Petition zur Entlassung von Sarah Frühauf vom MDR

Liebe Leute,

Frau Frühauf ist groß im Hetzen gegen Andersdenkende, kürzlich hat sie erst auf’s Übelste Sarah Wagenknecht diskreditiert, weil diese die bislang versprochene Impffreiheit angemahnt hat. Mir blieb die Spucke weg, als ich den Aufruf der ARD-Moderatorin zum Verpetzen Ungeimpfter hörte ! Das erinnert doch sehr an böse Zeiten ! Nicht diejenigen, die sich auf die Grundrechte berufen, sind gefährlich, vielmehr solche, die das zu einem Vergehen abstempeln. Wohin führt das, wenn sich dagegen keiner wehrt? Hier müssen doch a l l e  aufhorchen, auch die Geimpften und Impfbefürworter!

Deshalb habe ich gerade die Petition „ARD und MDR: Entlassung von Frau Sarah Frühauf MDR” unterschrieben und wollte dich fragen, ob du auch mitmachst.

Das Ziel ist es, 15.000 Unterschriften zu sammeln und dafür brauchen wir Unterstützung. Hier kannst du mehr über die Petition erfahren:

 https://chng.it/vcstVBbrLW

Bitte auch weiter verteilen, vielen Dank !

Quelle: https://zukunft-fr.de/

Bild : Editor Edition QFM Screenshot Youtube

19 Comments

  1. Myra

    Hallo, die Petition wurde leider entfernt, weil sie angeblich gegen die Community-Richtlinien verstößt

  2. Dietrich Eichmann

    Change.org war noch nie kritisch. Die Petition wurde bereits gelöscht.
    „Diese Petition ist nicht verfügbar. Entweder ist die URL nicht korrekt oder sie verstößt gegen unsere Community-Richtlinien oder der/die Petitionsstarter*in hat die Petition gelöscht.“

  3. Horst Schumm

    Die Medienhetze ist die gleiche, wie sie von den Medien vor 87 Jahren veranstaltet wurde, keinen Deut anders.

  4. Helga Weber

    Der Link zur Petition klappt irgendwie nicht.

    1. Uwe Tschampel

      Das ist schon die dritte Petition, welche zur Entlassung dieser Volksverhetzerin gelöscht wurde. Wir befinden uns bereits in einer Diktatur.
      Am besten ARD Anschreiben mit dem Hinweis, die Beitragszahlung einzustellen, wenn diese Person weiter hetzen darf.

  5. Andi67

    Die Petition wurde wohl gelöscht. Bitte mal überprüfen.

    Change org ist wohl genauso korrupt / unterlaufen wie Aavaz.

  6. Olaf

    Ich hatte auch schon länger Zweifel an change.org!

    Zensur bei der NGO, die es sich mal Ziel gesetzt hatte, unbequeme Themen auf die Tagesordnung zu setzen? Das ist ja wirklich eine Pervertierung der Grundidee!

    1. Helga Weber

      Dieses Mal ist es für mich ein „Augenöffner“ wenn die Petition verschwunden ist, denn was dieser Sprecher von sich gegeben hat ist einfach frech. Werde bei Change.org sehr viel vorsichtiger sein, Geld geschickt habe ich sowieso nie.

  7. Marlen

    ich nenne das FEIGE – eine Petition zu blockieren –

    1. Sebastian

      Absolut ober peinlich!!! Da hat die Sarah wohl Panik bekommen und einen Anwalt eingeschalten.

  8. Nathalie Parent

    Jemand hat Strafanzeige gegen die Sklavin der Oligarchie erstattet.

  9. Sebastian

    Seit wann verstößt eine Petition gegen irgendwelche Richtlinien?
    Lasst uns so oft eine neue Petition starten bis sie kotzen!!!

  10. Helmut

    Hackmak von Change.org ist ein Ziehsohn des WEF

    1. Kuno Sandmann

      So was darf man nicht dulden und muss mit allen rechtlichen Mitteln unterbunden werden (Berufsverbot)

  11. Sebastian

    Lasst uns eine neue Petition erstellen, so lange bis sie kotzen!!

  12. Gabriele

    Das lässt sich schon länger durchschauen, dass change.org sowie OpenPetition nur eine Datenkrake von G. Soros sind. Ich unterschreibe diese Petitionen schon lange nicht mehr. Man kann das leicht selbst untersuchen. Im übrigen haben diese Petitionsplattformen es bisher noch nie zu irgendetwas sinnvollem gebracht.
    Habt`s alle gut!

  13. Christine Bober

    Ich habe direkt an den WDR geschrieben und die Entlassung gefordert!

  14. Nathalie Parent

    Strafanzeige und Strafantrag gegen MDR-Korrespondentin, Sarah Frühauf von Thomas B.

    https://www.blautopf.net/index.php/politik/politik-corona/item/380-strafanzeige-und-strafantrag-gegen-mdr-korrespondantin-sarah-fruehauf

    Diese Initiative können wir mit Protestemails an den MDR unterstützen. (Emails sind im Artikel enthalten.)
    Und bei Gelegenheit Gregor Hackmack, Geschäftsführer von change.org, die Meinung sagen. (Zwei Emails von ihm sind ebenfalls im Artikel.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.