Querdenken Freiburg “Die Rolle der Medien”

Rede von dem Juristen “Daniel” bei einer Querdenken Freiburg Veranstaltung

Liebe Mitdenkende,

Heute geht es um Elsa der Elefanten, die uns erzählen will, dass etwas nicht stimmt in der Berichterstattung, aber die Medien wollen ihr nicht zuhören.

Es geht um Manipulation: Statt die Validität des PCR Tests zu hinterfrage, die Zahl der Infizierten zu überprüfen und vor allem die Anzahl der Intensivbetten in. Die obigen Tabellen müssen nicht weiter erklärt werden, die Anzahl verfügbarer Intensivbetten ist in Deutschland seit Juli gleichbleibend.

Die Medien spielen mit unseren Gedächtnislücken: Es wird suggeriert, dass Infizierte gleich Kranke sind, dass Infizierte alle anstecken, dass Infizierte hochgefährlich sind, dass Intensivstationen wegen Corona-Kranken überbelegt sind.

Ich wiederlege Euch das.

Fangen wir mit den Intensivstationen an, hierzu liegen mir Zahlen aus der Schweiz vor:

  • 2/3 (rund 70%) der Intensivbetten sind belegt
  • 1/3 (rund 30%) sind noch frei
  • Wisst Ihr wie viele von den Intensivbetten von Covid 19 Patienten belegt sind? 5.3%.
  • Also rund 65% Patienten auf der Intensivstation und rund 5% Covid 19 Patienten auf der Intensivstation
  • Zürich hat 328 Intensivbetten, 215 sind belegt, 32 mit Covid 19
  • Schwyz hat 11 Intensivbetten, 9 sind belegt, 3 davon mit Covid 19

Siehe auch die offizielle Statistik des Schweizer Bundes bezüglich Spitalbettenauslastungen: https://www.vtg.admin.ch/de/aktuell/coronavirus/spitalkapazitaeten.html

Die Medien spielen mit diesen Informationslücken, alle sollen denken, dass die Intensivstationen nur mit Covid-Fällen belegt sind. Es werden aufgrund von Informationslücken Schreckensbilder im Hirn eines jeden Menschen erzeugt.

Zum ersten Mal in der Geschichte wird die Pandemie gespiesen nicht aus der Zahl der Opfer, sondern aus der Zahl der Getesteten und verzerrter oder unvollständiger Berichterstattung.

Für diese Berichterstattung zahlen alle Bürger in Deutschland eine Gebühr, und nicht zu wenig. Und dafür schreibt der Gesetzgeber für die ARD (mit allen angeschlossen Landessendern), für das ZDF und für den Deutschlandfunk einen Leistungsauftrag vor.

Dieser Service Public, bedeutet nichts anderes als eine reichenweitenunabhängige Dienstleistung an die Öffentlichkeit.

Das heisst für mich: «Qualität statt Quote». Echter Journalismus statt Mainstream. Es geht also nicht um Reichweite und Mehrheitsmeinungen, sondern um den Journalismus als «Public Watchdog»; wie ein englisches Gericht schon vor 20 Jahren in einem Urteil über die altehrwürdige BBC feststellte: Es geht um den «journalistischen Wachhund der Demokratie».

Die Medien werden klassischerweise als vierte Säule der Demokratie bezeichnet. Der Rundfundstaatsvertrag verpflichtet die öffentlich-rechtlichen Medien zu einer objektiven Berichterstattung, die Qualitätsstandards einhält:

  • Objektive journalistische Eigenleistung und Unabhängige Berichterstattung
  • Unparteilichkeit und Kritische Analyse: Aufdeckung von Missständen
  • Ausgewogenheit und Meinungsvielfalt: Thematische Vielfalt (aus allen Bereichen von Bildung, Wissenschaft und Forschung)
  • Anschauliche Vermittlung komplexer Themen
  • Investigative Recherche und Darlegung von Hintergründen
  • Orientierung und Gebrauchswert für alle Bevölkerungsgruppen
  • Richtigkeit der Information
  • Fairness in der Berichterstattung
  • Beitrag zur öffentlichen Meinungsbildung
  • Bürgernähe zu allen Bevölkerungsgruppen

Liebe Leitmedien,

Eine ausgewogene Berichterstattung findet nicht statt: Hunderte von Ärzten, Wissenschaftlern, Wirtschaftsexperten, Juristen kommen nicht zu Wort. Stattdessen werden Kritiker in das rechte Eck gestellt, es wird der Stempel rechtsradikal darauf gedrückt oder der liebevoll der Name «Covidiot».

  • Die anschauliche Vermittlung komplexer Themen findet nicht statt: Die sogenannten Talkrunden der ARD sind unausgeglichen und einseitig, mit Plattitüden gespickt.
  • Das Kriterium der Richtigkeit von Informationen findet nicht statt. Die unvollständigen Darstellungen der RKI-Infektionszahlen ohne jegliche Relation zur Gesamtbevölkerung und Relation zu anderen Krankheiten entspricht nicht journalistischen Qualitätsstandards.

Liebe Leitmedien

es ist schon nach zwölf und das «Image ist schon längst angekratzt». Aber eine Korrektur ist dringend nötig. Wir verlangen von allen öffentlich-rechtlichen Sendern drei Minimalziele

  1. Eine unparteiliche und kritische Berichterstattung über die Massnahmen des Staats bezüglich der Corona-Krise.
  2. Die Aufdeckung von allfälligen Missständen in der Wissenschaft, Politik und Pharma-Industrie in Zusammenhang mit der Corona Krise.
  3. Eine Ausgewogenheit und Meinungsvielfalt, um die Bürger objektiv über die Gefährlichkeit des Virus zu informieren und eine Meinungsbildung über mögliche sinnvolle Gesundheitsmassnahmen wieder zuzulassen.

Bild: Unsplash – Geran de Klerk

Querdenken-761 Wir benötigen finanzielle Hilfe

Wir haben bis jetzt den größten Teil der Ausgaben durch unser Team finanziert aber jetzt benötigen wir Hilfe.

Wir haben Ausgaben für die Demonstrationen, Equipment, Anlage, Flyer, Karten, Tische, Zelte, Fahrzeuge für die Blogs mit Servern, Programmierern, Internet – und Telefonkosten, Software, Hardware und dazu kommen jetzt Anwalts – und Beratungskosten.

Wir werden in den nächsten Tagen noch einige Spendenaufrufe starten und hoffen, das Sie uns unterstützen.

Team Querdenken-761 – Querdenken Freiburg

Bitte spenden Sie auf folgendes Konto mit dem

Betreff “Querdenken Freiburg”

Kto: DE 2668 0700 3000 2410 2600

2 Comments

  1. Sonja Koch

    Guten Tag
    es würde mich interessieren, woher Sie die Zahlen aus den Schweizer Spitälern haben. Diese sind ja in der Schweiz nicht einsehbar, und ich kann sie auch auf der Seite, die Sie oben angeben, nicht finden.
    Es sind aber genau diese Infos, die den Menschen Angst machen, wenn in den Nachrichten immer wieder gesagt wird, in 2 Wochen seien die Kapazitäten der Spitäler ausgelastet.
    Also bitte geben Sie die Quelle dieser Zahlen an, so dass jeder und jede sie selber nachschauen können.
    Danke!

    1. admin

      Hallo Sonja – wir haben immer die Quellen angegeben – du musst dann etwas gründlicher schauen ..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz