Das Demonstrations-Camp oder der friedliche Kampf um Berlin

Das Demonstrationskamp oder der friedliche Kampf um Berlin - Querdenken

Wieder waren es mehr Teilnehmer und wieder war es friedlich, freundschaftlich und von Toleranz und Liebe geprägt.

Wie viele Millionen Menschen nun am 29.08.2020 wirklich in Berlin als Teilnehmer der

Größten Demonstration der deutschen Geschichte

da waren, werden die vielen Aufzeichnungen, Interviews und Bildmaterialien, die professionelle Auswertung und die unabhängigen Medien aufarbeiten.

Ein es klar – es war beeindruckend und überwältigend und es war friedlich, diszipliniert, tolerant und liebevoll.

SO IST DEUTSCHLAND 2020 und nicht anders!

Es waren viele tolle Rednern wie Samuel Eckert, Michael Ballweg, Markus Haintz, Dr Reiner Fuellmich, Heiko Schrang, Musiker Kilez More aus Wien, Fussballweltmeister Thomas Berthold, der Oberleutnant der Bundeswehr AD Thomas Bauer , die beiden Polizeibeamten ( “der Franke und der Preusse”, die sich als Querdenker zu unserer Verfassung bekannt haben, Namen bleiben hier auf Wunsch ungenannt ) und Hermann Ploppa am Set.

Als internationaler Ehrenredner und weltweit anerkannter Politiker

hat Robert F. Kennedy für Querdenken und für seine Organisation Childrens Health Defense geworben.

Und es ist noch lange nicht vorbei!

Das Potestkamp ist aufgebaut und wird in Berlin stehen beiben bis die Regierung abtritt.

Frau Dr. Angela Merkel – sie sind Geschichte, sagte Heiko Schrang und so wird es kommen!

R. Freund

Bild: Unsplash – Richard Felix

 

2 Comments

  1. Rita Ißleib

    Gandhi sollte uns das Vorbild sein!
    Der friedliche Widerstand hat in Indien zum Ziel geführt.

    1. Alexander Riches

      Gandhi war ein genialer Volksführer und wurde so respektiert und geliebt, dass bei seinen Hungerstreiks die Unruhen beendet wurden. Bei uns ist es etwas ganz anderes. Gandhi ist in vieler Hinsicht ein gutes Vorbild, aber vergleichen kann man es nicht. Für mich, als Pazifisten gibt es nur ein friedliches Vorgehen, weil: Krieg erzeugt Krieg. Das ist keine Lösung. Wir machen das schon gut mit unserem demokratischen Widerstand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.