02/05

Virologe Christian Drosten unter massiver Kritik – “Erstelltes Gutachten war mangehaft”?

Es ist nicht das erste Mal, dass Drosten von anderen Wissenschaftlern - in einer wichtigen Angelegenheit  - wegen mangelhafter Arbeit kritisiert wird. So leistete sein Team beispielsweise Vorarbeit für die ersten PCR-Tests – doch auch diese enthielt massive Fehler.

14/02

Der Druck steigt weiter – Strafanzeige gegen Christian Drosten gestellt

Drostens mögliche Beteiligung an einer mutmaßlichen Vertuschung des Virusursprungs steht bereits seit dem Leak zahlreicher aufschlussreicher E-Mails von und an US-Corona-Papst Dr. Anthony Fauci im Raum. Dass Christian Drosten im Februar 2020 an einem Brief im Lancet mitgewirkt hatte, der jedwede Nachforschungen in Richtung der Lab-Leak-Theorie zu SARS-CoV-2 kritisierte, tat sein Übrigens. In besagtem...

10/02

Drosten im neusten Interview – „Gefährliche Sachen in Wuhan gemacht“

Es ist unglaublich wie Christian Drosten sich aus der Affaire ziehen will – die altbewährte Salamietaktik und der Glaube an den Spitzbubencharme vergangener Zeiten lässt ihn wohl hoffen mit „Unwissenheit und Mitleid“ andere Schuldige in den Focus zu bekommen – am besten weit weg in China

08/05

Streit um PCR-Test: Drosten soll vor Gericht ein weiteres Gutachten einreichen

Drosten hatte in dem Gutachten untersucht, ob der PCR-Test die Aufnahme eines Krankheitserregers und seine nachfolgende Vermehrung im Körper nachweisen kann. Drosten bejaht die Frage in dem 4-seitigen Papier – vorausgesetzt, es sei ein “ordnungsgemäß durchgeführter PCR-Test”, wie der Charité-Professor schreibt. 

08/04

Drosten in einer privater Videokonferenz: „Die Krankheit existiert nicht“

Drosten in einer privater Videokonferenz: “Die Krankheit existiert nicht Die Fallzahlen gehen hoch, aber die Todeszahlen nicht. Wir haben keine Toten. Die Menschen beschäftigen sich nicht mit den Zahlen. Niemand glaubt uns mehr. Die Menschen fragen sich: Was zur Hölle ist hier los. Wir ruinieren unsere Wirtschaft

02/02

Der Tod aus der Spritze. Der zweifelhafte Doktor Drosten wieder dabei

Natürlich war die Erfindung des Pockenimpfstoffes ein medizinischer Fortschritt. Und als am 26. August 1807 das Königlich-Baierische Regierungsblatt „auf königlichen allerhöchsten Befehl“ eine Verordnung „die in sämtlichen Provinzen gesetzlich einzuführende Schutzpocken-Impfung betreffend“ veröffentlichte, war das ein Segen: 

22/01

Trump geht, Biden kommt und pünktlich dazu relativiert die WHO ihre PCR-Test Aussagen

Haben die "Verschwörungstheoretiker" gerade Recht behalten mit dem "verlogenen Rettungsplan für COVID-19"? Haben die "Wissenschaftsleugner" gerade die Bestätigung bekommen, dass es doch alles politisch motiviert war? Die Antwort auf die beiden Fragen bezüglich der COVID-19-"Testpandemie" und dem Irrtum der asymptomatischen PCR-Tests lautet "Ein klares JA"

14/01

2:0 gegen Drosten – neues Kapitel im Retraction Prozess

Insbesondere die Kritik hinsichtlich der fehlenden Kontrollen wiegt schwer:  Die Wissenschaftler zitieren mehrere Studien, die die Wichtigkeit interner Kontrollen bei der Beurteilung der Viruslast unterstreichen und zugleich das Fehlen solcher interner Kontrollen in der qPCR-Methode von Corman et al. kritisieren. Die internen Kontrollen sind erforderlich, um die Varianz der Abstrichproben...