jetzt sind wir bei 2,4 Billionen

Wiederaufbaufond nach dem selbstverschuldeten Shut-Down. Der französische Staatspräsident Emmanuel Macron und Bundeskanzlerin Angela Merkel hatten sich auf einen europäischen „Wiederaufbaufonds“ mit einem Volumen von einer halben Billion Euro geeinigt, um die abstürzende Konjunktur im Rahmen der Coronavirus-Pandemie zu stützen. Nettozahler wie Österreich, Dänemark, Niederlande und Schweden lehnen diesen Vorschlag ab, weil sie keine Transferunion zulassen wollen. Ursula von der Leyen, die von niemandem legitim gewählte Präsidentin der europäischen Union legt nun zwei Pläne zusammen.

Quelle: Heise.de

Photo: Pixbay – geralt


Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz