Die Deutsche Regierung hat mehr Angst den je

Deutschland ist eine anatomische Merkwürdigkeit: Es schreibt mit der Linken und tut mit der Rechten.


Kurt Tucholsky

Kommentar von Rafael Lutz Corona-Transition

Ich melde mich aus den Ferien. Deshalb vorweg: Verzeihen Sie mir die wenigen Worte. Gestern war ich an der Demonstration in Berlin, die bereits im Vorfeld verboten worden war. CSD-Demo, das geht in Ordnung. Regierungskritische Demos: ein No-Go in der deutschen Hauptstadt 2021. Die Exekutive scheint grosse Angst vor der Bevölkerung zu haben.

Trotzdem gingen die Menschen zu Tausenden auf die Strasse und zeigten Gesicht. Doch wie gross die Angst der Regierung inzwischen ist, verdeutlichte auch die Polizeitaktik. Diese sah vor, die Demonstranten möglichst vom Berliner Zentrum fernzuhalten. Gegen 11 Uhr formierte sich deshalb in der Nähe von Berlin-Westend ein Demonstrationszug, mehrere Kilometer ausserhalb des Zentrums. Dem Zug schlossen sich in der Folge immer mehr Menschen an.

Und obwohl die Polizei immer wieder versuchte, die Demonstranten am weitergehen in Richtung Brandenburger Tor aufzuhalten, gelangten wir schliesslich bis zur Siegessäule, wo die Wasserwerfer bereits auf uns warteten. Rund um die klassizistische Triumpfsäule hatte die Polizei alles abgesperrt. Denn fest stand: Die Polizei wollte sicherlich vermeiden, dass Bilder von Tausenden Demonstranten unweit des Regierungsviertels die Runde machten. Was ihr gelang. Was ihr nicht gelang: Menschen einzuschüchtern.

Ich begegnete überall couragierten und angstfreien Menschen, die sich von der Polizei nicht mehr einschüchtern liessen, obwohl diese immer wieder rohe Gewalt gegen meist friedliche Demonstranten anwendete. Dies ging so weit, dass Nils Melzer, UN-Sonderberichterstatter für Folter, dazu aufgerufen hat, ihm Zeugenaussagen zuzusenden.

Besonders tragisch: Ein Mitglied der Partei «dieBasis» verstarb nach der Demonstration. Gemäss der Partei sei das Mitglied durch die Polizei zu Boden geworfen worden und später im Spital aus dem Leben getreten. Die Partei bittet, auf eine Instrumentalisierung des Todesfalls zu verzichten, bis dieser aufgeklärt ist.

Ich muss gestehen, dass ich mich nach wie vor schwer tue, die Ereignisse in Berlin einzuordnen und zu verarbeiten. Inzwischen befinde ich mich in Warschau. Hier merkt man nur wenig vom Corona-Irrsinn. Und das tut mir für den Moment gut. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, eine gute Woche!

Herzlich

Rafael Lutz

Quelle: Corona-Transistion

Bild: Unsplash – Karan Mandre

Querdenken-761 Wir benötigen finanzielle Hilfe

Wir haben bis jetzt den größten Teil der Ausgaben durch unser Team finanziert aber jetzt benötigen wir Hilfe.

Wir müssen nun Mitarbeiter einstellen, da wir die Arbeit nicht mehr allein bewältigen können

 

Auch haben wir “Medial” aufgerüstet und unsere erste Zeitung herausgegeben – unter www.qfm.network ist das erste “Querdenken Radio” in Betrieb genommen worden. 

 

Jetzt mit neuer Radio-Qfm-APP für Apple und Android

https://apps.apple.com/de/app/radioqfm/id1567887553

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.qfm

 

Die Testphase unseres neuen Radiosenders ist abgeschlossen und Sie können sich – von 7:00 – 0:00 Uhr jede Stunde – auf spannende aktuelle Moderationen und 24 Stunden durchgehend die beste und aktuellste Musik freuen.

Wir möchten so viel mehr Menschen erreichen – aber diese Projekte haben unsere ganze Kraft aber auch unsere Ressourcen verbraucht

Wir werden in den nächsten Tagen noch einige Spendenaufrufe starten und hoffen, dass Sie uns unterstützen.

Mitdenken Freiburg

Auf das Konto:

DE61 1001 1001 2620 3569 10

BIC: NTSBDEB1XXX

Betreff:

 „Mitdenken Spende Kto. R. Freund“

 

Patreonhttps://www.patreon.com/Querdenken761 

Paypal ron@nichtohneuns-freiburg.de

2 Comments

  1. Hotte W

    Ihr Redet Permanent un den heißen Brei rum.

  2. Klaus-Rainer Töllner

    Der Herrgott möge seinen Menschenkindern, vor allem seiner Kirche und deren Bischöfen und Priestern, ihre übergroße Schuld am Völkermord, an dem sie sich beteiligen, verzeihen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz