Verwaltungsgerichte stellen sich auf Klagewelle ein

Die deutschen Verwaltungsgerichte stellen sich auf vermehrte Klagen gegen die neuen Corona-Auflagen ein. Man könne “in jedem Einzelfall zeitnah effektiven Rechtsschutz gewähren”, so der Vorsitzende des Bundes Deutscher Verwaltungsrichter und Verwaltungsrichterinnen, Seegmüller, in der “Rheinischen Post”. Er wies darauf hin, dass die Maßstäbe für die Kontrolle von Grundrechtseinschränkungen zur Corona-Eindämmung in den letzten Monaten immer weiter präzisiert wurden. Jede Eindämmungsmaßnahme müsse für sich genommen notwendig sein, so Seegmüller. Es reiche nicht, dass sie lediglich als nützlich angesehen werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.