„Wir sind doch nicht blockiert – wir blockieren“

Wir sind doch nicht blockiert, wir blockieren – findet Clark Kent für Radio Qfm

Wir sind doch nicht alle blockiert – wir blockieren

Es ist schon erbärmlich, wie die Kassiererin im Supermarkt, der Lehrer oder die Nachbarin jeden Tag einem unter der Maske zuzwinkern: „Es wird schon alles wieder besser, wir stehen das durch!“

Nein, liebe Leute, bei aller Menschenliebe: „Ihr steht nichts durch, ihr haltet die Qual aus – das ist kein Widerstand, das ist die Rolle des Opfers, das sich allem ergibt, was von oben kommt.“

So nicht, wir drehen den Spiess um: Wir sind nicht mehr die blockierten, wir blockieren. Die Trucker machen es uns vor. Und wir können lernen, immer friedlich, aber bestimmt. 

Die Proteste in Kanada gegen die Impfpflicht für Lkw-Fahrer und andere Corona-Vorschriften beginnen sich auszuweiten. Während die Trucker in Ottawa seit mehr als vier Tagen ausharren, ist nun auch die Grenze zwischen den USA und Kanada bei Coutts in der Provinz Alberta durch einen riesigen Konvoi blockiert.

Quelle: Radio Qfm

Bild: Trucker-Radio-Qfm

Radio Qfm

Wir brauchen ihre Unterstützung

Täglich senden wir von 7-16 Uhr neuste US- und UK-Hits, ab 16 Uhr coole Country & Blues Musik, ab 22 Uhr elektronische Dance-Musik.

Stündlich werden Podcasts von uns und unseren Partnern, wie Apolut, Corona-Transition, Sam & Daniel von Mittelerde.tv und Qnet17.cc und anderen ins Programm eingebunden.

 

All das kostet Geld.

 

Um das Programm kontinuierlich zu betreuen und auszubauen, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen.

Mit Ihnen zusammen wollen wir eine hörbare Radio-Stimme für alle friedlichen und freiheitsliebenden Menschen werden.

Bitte spenden Sie für Radio Qfm

Kontonummer:

Konto:

DE61 1001 1001 2620 3569 10

BIC: NTSBDEBTXX

Betreff:

„Radio Qfm Schenkung Kto. R. Freund“

Patreon – https://www.patreon.com/Querdenken761

Paypal – ron@nichtohneuns-freiburg.de