16/04

Zerfällt das Corona-Narrativ? Großbritannien 23 Prozent der Menschen starben „mit“ und nicht „an“ COVID-19

Zudem belegten aktuelle Zahlen, dass es in Großbritannien seit Anfang April nicht mehr als 28 Todesfälle pro Tag gegeben habe. Die britische Regierung hatte jedoch darauf bestanden, dass täglich bis zu 60 Todesfälle "im Zusammenhang mit" einer SARS-CoV-2-Infektion verzeichnet worden seien.