USA korrigieren Corona-Todeszahlen drastisch nach unten

USA CDC Neue Coronafallzahlen 05-09-2020

Die US-Seuchenschutzbehörde CDC hat mitgeteilt, dass in dem Land nicht wie bisher angegeben rund 165.000 Personen an Covid-19 gestorben sind, sondern weniger als 10.000. Die übrigen hatten teils erhebliche weitere Erkrankungen.

Es gibt auch in den USA verschiedene Versionen die Todesfälle in Statistiken zu präsentieren. Sowohl in den USA als auch in den meisten Ländern Europa hat sich eine sehr seltsame “Neue Zählweise” eingeschlichen.

Dazu ist der Test von Herrn Drosten das maßgebliche Werkzeug.

Wenn jemand nach diesem Test – positiv auf Covid-19 getestet wurde – wird er als “Covid-19 Infizierter” gespeichert.

Dieser Test von Drosten ist mittlerweile extrem umstritten und die besten Virologen der Welt sind sich nicht darüber einig, was dieser Test nun wirklich anzeigt – es wurden ja auch schon Tiere und Pflanzen mit diesem Test auf Covid-19 getestet und waren – Covid-19-Positiv

so unwahrscheinlich das auch klingt.

Seit dem versuchen Wissenschaftler auf der ganzen Welt herauszufinden was der Test des RKI und Drosten nun wirklich testet – ob er nun allein auf Covid-19 testet ist mittlerweile mehr als unwahrscheinlich.

Da dieser Test nur sehr viele Menschen auf der ganzen Welt als “Covid-19 Infizierte” definiert, blieben diese Menschen auch in den Datenbanken als Covid-19 Infizierte gespeichert – ob Sie je erkrankt sind oder nicht wird nicht vermerkt.

Die ersten Experten sprechen davon, dass der Drosten Test 10 mal so viele Menschen als “Covid-19 Infizierte” anzeigt als es wirklich Infizierte gibt?

Allein das ist ja schon verrückt – denn wozu sollte das denn nützen?

Jetzt wird es aber unglaublich, denn jetzt klärt sich langsam auf wozu die absurde Menge an Testungen und viele falsch positiv getesteten ( mehr als 90% aller Testungen ) nutzen?

In den meisten Staaten hat sich durch die WHO eine Zählweise durchgesetzt die jeden, der irgendwann einmal positiv auf Covid-19 getestet wurde als

“An Covid-19 gestorbenen” zählt

egal ob er bei einem Autounfall gestoben ist, einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen ist, an Krebs gestorben ist oder an einem Schlaganfall. Jeder der jemals als “Covid-19 Infiziert” getestet wurde – stirbt automatisch auch an Covid-19 in der Statistik – egal wann und woran er stirbt.

Österreich : https://orf.at/corona/stories/daten-faq/

„Die automatische Datenübernahme bedingt, dass ORF.at nun die Totenzahlen gemäß EMS-Definition anzeigen muss. In Österreich kursieren derzeit zwei verschiedene amtliche Definitionen in Bezug auf Covid-19-Verstorbene. Auf der Website des Gesundheitsministeriums sowie auf der Website des Innenministeriums werden alle Verstorbenen, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden, als Covid-19-Tote geführt – egal, ob Covid-19 die unmittelbare Todesursache war oder nicht. Diese Definition wird beispielsweise auch in Italien für die dortige Statistik verwendet.“

„Jede verstorbene Person, die zuvor COVID-positiv getestet wurde, wird in der Statistik als „COVID-Tote/r“ geführt, unabhängig davon, ob sie direkt an den Folgen der Viruserkrankung selbst oder „mit dem Virus“ (an einer potentiell anderen Todesursache) verstorben ist“

https://info.gesundheitsministerium.at/BasisInformationen.pdf

Deutschland:

https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/gesamt.html;jsessionid=61926576F58DA69B9FEEA3874C540817.internet052

„Wie werden Todesfälle erfasst?“ lesen:

„Sowohl Menschen, die unmittelbar an der Erkrankung verstorben sind („gestorben an“), als auch Personen mit Vorerkrankungen, die mit SARS-CoV-2 infiziert waren und bei denen sich nicht abschließend nachweisen lässt, was die Todesursache war („gestorben mit“) werden derzeit erfasst.“

Die gleiche Zählweise gibt es in den meisten Ländern der Welt, auch in den USA und in Verbindung mit den maximal falschen Auswertungen des Drosten-Test kommen dann auch sehr hohe Todesraten durch Covid-19 zu Stande.

Die USA haben sich nun mit recht gefragt – wo sind denn die Menschen die an Verkehrsunfällen, Krebs, Schlaganfällen, Gewalttaten usw. versterben – denn das passiert ja auch jeden Jahr mit relativ gleichmässigen Zahlen.

Wo sind denn alle Diese Verstorbenen und warum gehen deren Zahlen so extrem zurück?

Das kann doch nicht mit rechten Dingen zugehen?

All dies Menschen – oder zumindest ein Großteil von ihnen – sind plötzlich nicht an Krebs, Schlaganfall, Gewalttaten oder Verkehrsunfällen gestorben sondern – statistisch und in den Auswertungen – an Covid-19

Wenn das nicht verrückt oder zumindest ungewöhlich ist, dann müssen wir logischen Denken wohl neu definieren.

Die USA haben jetzt also die Zahlen von 170.000 an Covid-19 gestorbenen auf knapp 7000 an Covid-19 gestorbenen korrigiert und damit liegen sie

im Bereich der Todesfälle einer leichten Grippewelle, die jedes Jahr auftaucht.

Wenn Sie sich nun fragen, wer etwas davon hat, diese Zahlen so künstlich nach oben zu puschen und eine solche Panik für ein sich jährliche wiederholendes Ereignis – nämlich eine kleinen Grippewelle – zu generieren so schauen sie sich einfach an, wer an dieser Krise profitiert und noch profitieren will.

Quelle : USA CDC

Quelle: CDC https://www.cdc.gov/nchs/nvss/vsrr/covid_weekly/index.htm?fbclid=IwAR34uO23mcISh05Tw68laqeXJdG2ZilIJ_GQ6Pc_jKOn5cFNPvO5Fqf557c#Comorbidities

 

Weitere Quellen: https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2020-09/50613161-usa-korrigieren-corona-todeszahlen-drastisch-nach-unten-259.htm

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/506126/USA-korrigieren-Corona-Todeszahlen-drastisch-nach-unten

Bild: CDC & Unsplash

9 Comments

  1. Ingeborg Helwig

    …und wann – endlich – werden diese Tatsachen einer breiteren Öffentlichkeit bekannt gemacht?

  2. Schuhmacher

    Hallo liebe Gemeinde,
    ich kanns kaum glauben, das was wir schon seit Monaten vermuteten, kommt langsam ans Tageslicht. Die große inszenierte Paranoia fällt in sich zusammen. Mal gespannt, wie sich die vermerkelten Medien jetzt verhalten. Erste Rückzugsgefechte sind schon erkennbar. Auch unser Gesundheitsminister und Corona-Vorbeter Jens Spahn sagte mal einige richtige Dinge und schon wurde sein finanzielles Agieren in die Öffentlichkeit lanciert.
    Noch funktioniert das System (fast) perfekt. Aber es wird deutlich, dass immer weitere Kreise in der Bevölkerung sich die richtigen Fragen stellen.
    Die Coronaregime werden jetzt, um vor ihrem Versagen abzulenken, wahrscheinlich andere Dinge aus ihrem Zauberhut hervorholen. Kriegspielerei, Russland-bashing und mal wieder ordentlich auf den Iran einschlagen könnte jetzt angesagt sein.
    Wir halten zusammen und verstärken den Druck! Die Wegstrecke ist noch lange, aber wir schaffen es!

  3. alfredo borlotti

    Wieso ist mein Kommentar von 14h59 hingekommen?
    Meine Frage war ernsthaft gemeint!

    1. alfredo borlotti

      Nicht “Wieso?” sondern “Wo?” war gemeint 🙂

  4. Frederike Stammer

    Das war ja schon lange klar!

  5. alfredo borlotti

    Dann halt nochmal (Wiederholung des Kommentars von 14h59):
    Vielen Dank für diese Info. Aber trotz meiner grundsätzlichen Skepsis von Corona bis CoVid bin
    ich nicht in der Lage, diese Zahl (7’000) aus der Table 2 bzw. aus dem CDC-Report herauszulesen.
    Das einzige, was ich in dieser Größenordnung finde, ist: 6’600 Tote mit Influenza mit/ohne Covid
    mit/ohne Pneumonie.
    Gemäß der Tabelle sind 175’000 irgendwie mit Covid gestorben, und von diesen waren 75’000
    auch noch an einer Pneumonie erkrankt, folglich sind an Covid ohne Pneumonie 175’000-
    75’000=100’000 gestorben. Von diesen wiederum litten einige gleichzeitig an einer Influenza
    (weniger als 6’600; weil nur ein Teil davon gleichzeitig Covid hatte). Wenn man großzügig alle
    Influenzatoten von den Covidtoten o. Pneumonie abzählt, bleiben 93’400 Tote, die alleine an Covid
    gestorben sind.
    Was verstehe ich falsch, was habe ich übersehen?

    1. admin

      Alles verlinkt, alle Originale in den USA – sogar von den deutschen Zeitungen – wenn sie es dann immer noch nicht verstehen – fragen sie doch bitte jemand anderen – danke (-:
      Nur ganz kurz – 6600 rein an Covid -19 gestorben ohne jede weitere Vorerkrankung, alle anderen Tote hatte nachweislich eine oder mehrere schwere Vorerkrankungen
      – einfach mal den Text durchlesen und vielleicht auch mal zu versuchen zu verstehen .. das hilft..

      1. alfredo borlotti

        In Table 2 von CDC, auf die Sie sich berufen, steht über der Zahl 6’600 folgendes:
        “All Death involving influenza, with or without COVID-19 or Pneumonia (J09-J11)”. Übersetzt mit deepL.com: “Alle Todesfälle im Zusammenhang mit Influenza, mit oder ohne COVID-19 oder Lungenentzündung (J09-J11)”.
        Ihr Argument: “Sogar von deutschen Zeitungen”, finde ich sehr überzeugend, ich glaube alles, was deutsche Zeitungen schreiben.
        Ganz kurz: Eine Reduktion von 175k auf 93k ist schon ganz schön heftig.

  6. Frank R. Kuss

    Hallo,
    der Artikel ist teilweise etwas irreführend.
    Tatsache ist: Die verwendeten PCR-Tests (u.a Drosten-Test) können keine Covid-19 Erkrankung messen, dafür sind sie gar nicht entwickelt!
    Zur Erinnerung: Covid-19 ist die Krankheit, Sars COV2 ist das Virus.
    Die Corona-PCR-Tests sind qualitative Tests, die nur eine molekulare Diagnostik erlauben, aber keine Krankheitsdiagnostik.
    Das heißt im Klartext, die PCR-Tests können weder eine Krankheit ( =Infektion) noch eine Ansteckungsgefahr erfassen, da sie die zur Feststellung einer Krankheit notwendige Viruslast nicht messen können.
    Die Infektionszahlen ( “Krankheitszahlen”), die uns jeden Tag um die Ohren gehauen werden sind also ein rhetorischer Fake.
    Nach viologischer Terminologie sind es Infizierte, weil in den Körper eingedrungene (= lat:inficere) Virusmoleküle
    festgestellt wurden. Aus medizinischer, ärztlicher Sicht- auf die es hier eigentlich ankommen sollte, ist das Auffinden irgendeines Moleküls ohne Symptome wertloser Bullshit.
    Der US-Epidemiologe Michael Mina nennt eine solche Testerei wörtlich: Verantwortungslos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz