Neuen Corona-Fälle“ sinken seit einem Monat – aber warum? Die Statistik schlägt zurück

Die beängstigenden roten Zahlen gehen alle zurück. Schauen Sie in jede Zeitung oder auf jede Website, die Sie wollen. Fälle. Todesfälle. Krankenhausaufenthalte. Sie sind alle stark rückläufig, und das schon seit Wochen, besonders in den USA und Großbritannien.

Also, warum sollte das so sein?

Experten aus der ganzen Medienwelt haben Vorschläge gemacht – von Impfstoffen bis hin zu Abriegelungen – aber es gibt nur einen, der wirklich Sinn ergibt.

Es sind nicht die Impfstoffe

Die Annahme, die die meisten Menschen machen würden, und zu der sie von den Talking Heads und Medienexperten ermutigt werden, ist, dass die verschiedenen „Impfstoffe“ ihre Wirkung entfaltet und die Ausbreitung des „Virus“ gestoppt haben

Ist dies der Fall? Nein, das ist es nicht.

Der Rückgang begann Mitte Januar, also viel zu früh, als dass ein Impfprogramm irgendeine Wirkung hätte haben können. Das sagen auch viele Experten:

Dr. Wafaa El-Sadr, Professorin für Epidemiologie und Medizin an der Mailman School of Public Health der Columbia University, sagte, dass die sinkenden Fallzahlen nicht auf den COVID-19-Impfstoff zurückgeführt werden können, da laut CDC nicht einmal ein Zehntel der Bevölkerung geimpft wurde.

Außerdem findet der Rückgang gleichzeitig in verschiedenen Ländern auf der ganzen Welt statt, und nicht jedes Land impft mit der gleichen Rate oder verwendet sogar den gleichen Impfstoff. Also nein, die „Impfstoffe“ sind nicht die Ursache für den Rückgang.

Es ist auch nicht der Lockdown

Ein weiterer Verdächtiger ist der Lockdown, bei dem lautstarke Propaganda behauptet wird, dass all die verschiedenen von der Regierung verhängten Hausverbote und „Distanzierungsmaßnahmen“ endlich Wirkung gezeigt haben.

Das ist es auch nicht.

Schweden hat bekanntlich überhaupt nicht abgeriegelt. Dennoch sind ihre „Fälle“ und „Covid-bezogenen Todesfälle“ genau parallel zu Großbritannien und Italien zurückgegangen:

Wenn Länder, die sich nie abgeschottet haben, ebenfalls einen Rückgang der Fallzahlen verzeichnen, kann die Abriegelung nicht die Ursache sein.

Was ist es also?

Hier die WHO-Richtlinien für PCR-Tests – bitte beachten Sie diese Grafik:

Wie Sie sehen können, beginnt der globale Rückgang der „Covid-Todesfälle“ Mitte bis Ende Januar.

Was geschah sonst noch um diese Zeit?

Nun, am 13. Januar veröffentlichte die WHO ein Memo über das Problem der asymptomatischen Fälle, die durch PCR-Tests entdeckt werden, und empfahl, alle asymptomatischen positiven Tests zu wiederholen.

Dies folgte auf ein früheres Memo, in dem Labore auf der ganzen Welt angewiesen wurden, niedrigere Zyklusschwellenwerte (CT-Werte) für PCR-Tests zu verwenden, da Werte über 35 zu falsch-positiven Ergebnissen führen könnten.

Im Wesentlichen sorgte die WHO in zwei Memos dafür, dass künftige Tests weniger wahrscheinlich falsch-positive Ergebnisse liefern und dass es viel schwieriger ist, als „asymptomatischer Fall“ abgestempelt zu werden.

Kurz gesagt, die Logik würde nahelegen, dass wir in der Tat keinen „Rückgang der Covid-Fälle“ oder einen „Rückgang der Covid-Todesfälle“ sehen.

Wie ein aufgeblasener Ballon sehen wir einen Rückgang von völlig gesunden Menschen, die als „Covid-Fälle“ abgestempelt werden, basierend auf einem falsch positiven Ergebnis eines unzuverlässigen aufgeblasenen Testverfahrens. 

Und wir sehen, dass weniger Menschen, die an Lungenentzündung, Krebs oder einer anderen Krankheit sterben, „Covid19“ auf ihrer Sterbeurkunde stehen haben, basierend auf Testkriterien, die entwickelt wurden, um die Pandemie aufzublähen.

Aus dem Englischen frei übersetzt von R. Freund

Quelle: Off-Guardian.org

Quelle: WHO

Bild: OurWorldinData

Bild: John Hopkins Universität

Bild: Unsplash – Anas mulia

Bild: Unsplash –
Nong Vang

Querdenken-761 Wir benötigen finanzielle Hilfe

Wir haben bis jetzt den größten Teil der Ausgaben durch unser Team finanziert aber jetzt benötigen wir Hilfe.

Wir haben in den letzen Monaten Ausgaben für die Demonstrationen, Equipment, Anlage, Flyer, Karten, Tische, Zelte, Fahrzeuge für die Blogs mit Servern, Programmierern, Internet – und Telefonkosten, Software, Hardware 

Jetzt kommen auf uns erhebliche Anwalts – und Beratungskosten zu, dass können wir nur mit eurer Hilfe schaffen“

Wir werden in den nächsten Tagen noch einige Spendenaufrufe starten und hoffen, das Sie uns unterstützen.

Team Querdenken-761 – Querdenken Freiburg – Achtung neues Konto!

Auf das Konto:

DE61 1001 1001 2620 3569 10

BIC: NTSBDEBTXX

Betreff:

 „Mitdenken Spende Kto. R. Freund“

 

Patreonhttps://www.patreon.com/Querdenken761 

 

Paypal – ron@nichtohneuns-freiburg.de

One Comment

  1. Hotte W

    Mal Googlen!
    Event 201 Corona-Pandemie vom Reissbrett – was bisher übersehen wurde

Comments are closed.


Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz