.

Auf uns kommen nun auch Kosten für Rechtsanwälte und Gerichte zu

Auch haben wir “Medial” aufgerüstet und unsere erste Zeitung herausgegeben – unter www.qfm.network ist das erste “Querdenken Radio” in Betrieb genommen worden. 

Noch in der Testphase mit 24 Stunden Musik am Tag werden in wenigen Wochen 15 Moderator’innen dem Sender Leben einhauchen.

Wir möchten so viel mehr Menschen erreichen – aber diese Projekte haben unsere ganze Kraft aber auch unsere Ressourcen verbraucht

Wir werden in den nächsten Tagen noch einige Spendenaufrufe starten und hoffen, das Sie uns unterstützen.

Team Querdenken-761 – Querdenken Freiburg – Achtung neues Konto!

Auf das Konto:

DE61 1001 1001 2620 3569 10

BIC: NTSBDEBTXX

Betreff:

 „Mitdenken Spende Kto. R. Freund“

 

Patreonhttps://www.patreon.com/Querdenken761 

Paypal – ron@nichtohneuns-freiburg.de

2 Comments

  1. Peter Neumeier

    Für mich ist das Geschehene ganz deutlich und ohne Zweifel. Alle menschen, die nicht bereit sind den Eliten zu folgen, trotz Bestechung, sind mit ihrem Leben bedroht.
    Es ist ganz einfach möglich, jede Person aus dem Verkehr zu ziehen, ob mit Drogen, mit Hochfrequenz wie bei Udo Ulfkotte oder mit bezahlten Vollstreckern, wie bei Kirsten Heisig. Sie haben NUll SKRUPEL jeden aus dem Verkehr zu ziehen, der nicht spurt.

  2. Jürgen Karsten

    Heißt das Virus vielleicht CIA oder so?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz