Mehr Dänemark wagen! – Der Podcast

Ein Podcast von Tobias Riegel für die Nachdenkseiten.de

Wer in diesen Tagen unseren nördlichen Nachbarn Dänemark besucht, macht gleichzeitig eine Reise in die „alte Normalität“.

Seit dem 10. September sind dort sämtliche Corona-Maßnahmen außer Kraft gesetzt.

Ich hatte das Vergnügen, mir in der letzten Woche ein Bild von einem Land zu machen, das dem unseren zwar recht ähnlich, aber vor allem in dieser Zeit doch auch in vielen Dingen vollkommen unterschiedlich ist.

Man kann nur hoffen, dass dies nicht nur ein Blick in die Vergangenheit, sondern auch ein Blick in die Zukunft sein kann – ein Blick in ein Land, das – anders als Deutschland – es verstanden hat, rational auf Corona zu reagieren.

Von Jens Berger.

Glaubt man dem „World Happiness Report“, zählt Dänemark schon seit vielen Jahren zu den glücklichsten Ländern der Welt.

Und das hat auch seinen Grund.

Wie kaum einem anderen Land ist Dänemark in den letzten Jahrzehnten der Spagat zwischen einem starken Staat und einem ausgeprägten Freiheitswillen recht erfolgreich geglückt.

Während Länder wie Deutschland in der Vergangenheit eine Politik betrieben, die zur sozioökonomischen Spaltung der Gesellschaft führten, ist Dänemark heute ein vergleichsweise gerechtes Land mit einer breiten Mittelschicht, die durch deutliche Reallohnsteigerungen am technologischen und ökonomischen Fortschritt der letzten Jahrzehnte partizipieren konnte.

Dem Dänen geht es gut und er vertraut seinem Staat.

Beides kann man heute von Deutschland und der Schweiz nicht mehr uneingeschränkt behaupten. Corona hat den Unterschied nicht nur verschärft, sondern macht ihn vor allem auch jenseits trockener Zahlen sichtbar.

Wer heute aus Deutschland nach Dänemark einreist, kann nicht nur seinen digitalen oder analogen Impfpass sowie die hierzulande zur neuen Normalität gewordenen Gesichtsmasken für die gesamte Dauer des Aufenthaltes getrost wegstecken, sondern sogar sämtliche Gedanken an Corona in den wohlverdienten Urlaub schicken.

In Dänemark spielt Corona im Alltagsleben nämlich keine Rolle mehr. Niemand interessiert sich für Impfnachweise oder Testergebnisse, niemand – außer ein paar versprengten deutschen Touristen – trägt dort eine Maske.

Noch nicht einmal in Krankenhäusern gibt es eine Maskenpflicht. Nirgends Schilder, die einen ermahnen, Abstand zu halten; nirgends Beschränkungen oder Einschränkungen. Wer Dänemark besucht, besucht ein Land ohne Corona.

Wie konnte es dazu kommen? Dazu gibt es eine vor allem in Deutschland in den Medien und der Politik kursierende Geschichte, die jedoch größtenteils falsch erzählt wird. Diese Geschichte geht so:

„Dänemark hat gesagt, wenn diese Impfquote erreicht wird, werden wir öffnen“, so der SPD-„Gesundheitsexperte“ Karl Lauterbach.

Die Botschaft:

Wenn sich nur genügend Menschen impfen ließen, könnte auch Deutschland ein wenig Dänemark wagen und die Maßnahmen herunterfahren. Letztlich sei also der Bürger – und hier vor allem der ungeimpfte Bürger – dafür verantwortlich, dass die Politik gar nicht anders könne.

In Wahrheit verlief der dänische Weg zur Öffnung jedoch diametral anders.

Und die nun vollzogene komplette Abschaffung der Maßnahmen hatte ein sehr langes Vorspiel, das nur sehr wenig mit der Impfbereitschaft der Bevölkerung zu tun hat.

Mehr dazu auf Radio Qfm.network

Ein Podcast von Tobias Riegel für die Nachdenkseiten.de

Jetzt kostenlos die Radio Apps downloaden

Hier die kostenlose Radio Qfm App für Android Downloaden
Hier die kostenlose Radio Qfm App für Apple Downloaden

Querdenken-761 Wir benötigen finanzielle Hilfe

Wir haben bis jetzt den größten Teil der Ausgaben durch unser Team finanziert aber jetzt benötigen wir Hilfe.

Wir müssen nun Mitarbeiter einstellen, da wir die Arbeit nicht mehr allein bewältigen können

 

Auch haben wir „Medial“ aufgerüstet und unsere erste Zeitung herausgegeben – unter www.qfm.network ist das erste „Querdenken Radio“ in Betrieb genommen worden. 

 

Jetzt mit neuer Radio-Qfm-APP für Apple und Android

https://apps.apple.com/de/app/radioqfm/id1567887553

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.qfm

 

Die Testphase unseres neuen Radiosenders ist abgeschlossen und Sie können sich – von 7:00 – 0:00 Uhr jede Stunde – auf spannende aktuelle Moderationen und 24 Stunden durchgehend die beste und aktuellste Musik freuen.

Wir möchten so viel mehr Menschen erreichen – aber diese Projekte haben unsere ganze Kraft aber auch unsere Ressourcen verbraucht

Wir werden in den nächsten Tagen noch einige Spendenaufrufe starten und hoffen, das Sie uns unterstützen.

Team Querdenken-761 – Querdenken Freiburg – Achtung neues Konto!

Auf das Konto:

DE61 1001 1001 2620 3569 10

BIC: NTSBDEB1XXX

Betreff:

 „Mitdenken Spende Kto. R. Freund“

 

Patreonhttps://www.patreon.com/Querdenken761 

Paypal ron@nichtohneuns-freiburg.de

One Comment

  1. Heike Zimmermann

    Auch in den Niederlanden kann man sein Leben genießen. Dort verbringe ich die meiste Freizeit und kaufe ein, da ich grenznah wohne. Seit Mai kann man dort sein Leben genießen ohne Maske, Abstand oder irgendwelchen Zertifikaten.
    Durch Corona wird einem erst richtig klar, wie stark Deutschland ein UNRECHT Staat ist.
    Warum lernt Deutschland nie aus seiner Geschichte?

Comments are closed.


Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz