Happy End mit Klopapier

Ein Modehändler aus Emmendingen hat sein Geschäft trotz Lockdown-Regeln geöffnet und das ganz legal. 

Denn Mode gibt’s ja nur nebenbei. 

Eigentlich ist das Geschäft jetzt der „1. Klopapier-Flagshipstore“. Offenbar eine gute Idee zur Geschäftsöffnung. Außerdem hat schon die Erklärung, die die Geschäftsinhaber dazu abgegeben haben, ihren Unterhaltungswert.

„Unser Haus besteht seit 130 Jahren. Diese stolze Zahl konnte von unserem Unternehmen nur erreicht werden, weil wir uns ständig auf wandelnde Marktbedingungen eingestellt und aus den situativen Gegebenheiten gelernt haben.

Im letzten Jahr haben wir sehr viel gelernt und lernen noch. Es scheint Sortimente und Geschäftsmodelle zu geben, die für den Kunden epidemiologisch weniger gefährlich sind als andere. Unsere empirischen Studien der letzten Monate haben uns zu der Erkenntnis geführt, dass der Verkauf von Lebensmitteln und Drogerieartikeln wohl bei der Virusausbreitung keinen Vorschub leistet, weil sonst müsste es doch wohl in solchen Vertriebsformen Regelungen bezüglich der Kundenanzahl und Besuchsfrequenz geben.

Auch wir wollen unsere Kunden nun schützen, daher bieten wir nun in unseren Räumen auf verkleinerter Fläche systemrelevante Drogerieartikel und Lebensmittel an.

Hier im Mittelzentrum sehen wir uns als Nahversorger der Emmendinger Bürger.

Mit unserem Angebot wollen wir die wichtigsten Bedürfnisse unserer Mitmenschen abdecken und Sie in der Pandemie unterstützen:

Aus diesem Grund beschränken wir uns auf Toilettenpapier, Desinfektionsmittel, Nudeln, Kaffee, Schokolade und Schnaps.

In dieser sicheren Aura bieten wir auf unserer Non Food Aktionsfläche Frühjahrsmode an, die allerdings nur eine untergeordnete Rolle in unserem Businessplan (Sortimentsanteil 40%) einnimmt. Hier gilt vor allem, nur solange der Vorrat reicht und Abgabe nur in handelsüblichen Mengen.

Klopapier ist uns wirklich eine Herzensangelegenheit. Durch unsere Wäscheabteilung konnten wir schon sehr viel Expertise in diesem Bereich sammeln und sind nun froh, weitere Lösungen für unsere Kunden an dieser Stelle anzubieten.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unser geschultes Verkaufspersonal, die froh sind, endlich auch als systemrelevant gefeiert zu werden.

Wenigsten in einem Bereich können wir nun für ein Happy End sorgen und hoffen, dass es insgesamt für alle anderen auch eines gibt.“

 

Quelle: Achgut.com

Quelle: Youtube-Baden.fm

Bild: Unsplash – Marc Schaefer

 

Querdenken-761 Wir benötigen finanzielle Hilfe

Wir haben bis jetzt den größten Teil der Ausgaben durch unser Team finanziert aber jetzt benötigen wir Hilfe.

Auf uns kommen nun auch Kosten für Rechtsanwälte und Gerichte zu

Auch haben wir “Medial” aufgerüstet und unsere erste Zeitung herausgegeben – unter www.qfm.network ist das erste “Querdenken Radio” in Betrieb genommen worden. 

Noch in der Testphase mit 24 Stunden Musik am Tag werden in wenigen Wochen 15 Moderator’innen dem Sender Leben einhauchen.

Wir möchten so viel mehr Menschen erreichen – aber diese Projekte haben unsere ganze Kraft aber auch unsere Ressourcen verbraucht

Wir werden in den nächsten Tagen noch einige Spendenaufrufe starten und hoffen, das Sie uns unterstützen.

Team Querdenken-761 – Querdenken Freiburg – Achtung neues Konto!

Auf das Konto:

DE61 1001 1001 2620 3569 10

BIC: NTSBDEBTXX

Betreff:

 „Mitdenken Spende Kto. R. Freund“

 

Patreonhttps://www.patreon.com/Querdenken761 

Paypal – ron@nichtohneuns-freiburg.de

 

2 Comments

  1. Heike Zimmermann

    Beste Idee aller Zeiten in so irrsinnigen, zerstörerischen Zeiten.! Kompliment an die Geschäftsführung!

  2. Rosemarie Gößwein

    Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg! Ich hoffe, daß er viele Nachahmer findet.

    Habe kürzlich gelesen, daß die “Wissenschaft festgestellt hat” , daß der Virus, samt aller Varianten, erst ab einer Höhe von 70 cm anteckend ist! Drunter ist man also sicher!!
    Wie wäre es denn, wenn sich ein findiger Geschäftsinhaber fände, der Knieschoner anbieten würde – das wäre doch
    sicher d e r Renner!!!! Viel Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.