Bewegung für “Fünf Freiheiten” gewinnt an Boden in den USA

Als Verteidiger von Demokratie, Rechtsstaat, offenem wissenschaftlichem Diskurs, Menschlichkeit und Freiheit könnte man im letzten Jahr schier verzweifeln angesichts des massiven Konformitätsdrucks und der Gleichschaltung der Mainstream Medien mit den Interessen der Pharma- und Digitalindustrie. 

Aber es gibt auch unter den Medien herausragende Beispiele wie das Wallstreet Journal oder Servus TV. Und die Anti-Lockdown- und Anti-Masken- Bewegung gewinnt in den USA immer rascher an Boden.

In den USA ist der Wert der Freiheit und der Grundrechte des Einzelnen offenbar doch wesentlich tiefer verankert als in Europa. Es macht fassungslos, wie schnell zum Beispiel in Deutschland der Rechtsstaat gekippt wird, wenn es sogar bei Richtern Hausdurchsuchungen gibt, bloß weil ein Urteil gegen Kindeswohlgefährdung ergangen ist. Dagegen hat das einflussreiche Wall Street Journal auf seiner Editorial Seite konstant die Fehlerhaftigkeit von Lockdowns aufgezeigt.

Am 28. April 2021 gab es die erste von Naomi Wolf organisierte Rally der Five Freedom Campaign in Augusta, der Hauptstadt des US Bundesstaates Maine.

Und das sind die fünf Forderungen:

  • No Vaccine Passports – Kein Imppass
  • No Mask Mandates – Keine Maskenpflicht
  • No Emergency Law – Keine Notstandsgesetze
  • Open Schools Up 100% – Schulen zu 100% öffnen
  • Freedom of commerce, worship, petition – Freiheit des Handels, Religionsausübung, Petitionsfreiheit

In den USA ist diese Bewegung für Freiheit und Grundrechte schon ziemlich stark, trotz der Gleichschaltung der meisten Mainstream Medien und der Zensur durch die Digitalindustrie. Deshalb hatten, wie mehrfach berichtet, in den USA immerhin 10 Bundesstaaten nie einen Lockdown und Maskenpflicht gehabt und mittlerweile sind es bereits 24, die alle Einschränkungen inklusive der Maskenpflicht aufgehoben haben.

Starke Unterstützung für die Freiheitsbewegung bringt natürlich der Vergleich der Lockdown-Fanatiker in Kalifornien, Michigan und Massachusetts mit den freien Bundesstaaten ohne Maskenzwang wie Florida Texas und South Carolina. Sieht man sich die Daten der CDC im Vergleich an tut man sich schwer einen Unterschied zu sehen:

Die frühen Spitzen in Massachusetts und Michigan sind offensichtlich und lassen sich auf die Anzahl der Pflegeheime in jedem Staat zurückführen. In Michigan sind 31 % der Todesfälle in Pflegeheimen zu verzeichnen, und obwohl die Zahlen in Massachusetts immer wieder revidiert werden, könnten es irgendwo zwischen 40 % und 61 % sein, wie AIER berichtet.

Die Lockdownpolitik scheiterte daran, die Gefährdeten zu schützen und tat ansonsten wenig bis gar nichts, um das Virus tatsächlich zu unterdrücken oder anderweitig zu kontrollieren.

Aber auch in Michigan wächst der Widerstand gegen die Politik der Gouvernneurin Gretchen Withmer. Wie schon früher berichtet hat Michigan sehr strikte Maßnahmen natürlich inklusive Maskenzwang und schneidet daher deutlich schlechter ab als die benachbarten Staaten.

Michigan Gov. Gretchen Whitmer kündigte am Donnerstag einen „MI Vacc to Normal“-Plan an, der die Impfraten des Staates an seine Wiedereröffnungspläne bindet. Der Plan kommt zu einem Zeitpunkt, an dem Michigan versucht, einen der schlimmsten COVID-19-Ausbrüche in Amerika einzudämmen, mit 2,63 Todesfällen pro Tag pro 100.000 Einwohner.

„Die MI Vacc to Normal Challenge skizziert Schritte, die wir ergreifen können, um aus dieser Pandemie zu kommen, wenn wir unsere Impfziele gemeinsam erreichen„, sagte Whitmer am Donnerstag. „Auf unserem Weg, 70% der Michiganders ab 16 Jahren zu impfen, können wir Schritte unternehmen, um allmählich zur Normalität zurückzukehren, während die Menschen sicher bleiben.“

Und so sehen es offenbar die Michiganders, die natürlich mitkriegen, was in den Nachbarstaaten passiert. Die Impfbereitschaft ist enden wollend:

In der Zwischenzeit fahren die Mainstream-Medien fort, Restriktionen voranzutreiben – Maskenpflicht, Testzwang und Impfpässe – so wie sie es in den letzten 14 Monaten getan haben. 

Die Technik der Einschüchterung wird immer ausgefeilter. Den Nutzen haben einzig und allein, diejenigen, die an den Tests und Impfungen verdienen. Das beweisen die Vergleiche der US Bundesstaaten mit und Maßnahmen mittlerweile zweifelsfrei und auch in Europa der Vergleich von Schweden und Belarus mit dem Rest der Länder.

Der Neuroimmunologe, Prof. Christian Schubert der MedUni Insbruck, brachte es in einer Diskussion in Servus TV auf den Punkt:

Quelle: TPK.at

Quelle: Aier.org

Quelle: Servus.TV

Bild: Unsplash – Francesco Zuniga

Querdenken-761 Wir benötigen finanzielle Hilfe

Wir haben bis jetzt den größten Teil der Ausgaben durch unser Team finanziert aber jetzt benötigen wir Hilfe.

Wir müssen nun Mitarbeiter einstellen, da wir die Arbeit nicht mehr allein bewältigen können

Auch haben wir “Medial” aufgerüstet und unsere erste Zeitung herausgegeben – unter www.qfm.network ist das erste “Querdenken Radio” in Betrieb genommen worden. 

Noch in der Testphase mit 24 Stunden Musik am Tag werden in wenigen Wochen 15 Moderator’innen dem Sender Leben einhauchen.

Wir möchten so viel mehr Menschen erreichen – aber diese Projekte haben unsere ganze Kraft aber auch unsere Ressourcen verbraucht

Wir werden in den nächsten Tagen noch einige Spendenaufrufe starten und hoffen, das Sie uns unterstützen.

Team Querdenken-761 – Querdenken Freiburg – Achtung neues Konto!

Auf das Konto:

DE61 1001 1001 2620 3569 10

BIC: NTSBDEBTXX

Betreff:

 „Mitdenken Spende Kto. R. Freund“

 

Patreonhttps://www.patreon.com/Querdenken761 

Paypal – ron@nichtohneuns-freiburg.de

One Comment

  1. Karl-Heinz Mayer

    nicht mal die “IMPFSTOFFE” dieser politik, will die EMA ordentlich zulassen ! noch fragen ? …..jetzt LÜGEN sich die VERSAGER, UMBRINGER, KRANKMACHER mit “schnelltests” raus ! …..mit schnelltests (44% fehlerquote) darfst Du anstecken ! also 44 getestete,von 100, könnten “infiziert” sein ! und jetzt hat sich die CORONALÜGE selbst erschlagen ! bei einer “inzidenz 100” könnte 1er von 1000 “infiziert” sein ! dann legt die LÜGENMERKEL das LAND LAHM, dagegen könnten, beim schnelltest 440 von 1000 leuten “infiziert” sein ….juckt aber die LÜGENVIRULOGIE nicht ? also, es geht NICHT um gesundheit, es geht darum, deutschland zu ruinieren, und dumme dumm zu verkaufen
    ! ;-(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.