Schweiz – Interessengemeinschaft Ungeimpfte gegründet

Die Schweiz und seine Minderheiten

Ein neuer Podcast von Clark Kent über die Schweiz und ihre angeblichen Minderheiten für Radio Qfm

Die “Interessensgemeinschaft (IG) der Ungeimpften” hat Corona-Transition am 13. Dezember in einer Pressemitteilung über ihre Neugründung informiert.

Wer an dieser Interessensgemeinschaft beteiligt ist und wer ihre Urheber sind, ist zum jetzigen Zeitpunkt unklar. Die Verantwortlichen geben ihre Namen bisher nicht bekannt.

Zweck des Vereins sei es, die «Ungeimpften gegenüber Behörden, Gesundheitseinrichtungen, politischen Parteien, Privaten und juristischen Personen zu fördern und zu vertreten.»

Die neu formierte Gruppe, die sich in Form eines gemeinnützigen Vereins konstituiert, sei «aus der Not entstanden» und «versteht sich als Sprachrohr der Minderheit der Ungeimpften».

Die ungeimpften Menschen der Schweiz würden durch das Covid-19-Gesetz «eingeschränkt». Gleichzeitig würden sie nicht als «Sozialpartner im Sinne von Art. 1 Abs. 3 Covid Gesetz anerkannt» und seien «in keinen parlamentarischen Kommissionen» vertreten, heisst es seitens der IG.

Sie fordert vom Bundesrat, «die verfassungsmässigen Minderheitenrechte zu schützen».

Als Beispiel einer Verunglimpfung der ungeimpften Menschen in der Schweiz führt die IG die Aussage von Anne Lévy, Direktorin des Bundesamtes für Gesundheit (BAG), vom 12. Dezember an, wonach ihr für Ungeimpfte «das Verständnis fehle».

In ihrer Funktion als «Spitzenbeamtin» interessiere sie sich nicht für die Probleme der rund 30 Prozent Ungeimpften dieses Landes, schreibt die IG.

Deshalb setze man sich dafür ein, «dass Frau Lévy an ihre Pflichten als Beamtin erinnert wird.»


Der Verein setzt sich zum Ziel, dass auch die Minderheit der Ungeimpften wieder Gehör findet, denn diese würde «von hohen Bundesbeamten, leitenden Ärzten, Chefredaktoren und anderen Geimpften zu Unrecht öffentlich diffamiert, verunglimpft und als verantwortungslose, unsolidarische Menschen bezeichnet».

Die IG unterstreicht gleichzeitig: «Wir suchen die Diskussion, nicht die Konfrontation.»



Quelle: Corona-Transition

Bild: Schweiz Minderheiten Radio Qfm Edition – piqsels.com-id-owqzz

Querdenken-761 Wir benötigen finanzielle Hilfe

Wir haben bis jetzt den größten Teil der Ausgaben durch unser Team finanziert.

Jetzt benötigen wir Ihre Unterstützung. 

Auch haben wir „Medial“ aufgerüstet:

Unter www.qfm.network ist das erste „Querdenken Radio“ in Betrieb genommen worden. 

 

Jetzt mit neuer Radio-Qfm-APP für Apple und Android

https://apps.apple.com/de/app/radioqfm/id1567887553

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.qfm

 

Radio Qfm sendet von 7:00 – 21:00 Uhr jede Stunde  spannende und aktuelle Moderationen und 24  – Stunden durchgehend die beste Musik.

 

 

Mitdenken Freiburg

Auf das Konto:

DE61 1001 1001 2620 3569 10

BIC: NTSBDEB1XXX

Betreff:

 „Mitdenken Spende Kto. R. Freund“

 

Patreonhttps://www.patreon.com/Querdenken761 

Paypal ron@nichtohneuns-freiburg.de

2 Comments

  1. Leopold Felbermayr

    ungeimpft ist ein sau Blödes Wort!
    Richtig ist – nicht geimpft oder Impffrei
    dass un Wort ist hat viele negative Eigenschaften

    Warum denkt da niemand drauf?

    1. Ellen Götz

      Nicht gentherapiert wäre auch eine Möglichkeit.

Comments are closed.