Querdenken Freiburg wird angegriffen

Querdenken Freiburg wird mit DDOS Attacken angegriffen

Liebe Demokraten, unsere Webseiten werden angegriffen. Wie damals bei Widerstand 2020 wird werden unsere Internetseiten massiv mit sogenannten DDOS Attacken bombadiert.

Das ist für uns ein Lob, denn wir haben bis zu 100.000 Usern pro Monat auf unsere Blogs- Das schein einigen Leuten nicht zu gefallen.

D.H. Organisationen die kein Interesse daran haben das unsere Meinung und unsere Sichtweise aber auch unsere Informationen für Sie öffentlich gemacht werden greifen unsere Server mit massiver Rechenpower an.

Z.B. Handy’s werden von Organisationen gehackt und ohne das die Handybesitzer es merken gehen sie hunderte Male in der Minute auf die Seite die angegriffen werden soll und erzeugen so eine Last auf dem betreffenden Server – also dem zuständigen Rechner, der die Informationen zur Verfügung stellt. Wenn das 1-100 Handy machen ist das kein Problem, wenn das aber 100.000 Handy gleichzeitig machen,deren Besitzer das alles nicht mitbekommen, dann zwingt das eine Internetseite in die Knie.

Wir haben einige Erfahrungen in diesem Gebiet werden aber dennoch Störungen haben können und es kann sein, das die Seite manchmal nicht erreichbar ist.

Bitte weichen Sie dann auf die Querdenken-761 Seite aus, die wird momentan noch nicht angegriffen.

Wir melden uns, wenn wir das Problem im Griff haben.

Dafür benötigen wir ihre Hilfe

Querdenken-761 Wir benötigen finanzielle Hilfe

Wir haben bis jetzt den größten Teil der Ausgaben durch unser Team finanziert aber jetzt benötigen wir Hilfe.

Wir haben Ausgaben für die Demonstrationen, Equipment, Anlage, Flyer, Karten, Tische, Zelte, Fahrzeuge für die Blogs mit Servern, Programmierern, Internet – und Telefonkosten, Software, Hardware und dazu kommen jetzt Anwalts -und Beratungskosten.

Wir werden in den nächsten Tagen noch einige Spendenaufrufe starten und hoffen, das Sie uns unterstützen.

Team Querdenken-761 – Querdenken Freiburg

Bitte spenden Sie auf folgendes Konto mit dem

Betreff “Querdenken Freiburg”

Kto: DE26680700300024102600

oderhttps://www.patreon.com/Querdenken761

Bild: Unsplash – sandeep-swarnka

5 Comments

  1. Franz Weber

    Liebe Querdenker Freiburg,
    ich denke all die Ereignisse der letzten Tage weisen hin auf eine massive Verschärfung der Gesamtsituation, welche aus meiner Sicht zweierlei bedarf:
    1. Ein Zusammenschluss aller Coronakritiker-Bewegungen und Organisationen in einer Art Verband. Einen Verband aber nicht nur für Corona-Kritiker, sondern einen Verband für alle Häretiker bezüglich Menschen- und Grundrechte ebenso wie für Komplementärmedizin und andere Bereiche. und
    2. Eine wie auch immer geartete politische Art der Zusammenarbeit bis hin zu Wahlbündnissen von möglichst vielen Menschen und zivilgesellschaftlichen Gruppen die sich auf vielerlei Art und Weise nichtmehr innerhalb der sogenannten Mitte befinden, weil diese sogenannte Mitte nimmt zunehmend wie selbstverständlich Positionen ein, die in der Konsequenz den Ausschluss von Menschen aus der Menschheitsfamilie zur Folge haben.
    Mit der Angst- und Panikmache von Medien, Regierungen incl. Oppositionen und Verwaltung wird der Einzelne tagtäglich mehr geschwächt und braucht Solidarität. Friede und Segen

  2. Jürgen

    Wenn eure Webseiten DDos Angriffen ausgeliefert sind, dann stellt sich die Frage, wer könnten die Angreifer sein? Stellt doch mal eine Anfrage an die Bundesregierung und an alle im Bundestag vertretenen Parteien und Ihren Stiftungen, ob sie damit was zu tun haben? Sie werden euch nicht antworten oder nur ausweichend. Was ist wenn ich die Frage aufstelle ob wir noch ein Rechtsstaat sind?

  3. Hörr, Norbert

    Hallo,

    Ihre Bank Verbindung ist eine Zumutung.
    Sie hat die Überweisung meiner Spende i. H. v. 50 € von heute unnötig erschwert.
    !Bitte in 4er-Blöcken unterteilen, wie im Geschäftsleben allgemein üblich!
    Freundliche Grüße,

    1. admin

      Hallo Norbert – sorry danke für den Hinweis

  4. Norbert Hörr

    Hallo,

    die Angriffe, die Sie seitens der Antifaschistische erleben, finden genauso statt im Zusammenhang mit den Flüchtlingen.
    Und bisher war kein Politiker der etablierten Parteien fähig, einen unterschied zu machen zwischen unkontrollierter Migration und Rassismus.

    Ciao

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.