WHO meldet globalen Einbruch der Corona-Zahlen

Corona soll sich exponentiell verbreiten, bis 70% der Bevölkerung infiziert sind, die gefährlichen Varianten sollen jetzt gerade erst loslegen, sagen Regierende und assoziierte Opposition: 

Und dennoch fallen die Zahlen auf allen Kontinenten ungeachtet aller angeblich entscheidenden Faktoren. Warum?

Die WHO meldet in ihrem neusten wöchentlichen Covid-19 Update einen anhaltenden substanziellen Rückgang der Corona-Neuinfektionen – und zwar weltweit. Um 17% brach die Zahl im Vergleich zur Vorwoche ein, was den niedrigsten Wert seit 15 Wochen darstellt. Die Todesfälle gingen ebenfalls um 10% zurück. Das ganze geschieht anscheinend ziemlich unabhängig von getroffenen Maßnahmen: „Alle WHO-Regionen meldeten einen Rückgang bei Neuerkrankungen, wobei fünf von sechs Regionen einen Rückgang von mehr als 10% meldeten“, heißt es.

Weltweite Zahlen sind, wie die Infektionsdaten allgemein, mit Vorsicht zu genießen – dennoch ist der Trend der letzten vier Wochen ziemlich eindeutig. Eine Erklärung nach den gängigen Theorien gibt es dafür kaum: Die Impfquote ist so gering, dass sie keinen wesentlichen Einfluss auf dieses Geschehen haben kann, auch von einer Herdenimmunität, die bei etwa 70% einsetzen soll, sind alle weit entfernt.

Die Zahl derer, die bereits Corona hatten, ist allerdings weltweit wohl deutlich höher als die offiziellen Zahlen es vermuten lassen. In Deutschland muss man von einer Dunkelziffer von mindestens 100 bis 500 Prozent ausgehen, wie hier erläutert. Es waren schon deutlich mehr Personen infiziert, als es von offizieller Stelle gemeldet wird – allerdings eben meist mit so harmlosen Verläufen, dass die Krankheit nicht festgestellt wurde. In Deutschland kann man davon ausgehen, dass bereits zwischen fünf und zehn Millionen Menschen infiziert waren – das entsprächen etwa 10% der Bevölkerung, in den USA sind bis zu 50% möglich. Eine solche Immunität in der Bevölkerung könnte einen Einfluss haben und die Zahlen massiv zurückgehen lassen – allerdings nicht weltweit.

Geklärt ist dieses Phänomen der abnehmenden Zahlen also keineswegs. Aber es zeigt sich, dass Corona-Wellen kommen und gehen – weltweit, unabhängig von Herdenimmunität, Impfung, Lockdown, Masken und auch vom Klima. Würde man den gängigen Theorien folgen, müsste sich Covid-19 exponentiell ausbreiten, bis 70% der Bevölkerung infiziert sind. Das passiert aber nicht – wie auch nicht bei den Grippe-Wellen der letzten Jahre.

Diese Entwicklungen zeigen vor allem, wie ahnungslos die Wissenschaft immer noch bezüglich Corona und Virus-Erkrankungen im Allgemeinen ist – und wie wertlos die meisten Hypothesen der Virologen sind. 

Es zeigt sich aber auch: Corona wütet nicht, bis wir alle tot sind, und der Lockdown ist nicht das entscheidende Mittel. Auch die Mutanten scheinen die Lage insgesamt nicht großartig zu verändern. Zieht man zu den sinkenden Zahlen in Deutschland, diese internationale, also grundsätzliche Entwicklung hinzu, verbleibt kein Argument mehr für den Lockdown oder andere restriktive Maßnahmen. 

Die Öffnung des Landes könnte sofort folgen, ohne dass dramatische Entwicklungen zu befürchten sind.

Quelle: Tichyseinblick.de

Bild: Pixabay – Geralt

Querdenken-761 Wir benötigen finanzielle Hilfe

Wir haben bis jetzt den größten Teil der Ausgaben durch unser Team finanziert aber jetzt benötigen wir Hilfe.

Wir haben in den letzen Monaten Ausgaben für die Demonstrationen, Equipment, Anlage, Flyer, Karten, Tische, Zelte, Fahrzeuge für die Blogs mit Servern, Programmierern, Internet – und Telefonkosten, Software, Hardware 

Jetzt kommen auf uns erhebliche Anwalts – und Beratungskosten zu, dass können wir nur mit eurer Hilfe schaffen“

Wir werden in den nächsten Tagen noch einige Spendenaufrufe starten und hoffen, das Sie uns unterstützen.

Team Querdenken-761 – Querdenken Freiburg – Achtung neues Konto!

Auf das Konto:

DE61 1001 1001 2620 3569 10

BIC: NTSBDEBTXX

Betreff:

 „Mitdenken Spende Kto. R. Freund“

 

Patreonhttps://www.patreon.com/Querdenken761 

 

Paypal – ron@nichtohneuns-freiburg.de

One Comment

  1. Heike Zimmermann

    Allerdings geht es beim Treffen der WHO in Genf am 12.2. , trotz sinkender Zahlen, mehr um die weitere Panikmache, damit sich die Weltbevölkerung impfen lässt.
    Wer sind diese Ärzte und Professoren , die dort Vorträge halten?
    Man sollte sie näher beleuchten, um Korruption aufdecken zu können.

Comments are closed.


Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz