Oberverwaltungsgericht NRW kippt Silvester-Versammlungsverbot

Das war Rettung in letzter Sekunde für Silvester-Feierfreudige: Das Oberverwaltungsgericht hat gestern Nacht noch einem Eilantrag auf Aufhebung des Versammlungsverbots in der Silvesternacht stattgegeben.

 

Damit waren die Versammlungen gestern Abend und Nacht zulässig. Die Richter befanden, dass die Behörden einen ausreichenden Infektionsschutz auch ohne pauschales Versammlungsverbot sicherstellen könnten.

Auch wenn das Böllerverbot bestehen bleibt, so sind damit doch zumindest gemeinsame Begegnungen im öffentlichen Raum zu Silvester möglich. Die Entscheidung ist die nächste Schlappe für das durchgeknallte Corona-Regime, das im auslaufenden Jahr schon weit über 60 Mal gerichtliche Schlappen hinnehmen musste. Die Justiz ist die letzte noch halbwegs unabhängige und funktionierende Staatsgewalt. Hoffen wir, dass dies auch 2021 so bleibt!

Quelle: Youwatch

Bild: Pixabay – Pixel2013

Querdenken-761 Wir benötigen finanzielle Hilfe

Wir haben bis jetzt den größten Teil der Ausgaben durch unser Team finanziert aber jetzt benötigen wir Hilfe.

Wir haben in den letzen Monaten Ausgaben für die Demonstrationen, Equipment, Anlage, Flyer, Karten, Tische, Zelte, Fahrzeuge für die Blogs mit Servern, Programmierern, Internet – und Telefonkosten, Software, Hardware 

Jetzt kommen auf uns erhebliche Anwalts – und Beratungskosten zu, dass können wir nur mit eurer Hilfe schaffen”

Wir werden in den nächsten Tagen noch einige Spendenaufrufe starten und hoffen, das Sie uns unterstützen.

Team Querdenken-761 – Querdenken Freiburg – Achtung neues Konto!

Bitte spenden Sie mit folgendem Betreff:

 

„Mitdenken Schenkung Kto. R. Freund“

Oder

„Mitdenken Spende Kto. R. Freund“

 

Auf das Konto:

DE61 1001 1001 2620 3569 10

BIC: NTSBDEBTXX

oder

https://www.patreon.com/Querdenken761

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.