Portugal Krankenschwester stirbt nach Impfung

Vania Figueredo, die Tochter von Frau Acevedo, sagte, ihre Mutter habe sich nur über das normale” Unbehagen in dem Bereich beschwert, in dem sie gestochen wurde, aber ansonsten sei es ihr gut gegangen.

Die Mitarbeiterin des Gesundheitswesens war eine von 538 Mitarbeitern von Porto IPO, die den Impfstoff von Pfizer-BioNTech erhalten haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.