USA – Geimpfte Frauen lügen jetzt über ihren Impfstatus, da mehr Männer jetzt ein Unfruchtbarkeitsrisiko sehen

Die Meinung –  Podcast von Bruce Wayne für Radio Qm

Geimpfte Frauen lügen jetzt über ihren Impfstatus, da immer mehr Männer sie als  – mit einem Unfruchtbarkeitsrisiko behaftet –  sehen

Wir halten uns für moderne Menschen, wir glauben, dass wir uns und unsere Welt im Griff haben und das wir die Entscheidungen die wir treffen auch rational und überlegt getroffen haben.

Wir bilden uns ein Modeerscheinungen und Manipulationen gegenüber gefeit zu sein und die Strukturen des Lebens zu durchschauen.

Mitnichten – alles pure Einbildung – meine These ist – wir sind nur eine Woche vom Neandertaler oder von den modernen Zombies entfernt.

 

  • Schau wir einfach mal auf die Straßen – Menschen die Masken tragen obwohl die gegen gar nichts helfen
  • Menschen die Angst vor einer PCR-Test Pandemie haben
  • Bürger die sich von ein paar großen Medien und der Politik gegen ihre Mitbürger aufhetzen lassen – die denunzieren und – fast wie im Dritten Reich – die riesige Gruppe der Ungeimpften diskreditieren und diskriminieren.

Machen wir uns nichts vor – die leeren Worte der „Grünen Glaubensgruppe“, die Manipulation dieser „Ideologiegesteuerten Irren“ –  die ist nur dazu da – die Menschen nun auch in ein sprachliches Korsett einzusperren.

Nicht von dem was sie da erzählen glauben sie wirklich!

In Wirklichkeit sind es Faschisten und linke Nazis – eben nur mit einem Grünen Anstrich.

Schauen wir uns an welche Peinlichkeiten sie an die Spitze unseres Landes gestellt haben und schauen wir uns die ersten Auftritte von „die, der oder das Baerbock“ an, dann wissen wir sicher alle was gemeint ist.

Für mich sind das moderne Zombies, die wie bei Resident Evil oder anderen Games ihr Unwesen treiben – eben nur ein paar Tage Chaos vom normalen Menschen entfernt.

Das ist eben unsere Genetik und das sind eben auch unsere Wurzeln, denn genetisch leben wir noch in Höhlen und gehen auf die Jagd.

Jetzt schlägt unsere Genetik und unsere über jahrtausende festgelegt Konditionierung zurück.

Brutal gesagt – nach den von Partneragenturen veröffentlichen Zahlen, werden geimpfte Frauen nun Ladenhüter .

Es wurde gesagt ihr müsst euch impfen lassen, sonst werdet ihr es bereuen

Aber jetzt scheint das Gegenteil der Fall zu sein.

Frauen, die sich gegen COVID haben  impfen lassen , werden von potenziellen Partnern gemieden, weil sie mit möglichen Geburtsfehlern und Unfruchtbarkeit, Fehl –und Totgeburten zu kämpfen haben.

Frauen in New York haben damit begonnen, über ihren Impfstatus zu lügen, weil sie bei Männern den Eindruck erwecken, sie seien unfruchtbar oder würden beim Kinderkriegen Probleme bekommen

Ein Mann, der anonym bleiben möchte, sagte:

 „In Clubs behaupten sie, sie seien NICHT geimpft. Sie sagen Dinge wie ‚Oh, COVID ist Blödsinn‘ oder ‚Ich will diese neue experimentelle Spritze nicht ausprobieren‘.

Nachdem sie jedoch mehrere Male mit ihnen ausgegangen sind, geben die Frauen    schließlich zu, dass sie geimpft sind … und beobachten, wie die meisten potenziellen Ehemänner sie fast auf der Stelle verlassen.“

Die Person fuhr fort, dass mindestens zwei verschiedene Frauen ihn fragten, warum er die Beziehung zu ihnen wegen so etwas wie der Impfung abbrechen würde, und er sagte ihnen:

„Ich will keine defekten Kinder und ich werde mich keinem Mädchen nähern, das mir von Anfang an ins Gesicht gelogen hat.“

Berichte über Geburtsfehler bei geimpften Frauen häufen sich in der ganzen Welt.

Eine sehr frühe Theorie, die von vielen angesehenen Ärzten geäußert wurde, war, dass der mRNA-Impfstoff mit einem Protein namens Syncytin-1 interferieren würde, das für die Schwangerschaft von entscheidender Bedeutung ist.

 

Leider haben viele Frauen den wissenschaftlichen Erkenntnissen der Massenmedien „vertraut“ und ernten nun die Folgen der Maßnahmen ihrer Regierung, die die Propaganda verstärkt und abweichende Stimmen zum Schweigen bringt.

Zur Erinnerung an die Art von Propaganda, die damals verbreitet wurde, veröffentlichte Full-Fact einen „Faktencheck“, in dem kategorisch geleugnet wurde, dass die Impfstoffe irgendwelche Probleme in der Schwangerschaft verursachen, bevor  auch nur eine einzige Langzeitstudie zu dieser Frage durchgeführt worden waren.

Mir ist es auch ein Rätsel, wie Menschen das wirklich glauben können, wenn noch gar nicht so viel Zeit vergangen ist um eine Langzeitstudie durchführen zu können – es heisst ja eben Langzeitstudie .. die Dummheit stirbt eben nicht aus ..

Mann sagte ihnen:

„Es gibt keinen wissenschaftlichen Grund dafür, dass der Impfstoff die Schwangerschaft beeinträchtigen könnte.

Studien, in denen geimpfte Schwangere beobachtet wurden, haben ergeben, dass die Wahrscheinlichkeit einer Fehlgeburt nicht höher ist, wenn sie den COVID-19-Impfstoff erhalten haben.“

Es fällt schwer, kein Mitleid mit diesen jungen Frauen zu haben, die die Lügen und die Massenverblödung mitgemacht haben.

Es war völlig richtig – über ein übereiltes und ungetestetes pharmazeutisches Produkt, das auf einer neuen Technologie basiert – besorgt zu sein und es zu verweigern.

Für die „Reinblüter“, die „Purebloods „ die Männer und Frauen, die es geschafft haben, so lange durchzuhalten und dem Druck, sich impfen zu lassen, standzuhalten – für die besteht die weit verbreitete Erwartung, dass ungeimpfte Frauen und ungeimpftes Sperma äußerst in der nächsten Zeit sehr wertvoll sein wird

Einige haben sogar gescherzt, dass dies der nächste Bitcoin sein könnte.

 

Wir von Radio Qfm lügen nicht über unseren Impfstatus und wir hoffen, dass das was wir tun auch jetzt schon wertvoll ist.

Wenn sie der Meinung sind, das wir einen guten Job machen, so unterstützen sie uns bitte

Wir könne unsere Arbeit nur finanzierte, wenn wir auch von ihnen eine Spende erhalten, die Kontodaten finden sie unter jedem Blogbeitrag auf unsere Webseite.

Quelle: TheCovidWorld

Bild: piqsels.com-id-ffzyw-1 Ich bin geimpft Radio QFm Edition .png

Radio Qfm

Wir brauchen ihre Unterstützung

Täglich senden wir von 7-16 Uhr neuste US- und UK-Hits, ab 16 Uhr coole Country & Blues Musik, ab 22 Uhr elektronische Dance-Musik.

Stündlich werden Podcasts von uns und unseren Partnern, wie Apolut, Corona-Transition, Sam & Daniel von Mittelerde.tv und Qnet17.cc und anderen ins Programm eingebunden.

 

All das kostet Geld.

 

Um das Programm kontinuierlich zu betreuen und auszubauen, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen.

Mit Ihnen zusammen wollen wir eine hörbare Radio-Stimme für alle friedlichen und freiheitsliebenden Menschen werden.

Bitte spenden Sie für Radio Qfm

Kontonummer:

Konto:

DE61 1001 1001 2620 3569 10

BIC: NTSBDEBTXX

Betreff:

„Radio Qfm Schenkung Kto. R. Freund“

Patreon – https://www.patreon.com/Querdenken761

Paypal – ron@nichtohneuns-freiburg.de

 

3 Comments

  1. Ute Plass

    Unglaublich, diese Instinktlosigkeit, mit der Sie diesen Beitrag über Frauen, die ihre Impfung verschweigen, bzw.
    ‚lügen‘ hier unreflektiert anbringen, und das „Reinheitsbedürfnis“ mancher Männer und Frauen mit folgenden
    Worten betonen:
    „Für die „Reinblüter“, die „Purebloods „ die Männer und Frauen, die es geschafft haben, so lange durchzuhalten und dem Druck, sich impfen zu lassen, standzuhalten – für die besteht die weit verbreitete Erwartung, dass ungeimpfte Frauen und ungeimpftes Sperma äußerst in der nächsten Zeit sehr wertvoll sein wird“

    Das hat den Geschmack von Blut- und Boden-Ideologie, die immer in die Barbarei führt!

    Sie nennen sich „Mitdenken“. Dann tun Sie das!

    1. admin

      Sehr geehrte Frau Ute Plass, lesen sie manchmal auch das was sie schreiben?
      Sicher sind Sie geimpft und fühlen sich durch diesen Artikel diskriminiert und/ oder diskreditiert?
      Dann herzlich willkommen im Club.
      Millionen von ungeimpften Menschen werden tagtäglich diskriminiert und/oder diskreditiert.
      Dieser Artikel kommt direkt aus New York ( Wer lesen und auf einen Link klicken kann ist klar im Vorteil ) – möchten Sie den Menschen in New York jetzt auch eine Blut und Boden-Ideologie unterstellen?
      Bei machen Menschen – oftmals denen mit Grün-Idiologischen Hintergrund – gehört das Framing zum Tagesgeschäft – es wäre Zeit mal wieder logisch und ideologiefrei zu denken.
      Und ich habe mir ihre Medienagentur angeschaut ..Referenzen wie Computerbild, Bravo, Stern und Zeit zeigen doch ganz klar.. „Wessen Brot ich ess – Dessen Lied ich sing“
      Nun müssen sich die Leser eine kleine einfache Frage stellen.
      Wir schreiben unsere Berichte ohne daran auch nur einen Cent zu verdienen – Sie kassieren sicher kräftig ab und werden vom Mainstream beauftragt – Wer schreibt hier wohl eher die Wahrheit ?

    2. Reinhard

      Sehr geehrte Ute Plass,
      ich glaube Sie dürfen Ihren, diesen und den Kommentar des admin nochmal lesen. Verstehen es echt nicht, was diesen Punkt angeht:

      Ich distanziere mich weit von Rechts und habe mit Rassenideologie nichts am Hut!

      Dennoch, auch wenn es Ihnen nicht passt, bis ich weiss, dass es diese Gefahr nicht gibt,
      bitte verzeihen Sie mir, achte ich da sehr drauf.
      Bitte sind sie nicht auch ein Realität-Verleugner, denn meine freie PartnerInnen wahl hab ich doch noch. Ahnlich wie die Wahl welchen Impfstoff, wenn ich weiter keine Angst haben möchte meine Arbeit in meiner eigenen Praxis noch ausführen zu dürfen!

      Was bisher mindestens 3 mir bekannte junge Frauen (wünschen noch Kinder) gegen ihren Willen (sie haben mir berichtet, dass sie sich nicht impfen lassen wollten!, und als aber der Druck (Arbeit, Bekannte, Freunde – weggehen, sich sehen usw. …, vor allem der soziale Druck, Freunde nicht mehr sehen zu können) zu groß wurde, sich überreden ließen. Meist ohne ordentliches Impfaufklärungsgespräch, in welchem so über Nutzen und Risiken informiert wird, dass eine individuelle Entscheidung vom PatientIn /ImpfinteressentIn /Impfpflichtbetroffene(r) ,
      welche/r ernsthafte Angst hat ihre/ seine Arbeit zu verlieren, und gleich noch seine Wohnung und soziale Stellung /Anerkennung, samt dem halben Freundeskreis und auch einige Kontakte der Kinder (die mit ungeimpften Kindern besser keinen Kontakt mehr haben sollen… ) getroffen werden kann. )

      Ich bitte Sie nicht schon wieder ignorant dieses Thema einfach wegzuschieben und ehrlich:
      bis ich weiss, dass dieses Thema absolut keine Bedeutung hat für Fruchtbarkeit der Frau und des ungeimpften Mannes und auch keine Gefahr für die Fruchtbarkeit des Mannes und der ungeimpften Frau besteht beim Liebesakt, halte ich mich sehr zurück,
      mir, möglichen künftigen Kindern oder der Frau, die von ihrem Unglück nichts weiss, zu schaden.
      Ehrlich gesagt, sind gesunde Kinder mir so wichtig, da warte ich lieber noch ein wenig (ähnlich wie ich es bisher bei der Impfung tat.)
      Das ist mein gutes Recht. Und eine Ungeheuerlichkeit von Ihnen, diese berechtigten Ängste einfach so abzutun. Geht es nicht um Rücksicht mit Ängsten und andere vor unbekannten und unnötigen Risiken zu schützen!
      Ich will auch keiner Frau das Herz brechen, nur weil ich mir gesunde Kinder wünsche.

      Eine Frau, die sich das ins Blut spritzt, würde das vielleicht auch meinen Kindern ins Blut spritzen lassen.
      Die körperliche Unversehrtheit und das Recht auf meine freie Entscheidung steht dieser Tage auf dem Spiel.
      Ich arbeite mein Leben lang schon im Gesundheitssystem und „diene“ meinen Mitmenschen und Nächsten, was mich erfüllt. Nie war ich rechts. Nach der Meldepflicht fürchten viele ArbeiterInnen im Gesundheitssystem ihren Arbeitsplatz zu verlieren und hohe Strafen. Meinen Sie diese Gängelei die eine „Körperverletzung“ gegen sonstigen Verlust der Arbeitsstelle (im Gesundheitsberuf) wäre angemessen?
      Meinen Sie wirklich nicht, dass es tatsächlich sein kann und viele Männer ernsthaft glauben, dass sie sich richtig entschieden haben, was möglicherweise die Sterblichkeitsrate der ungeimpften Menschen (schauen sie egal welche Todesursache) deutlich unter der der geimpften Menschen liegt. Vielleicht bin ich auf dem Holzweg (irren ist menschlich), vielleicht Sie. Aber ich persönlich verbitte mir meine echte Angst und meine echten Bedenken von Ihnen hier in die rechte Ecke beschmutzt zu sehen und finde es schade, dass nur der admin das kommentiert. Auch ich verurteile rechtes Denken und insbesondere Extreme, insbesondere wenn sie radikale Ansichten haben. In diesem Fall, glaube ich wirklich, dass das Blut von einer ungeeigneten medizinischen Maßnahme in einer Weise beeinträchtigt ist und ferner auch in diesem Punkt beeinträchtigt sein könnte /ist!,
      dass Sie sich eher zurückhalten sollten, wenn sie ganz ohne jeden Respekt vor einer freien Impfentscheidung, Ansicht was das Blut verunreinigt und
      was auch neuerdings ihre Partnerwahl beeinflusst. Schlechtes Gewissen, weil auch sie ihre Mitmenschen (ohne jeden Schimmer, was sie sich da geben lassen und von Ärzten/Innen in ganz Europa, ja weltweit) da ohne größere Bedenken, mit beeinflussten in ihrer „freien Impfentscheidung“ verabreicht wurde.
      Wär ja mal ein Anfang.

      Ehrlich gesagt, was mich am meisten kritisch macht, ist das fehlende Bewusstsein schon geimpfter Pandemietreiber.
      Es gibt nicht nur eine Corona Pandemie. Es gibt auch eine Testpandemie, eine Maskenpandemie und eine Impffaschissmusspandemie (das erleben gerade noch Ungeimpfte! Und so lange das so ist, dass es Menschen gibt, die ihre „freie Impfentscheidung“ wahrnehmen. Das ist nämlich eine sensible Sache! Eine Injektion ist eine Körperverletzung und darf nicht gegen meinen Willen an mir oder meinem Kind geschehen. Auch nicht durch indirekten Zwang! Bitte versuchen Sie sich mal in die Lage der Menschen für die das eine heikle und so relevante Sache ist, dass sie selbstverständlich, wenn die Pflicht kommt,
      um ihren Beruf, Status, ihre Arbeit und ihre Unversehrtheit kämpfen werden.

      Aber lieber sterben, als unfreiwillig eine Impf-Injektion an sich gewaltsam (und das ist „gegen meinen Willen, wenn es meinen Körper betrifft!)
      Sind Sie wenn sie das gut finden, denn besser, wie Menschen, die Menschenversuche billigen? Aus meiner Sicht billigen Sie durch ihre Haltung einen Menschenversuch. Pfui. Sie müssten mit den Demonstranten mitgehen und für eine „freie Impfentscheidung gehen.“

      Verstehen Sie denn nicht, dass solche Kommentare von Ihnen Öl ins Feuer gießen?!

      Und nehmen Sie auch die vielen Frauen ernst, die zu etwas gedrängt wurden, was sie nicht wollten und, dass die Problematik auch die Kehrseite Kennt. Es gibt auch Ungeimpfte Frauen, die lieber mit ungeimpften Männern wollen, weil sie sich gesunde Kinder wünschen und sich „eben nicht sicher sind“ über die Wirkungen des Medikaments, zu dessen Versuchsteilnahme Sie sich angstfrei hergegeben haben, den Ärmel runtergekrempelt und nun auf ihr Ergebnis warten. Ich verstehe jede/n die/der da vorsichtiger ist, sehr gut!

      Danke für Ihr Überdenken und mehr Verständnis der Angelegenheit und der Wichtigkeit dieser Informationen, ob diese Bedenken vielleicht teilweise berechtigt sind.

      Ich habe Patienten, medizinisches Personal in allen Bereichen unserer medizinischer Versorgung (Ärzte/Ärztinnen, MTAs, Gesundheits- und AltenpflegerInnen, Ergos, Physios, Heilerziehungspfleger, Heilpraktiker,
      die konkret Angst haben und diese Injektion nicht wollen. Was sagen Sie denen?

Comments are closed.